Handball angst, wie besiegen...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn jemand Angst vor dem Ball hat, hat er im Tor eigentlich nichts zu suchen. Man bekommt halt Bälle auf den Körper (das ist ja das Ziel als Torwart!!) oder auch mal auf den Kopf.

Da Du noch Anfänger bist, kannst Du noch versuchen, die Angst vor dem Ball zu verlieren. Dazu brauchst Du aber Geduld und deine Mitspieler auch:

  1. Du musst in jedem Fall gut aufgewärmt sein. Ein Ball auf die kalten Hände und den kalten Körper tut viel mehr weh als auf einen warmen Körper.

  2. Lass Dir leichte Bälle zuwerfen und wehre sie ab indem Du den Ball nach vorne rausschlägst oder mit dem Beinen nach vorne raus trittst. Also nicht zögerlich denn Körper in den Weg stellen, sondern dem Ball aktiv nach vorne raushauen. Dabei kannst Du selbst dosieren, wie hart Du reingehst, d.h. wie hart Dich der Ball trifft.

  3. Im Laufe mehrere Wochen sollen Deine Mitspieler langsam stärker werfen. Du haust immer aktiv nach vorne raus.

Merke: Wenn Du richtig warm bist und den ball aktiv entgegengehst, tut es nicht weh. Das kann nur passieren, wenn Du den Ball gegen den Kopf bekommst. Das kommt aber selten vor und auch davon stirbt man nicht. Feldspieler leiden da viel mehr.

Viel Erfolg!

SEBHH 18.02.2015, 19:53

Danke für den Stern!

0

Du drehst dich mit dem Rücken zum Ball, auf "hepp" drehst du dich um und dann sollte so schnell wie möglich ein Ball auf's Tor geschossen. Ich hoffe man kann das so verstehen

flufla 14.02.2015, 09:44

also so, dass ich im Tor stehe?

0
honyhopssasa 14.02.2015, 09:45

Ja, so dass du das Netz anguckst

0
SEBHH 16.02.2015, 22:43

Sorry, aber die Übung ist überhaupt nicht geeignet, um die Angst im Tor zu verlieren. Die Übung ist gut um die Reaktion zu verbessern. Gerade in der C-Jugend können nicht alle Spieler immer gezielt werfen und dann dreht sie sich um und bekommt gleich einen Ball ins Gesicht - kontraproduktiv!

0

Frag doch mal Deinen Trainer....

Was möchtest Du wissen?