Handbremse beim MB Sprinter am Zahnrädchen unter dem Rad einstellen?

5 Antworten

Korrekt ist es, in der Trommel den Mechanismus nachzustellen. Am Handbremshebel stellt man nur ie Bowdenzüge ein. Was du vor hast ist Murks. Mach es richtig.

Rad ab, die richtige Stelle suchen und den Mechanismus nachstellen. Anschließend am Handbremshebel einstellen.

Ja der Sprinter hat das verbaut musst in die richtige Richtung bewegen bis sich Rad nichtmehr drehen lässt und dann so weit lösen bis es nicht eher schleift das einstellen auf beiden Seiten machen.

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister im Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik

Danke. Wie oft kann man diese Prozedur wiederholen bis man die Beläge wechseln muss?

0
@nike5899

Wenn du beim rollen die Handbremse anziehst und es quietscht metallisch dann ist der Belag hinnüber

Der Belag ist sehr sehr dünn wenn der wirklich Nachstellen nötig hat ist er eigentlich vollständig abgefahren

0

Hallo

Bremsen kontrollieren und nachstellen/justieren ist Bestandteil jeder Wartung. Wenn bei 85000km die Handbremse nicht mehr wirkt ist man wohl längere Zeit mit angezogener Feststellbremse gefahren (und evtl. überhitzt) oder hat einen defekt bzw sonstiges Problem.

Ansonsten wie üblich Vorderräder gegen die Bordsteinkante drehen und  ersten Gang eingelegt lassen

Bremsenwartung an einem Sprinter kann (noch) jede Hinterhofwerkstatt,,, zur Not auch ATU oder 123.

Trommelbremsbelagverschleiss hängt von der Nutzungsart ab bei denn Packetversendern/Eilexpressfahrern am 160km/h Limit halten die 80-120000km bei WoMo Fahrern rosten die vom rumstehen nach 9 Jahren mit 10000km auf dem Tacho fest.

www.sprinter-forum.de

0

Dazu braucht man nur eine Randschraube ausbauen.

Beim nächsten Bremsscheibenwechsel sieht man, ob die Bremsbacken noch in Ordnung sind.

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ-Meister

Meinst Du nicht an den Bremsen rumschrauben, sollte ein Fachmann machen ?

Eigentlich schon. Aber das nötige Kleingeld fehlt. Es ist ja nur nachstellen.

0
@nike5899

Und wenn Du einen Fehler machst und dein "Kleinwagen" jemanden überrollt, zahlt keine Versicherung nebenbei stirbt dann jemand durch deine Fahrlässigkeiit, somit könnte das dann theoretisch "fahrlässige Tötung" sein.

1

Was möchtest Du wissen?