Handball spielen trotz Osgood-Schlatter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde mir auch eine zweite Meinung einholen... Ich spiele selbst Handball. Handball ist wie du eben schon gesagt hast kniebelastend... schon alleine wegen dem laufen und springen und so. Sogesehen könnte sie meiner meinung nach schon mitmachen bzw mal sehen wies ihr dabei geht. ABER das problem im handball ist ja, (weiß ja jetzt nicht welche liga deine tochter spielt aber egal) dass man oft hart rangenommen wird sozusagen und des öfteren eventuell das knie verdreht und dumm aufkommt am harten boden... Meiner meinung nach ist es das nicht wert, dass man dann ein leben lang beschwerden hat nur weilman unbedingt handball spielen wollte...Hat deine tochter bereits eine physiotherapie begonnen ? würde ich sehr empfehlen, und ich würde ersteinmal eine zeitlang aussetzen wenn ich sie wäre... aber fragt einfach nochmal bei einem weiteren arzt nach, vielleicht sieht die sache dann ja wieder ganz anders aus! Gute Besserung!

Hi JL1811,se kommt-wie so oft-auf den Einzelfall an.Durch das Laufen beim Handball ist das Lig.patellae an der Ansatzstelle(Tuberositas tibiae) durch vermehrten Zug überlastet jund könnte sich ablösen.Dies ist selten,aber nicht auszuschliessen.Auch die Belasttungsschmerzen würde unter Umständen vom Laufen abhalten..Auch Ihre A nfrage deutet eher auf Vermeidung von Sportbelastung hin.Eine zweite Meinung ist angebracht.LG Sto

Ein zweiter Arztbesuch wäre nie verkehrt.

Was möchtest Du wissen?