Hamsterkäfig saubermachen...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Grunde ist das ok so.
Solange du eben immer nur max. alle 4 - 8 Wochen eine Teilreinigung machst und dabei das Nest weitestgehend erhältst.
Nur die Ecktoilette in der zweiten Kammer des Mehrkammernhauses musst du alle zwei Tage reinigen und natürlich gehamstertes Frischfutter entfernen.

Eine andere Möglichkeit ist es, einfach jeden Tag ein oder zwei Hände voll verschmutzter Einstreu rauszunehmen und ebenso viel neue Einstreu reinzugeben. Dann kannst du die Teilreinigungen noch enorm viel seltener machen.

Das alles natürlich bezogen auf ein Gehege ab 100 x 40 cm Grundfläche und 20 - 40 cm Einstreutiefe. Kleine Gitterkäfige mit flacher Einstreu muss man ja leider öfter reinigen, was ein Grund von vielen ist, warum diese ungeeignet für die Hamsterhaltung sind.

Hier hab ich unter anderem die Gehegereinigung mal beschrieben:
www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-kurzgefasst-fuer-anfaenger

Danke das ist super. Der Käfig ist schön groß, das mit dem jeden Tag etwas rausnehmen, wird ich mal versuchen:D

0

Du machst das schon sehr gut, finde ich. Ich mache es immer so: Ich nehme eine Plastikwanne und fülle dort etwas Streu ein. Mit dem sauber machen beginne ich immer abends kurz bevor mein Hamster ohnehin rauskommt. Wenn er noch in seinem Schlafhäuschen ist, nehme ich die ersten Gegenstände heraus. Ich höre ihn dann immer schon im Häuschen herumlaufen, also er ist dann bereits wach, aber geht meistens nicht sofort hinaus. So schindest du etwas Zeit und kannst die Utensilien schon einmal sauber machen, bevor er selbst aus dem Käfig raus muss. Wenn er dann draussen ist, halte ich ihm seine Transportbox hin. Er geht da freiwillig rein. Dann bringe ich ihn in die Plastikwanne wo er herumlaufen kann und mache den Käfig sauber. Ich fülle immer ein bisschen vom alten Streu (natürlich welches, das nicht verdreckt ist, also wo er nicht hingepinkelt hat oder futterreste rumliegen) in den alten Käfig und vermische es mit der neuen Streu, sodass es immer noch ein bisschen nach ihm riecht. Dadurch, das seine Utensilien vorher schon sauber gemacht wurden, geht es ein bisschen schneller.

Mach das am besten Abends wenn es draußen schon ein bisschen dunkel ist. hamster sind ja nachtaktiv und wenn man die tagsüber weckt ist das wirklich sehr stressig für die und verkürzt die lebenserwartung..abends werden sie eh wach, da ist das dann nicht so schlimm :) mein 1. wurde auch nur 2 1/2 den hab ich tagsüber auch geweckt zum käfg säubern.. mein zweiter ist ganze 5 jahre und ein paar monate alt geworden und den habe ich immer spät abends erst rausgeholt

Genau das habe ich mir auch gerade gedacht. Abends wenn er fit wird ist es bestimmt weniger Stress als wenn er tagsüber schläft und du "reisst" ihn quasi aus den Träumen :) Generell ist das Käfig sauber machen immer mit etwas Stress für das Tier verbunden, weil ihm ja "sein" Geruch genommen wird. Irgendwer hat mal gesagt, das ist, wie wenn uns das Klingelschild geklaut wird ;) Da muss er sich ja so uns so alles wieder (ein-)richten und zurecht schieben :) Ich habe Degus (gut, jetzt nicht unbedingt mit Hamstern zu vergleichen, aber) die sind auch immer völlig aus dem Häuschen (im wahrsten Sinne des Wortes) wenn ich bei ihnen sauber mache :)

0
@Dreamy787

Meine ist Vormittags länger wach (So 2 Stunden manchmal), auch Nachts. Am Abend bekommt man nicht viel von ihr mit:D Sie ist ein Zwerghamster, sie leben doch nur 2 Jahre oder?

0

Was möchtest Du wissen?