Hanball foul

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schau mal ins Regelwerk. Ich kenne den genauen Wortlaut nicht aber normalerweise gibt es einen 7-meter bei Halten von hinten, Abwehr im Kreis und schweren Fouls.

Wenn du deinen Gegner am Bauch hälst ist es meistens so, dass der Angreifer doch vorbei geht und du dann von hinten dran hängst, dass ist dann immer ein 7-meter.

Am besten ist es wenn du auf den Wurfarm gehst oder den Gegner komplett umklammerst sobald er dir zu nah kommt.

Viel Erfolg beim nächsten mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sajmon
23.01.2013, 13:03

danke für die tipps :)

0

Ganz wichtig vorab: nicht festhalten, wenn der Gegner in der Wurfbewegung ist, ganz besonders nicht beim Sprungwurf! Sonst kannst du gleich in Richtung Bank weiterlaufen. Im Idealfall hältst du deinen Gegner natürlich so, dass es nicht mal Foul gibt. Dafür solltest du den Gegner nie komplett "umarmen" (und erst recht nicht festklammern), sondern immer noch ein wenig Platz lassen, damit er sich noch bewegen kann. Wenn du auf den Bauch gehst, solltest du in jedem Fall aufpassen, dass dein Ellenbogen aus dem Spiel bleibt, der hat in der Gegend nichts zu suchen. Allgemein sicherer ist oftmals der Brustkorb (aufpassen dass du nicht versehtlich den Hals erwischst, sonst darfst du auch erstmal pausieren!), da ist der Gegner robuster als im weicheren Bauch, wo es schon mal (unabsichtlich) weh tun kann. Und wenn dein Gegner erstmal keuchend auf dem Boden liegt, hast du bei vielen Schiedsrichtern den Nachteil.

Natürlich hängt die Auslegung deiner Aktion immer auch davon ab, ob und wie der Schiedsrichter es gesehen hat. In jedem Fall solltest du so fair wie möglich spielen, aber immer auch daran denken: Handball ist Kontaktsport. Da darf man einerseits keine Angst davor haben, mal körperlich was einstecken zu müssen, sich andererseits aber auch nicht zurück nehmen, nur weil man eine Gelbe Karte kassieren könnte (ist was anderes, wenn du bereits 2x2min auf dem Buckel hast).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey... Wichtig ist ersteinmal, dass du deinen Gegner so früh wie möglich annehmen solltest und mit der einen Hand auf den Ball und mit der anderen Hand auf den Körper zu gehen solltest ... Solltest du merken, dass der Gegner immer an dir vorbei kommt, kannst du ihn auch mal festmachen...(aber wenn zu zu spät dran bist, solltest du nicht gerade hinten reingreifen, sondern eher von deinem Gegner weggehen(da immernoch die Chance besteht, dass er verwirft)) Also nochmal kurz: Früh annehmen, eine Hand auf den Ball und die andere auf den Körper, auch mal zur Not festmachen... aber NIEMALS hinten reingreifen, wenn du zu spät kommst(allein schon aus sportlichen Gründen...) Ich hoffen ich konnte dir weiterhelfen... Lg mrolch (und noch viel Spaß im Handball)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?