Handelt es sich hierbei um Dehnungsstreifen durch Muskelaufbau (Bild eingefügt?

...komplette Frage anzeigen  - (Sport, Fitness, Muskeln)  - (Sport, Fitness, Muskeln)

3 Antworten

Bilder sind nicht von sehr guter Qualität aber ja sieht danach aus. Nein, wegbekommen kannst du das nicht. Das verblasst mit der Zeit ein wenig, dann ist es heller als die umliegende Haut. Schlimm oder schädlich ist das nicht. Ob man dazu neigt oder nicht ist genetisch beding.

Einzige was man tun kann, wenn man dazu neigt, ist den Körperfettanteil möglichst gering zu bekommen/halten, so dass Platz für Muskulatur da ist. Ab einen bestimmten Level lassen sich die Dinger aber nicht mehr vermeiden, wenn man dazu neigt. Hab die Teile auch fast überall, sind eben die stillen Trophäen dieses Sports.

Anfangs, in meiner Jugend, hab ich mir darum auch nen Kopf gemacht, war mir unangenehm usw. Mittlerweile sind diese Details, von Dehnungsstreifen hier und da, ein paar etwas dominate Adern an sehr offensichtlichen Stellen wie der Stirn, über eine unsymetrische Bauchmuskulatur in Kombination mit einem größeren Leberfleck/Pigmentstörung oder was auch immer das sein soll, Sachen die ich sehr schätze, fast wie eine Art persönliches Tattoo.

Schaden kann dir bei sowas also maximal die Einstellung dem gegenüber. Wenn es dich stört, vermeide es in Zukunft so weit möglich. Ansonsten keine Sorgen machen, gesundheitlich tut dir das nix.

Hallo! Sieht nach Dehnungsstreifen aus - schlimm ist das aber nicht. 

Dehnungsrisse / Dehnungsstreifen entstehen meistens durch zu schnelle körperliche Veränderungen wie durch Sport, Gewicht oder Wachstum. Dehnungsstreifen kennen auch alle anderen Sportler - wie ich. Die Haut macht schnelle Veränderungen von Körperteilen / Muskeln nicht mit, es entstehen Risse im Gewebe.

 Du bist noch jung, die Dehnungsstreifen werden bis zur Unkenntlichkeit verblassen.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Sehen aus wie Dehnungsstreifen. Immer schön vorsichtig sein mit der Umfangzunahme.

Was möchtest Du wissen?