Hand röntgen lassen, um zu wissen wie groß man wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meine Söhne sind nach 16 nicht mehr gewachsen, also relativ unwahrscheinlich.

Nachdem deine beiden Eltern so groß sind wie du, noch unwahrscheinlicher, dass du noch wächst. Man rechnet Größe der Mutter plus Größe des Vaters geteilt durch zwei, das wäre deine Endgröße (in etwa). Alternativ: Größe als du 2,5 Jahre alt warst mal zwei.

Das Röntgen des Mittelhandknochens kannst du dir sparen. Vielleicht schaffst du noch 2-3 cm, wenn du Glück hast.

Man sagt zwar, dass Männer bis 21 wachsen, aber das geht nicht in die Höhe, sondern in die Figur und die Muskeln. Du bekommst breitere Schultern, ein männlicheres Aussehen... .

Wenn du es unbedingt erzwingen willst, dass geröntgt wird, brauchst du eine Überweisung vom Kinder-/Hausarzt zum Röntgen. Röntgeninstitute sind i.d.R. im Krankenhaus angesiedelt. Ohne medizinische Notwendigkeit kann es aber sein, du kannst das selber zahlen... .

Ich vermute, daß Du bei normaler Körpergröße, wie sie bei Dir vorliegt, diese Untersuchung selber bezahlen müßtest.

Ich selbst war damals mit 11 oder12 im Krankenhaus, damit meine zukünfige erwartete Körpergröße bestimmt wird (wurde noch etwas mehr gemacht, außer Hand röntgen.

Ergebnis war: fast ausgewachsen. Mein vorraussichtliche Endgröße war übrigends cm- genau richtig vorhergesagt worden und die hatte ich mit 16. Mit 18 war ICH schon wieder einen cm kleiner.

Daß Du noch 15 cm zulegen wirst , ist sehr unwahrscheinlich, obwohl ein weiteres Wachstum noch durchaus möglich ist- aller Wahrscheinlichkeit nach aber nicht mehr als 5 cm.

Meine Tochter hat ab dem Alter , glaube ich, bei ähnlichen Vorraussetzungen noch 1 cm zugelegt- o.k. ich war und bin noch wesentlich größer (obwohl ich mittlerweile schon einiges geschrumpft bin), aber ihr Vater war nicht der größte.

15 cm sind nicht mehr möglich. Du kannst mal nach den "Perzentilenkurven" googlen, dein Perzentil finden und schauen, wo statistisch die anderen, die in deinem Alter deine Größe hatten, gelandet sind.

Die Röntgenaufnahme kannst du vergessen. Reine Neugier ohne therapeutische Konsequenz ist keine ausreichende Indikation einen Jugendlichen der Strahlenbelastung auszusetzen.

Was möchtest Du wissen?