Handelsfachwirt mit Fachhochschulreife oder Abitur?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Abitur steht höher als Fachhochschulreife, also natürlich kannst du dich dort problemlos bewerben.

Dabei handelt es sich um eine sogenannte Abiturientenausbildung. Dafür braucht man i.d.R. Abitur oder FHR (schulischer Teil).

Den Handelsfachwirt kann man immer nur nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung machen. Man muss also mindestens zum Prüfungszeitpunkt zum Handelsfachwirt über einen Kaufmanngehilfenbrief verfügen. Der Handelsfachwirt ist ausschliesslich daran gebunden, FHR oder Abitur sind also eigentlich gar nicht notwendig !

Natürlich ist in solch eine Ausbildungmöglichkeit dann eine normale kaufm. Ausbildung integriert. Mit dieser erwerben dann FHR-Bewerber auch den berufspraktischen Teil der FHR. Mit Abitur brauchst Du natürlich kein Praktikum ! Du sollst ja gerade erst eine Berufsausbildung machen.

Ob das für Abiturienten nun eine Alternative zu einem BWL-Unistudium dastellt, sei mal dahingestellt.

Für FHR Inhaber (schulischer Teil) kann das aber sehr attraktiv sein, da mit dem (finanzierten !) Handelsfachwirt nunmehr der Zugang zu Universitäten als Beruflich Qualifizierter eröffnet ist. Man könnte damit z.B. Lehrer, Jurist und sogar Mediziner werden, was mit FHR alles nicht möglich ist !

Was möchtest Du wissen?