hamster,rote augen :D

2 Antworten

Der Hamster ist nicht blind, Unsinn ist das. Die Augen sind nur rot, aber der Hamster kann sehen wie ein ganz normaler Hamster. Ist nur eine Farbvariante. Hat ja auch nicht jeder Mensch braune Augen sondern manche haben grüne oder braune. Wenn einem die roten Augen nicht gefallen, dann holt man sich auch nicht so ein Tier. Wobei ich persönlich nicht weiß, was einem an roten Augen stören sollte. Schließlich gibt man sein Kind ja auch nicht zurück, weil es grüne Augen hat, und blaue Augen einem besser gefallen...

Keine Sorge. das ist nichts Schlimmes!

Dein Hamster trägt das z. B. Zimtgen in sich oder ist Odd Eyed. Odd Eyed ist einfach eine Variante, die mit verschiedenen Zeichnungsgenen auftreten kann.

Was genau es ist, kann man nur sagen, wenn man ihn sieht. Aber es handelt sich lediglich um eine Farbvariation. Die Gene für die Fellfarbe können teils auch die Augenfarbe beeinflussen. Aufhellende Farbgene hellen auch die Augenfarbe auf.

Genauer steht es hier:

http://hamstergenetik.jimdo.com/genetik/augenfarbe/

Goldhamster mit roten Augen,leben die noch kürzer als andere Hamster ,oder spielt es keine Rolle?

Hamster mit roten Augen ,ist denen ihre Lebzeit kürzer als bei Hamster mit dunklen Augen ,oder spielt das keine Rolle das Albinos kürzer leben?

...zur Frage

Finger von hamster dick und rot?

Hallo😊 ich habe seit kurzem ein hamster und ich habe bemerkt das ein finger von ihm bisschen dicker ist. Der finger ist auch etwas rot und vorne an der "spitze" ist es irgentwie schwarz, also so schwarze pünkchen. Ich kann ja vielleicht später ein bild einfügen.

...zur Frage

warum kann ein 4 monate alter hamster plötzlich sterben?

mein hamster ist mir leider vor zwei tagen verstorben :( er war erst 4 monate alt, davon war er 2 bei mir. er hatte immer wasser,futter und einen großen käfig. ich hab alles gemacht wie es in den büchern und im internet steht. er war morgens gesund fraß, trank, hatte klare augen, aufgestellte ohren und ein sauberes fell und abends lag er tot in seinem häuschen. jetzt mach ich mir total die vorwürfe und weiß nicht warum das passiert ist. ich komm damit das er so plötzlich weg ist gar nicht klar. ich habe seit zwei tagen nichts essen können und kann nicht richtig schlafen. ich meide sogar mein zimmer in dem er war weil es nicht mehr so schön raschelt und nur ein leerer stall dort steht. auch wenn das schon ein bischen verrückt klingt. ich bin einfach traurig weil wir so wenig zeit hatten.

er war mein erster hamster und jetzt habe ich angst wenn ich einen neuen hole vielleicht den gleichen fehler wieder zu machen. woran kann ein junger hamster denn so plötzlich sterben ?

auch habe ich angst wenn ich einen neuen hamster kaufe das ich ihn dann immer mit meinem alten unbewusst vergleiche und von ihm erwarte das er genauso süß, verspielt und zutraulich wird. wie lange habt ihr denn so gewartet bis ihr einen neuen hamster gekauft habt?

und ich wollte wenn eig. eine aus dem tierheim nehmen bloß was ist wenn die hamster dort schlechte erfahrungen mit menschen gemacht haben und dann beißen? wo könnte man denn sonst noch einen hamster holen? wenn jemand ne idee hat ich wohne in braunschweig

dann erstmal danke

...zur Frage

Rote Augen nach Handstand. Ist das schlimm?

Heute hatte ich nachdem ich nicht allzu lange einen Handstand gemacht habe knallrote Augen und auch einen sehr roten Kopf. Nach einer Weile ging das dann alles wieder weg, aber ich bilde mir ein, dass sich meine Augen eventuell anders anfühlen. Könnte da irgendwas schlechtes passiert sein oder sollte ich lieber keinen Handstand mehr machen?

...zur Frage

Hallo, ich habe am 8.9. 9 teddybabys bekommen. Ihr Käfig ist zweistöckig und die Mutter ist nun oben allein und ihre Babys unten. Ist es ok wenn ich sie Trenne?

Die Mutter interessiert sich nicht mehr richtig für ihre Babys jetzt weiß ich nicht was ich tun soll ob ich sie noch zsm lassen soll oder nicht da sie selbstständig essen und sich versorgen können

...zur Frage

Sind Haustiere Sklaven?

Es ist dutzenden von Jahren völlig normal, dass der Hund der beste Freund des Menschen ist.

Wenn man sich das Ganze aber genauer anschaut, sind Hunde Lebewesen, die angeleint in die Natur gehen dürfen, wenn wir Menschen Lust dazu haben. Sie bekommen das Essen, was wir für sie auswählen, während wir am höheren Tisch mit dem ganzen gut riechendem Zeug sitzen. Es gibt am Tag die Beschäftigungen für einem Hund, die Lebensmöglichkeiten wie Schlafplatz &  Co., die wir für sie bereitstellen.
Hunde liegen komplett in unserer Macht. Von Hamstern oder anderen, die die meiste Zeit des Tages in kleinen Gittergefängnissen sitzen brauche ich gar nicht erst anzufangen.

Klar, es gibt sehr viele Menschen, die ihre Haustiere sehr, sehr gut behandeln, trotzdem sind diese Tiere nur von uns abhängig, da wir sie dazu gemacht haben. Sie brauchen uns, weil wir das so wollen. Hunde sind keine natürlichen Lebewesen. Hunde stammen von Wölfen ab, die sich sehr gut selbst am Leben erhalten können.

Ihr sagt vielleicht, dass jeder einzelne gekaufte Hund nur ein aus dem Tierheim "gerettetes" Tier ist. Das Problem ist aber, dass die Menschen dauerhaft neue Haustiere (und Lasttiere, aber das ist ein anderes Thema) züchten, wodurch immer weitere Tiere kommen, die versorgt werden müssen.
Ich habe mich gefragt, was ich als Einzelner dagegen tun kann, dass überhaupt erst neue Tiere gezüchtet werden und neben dem Punkt, dass man überhaupt erst keine Tiere kauft ist mir nur eingefallen, meine Meinung zu verbreiten und Leute davon zu überzeugen, sodass sich daraus die Welt, wenn auch nur ein Stück, ein bisschen in die bessere Richtung entwickelt.

So, das war meine Message.
Damit das hier auch als Frage gelten kann: Was haltet ihr davon? Seit ihr der gleichen Ansicht, habe ich irgendwas übersehen und währet ihr bereit, euch in der Hinsicht zu verändern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?