Hamsterkäfig? Ist meiner zu klein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gitterkäfige sind definitiv gefährlich, bergen Verletzungsgefahr. Und das Gitternagen ist eine krankhafte Stereotypie, die durch zu wenig Platz und zu wenig verhaltensgerechte Beschäftigung ausgelöst wird.

Aquariengehege sind super. Aber das absolute Mindestmaß ist 100 x 40 cm! Verhaltensgerecht einrichtbar wird es ab 160 x 40 cm Grundfläche!

80 x 35 x 40 cm ist deutlich zu klein. Nicht nur die Fläche für den Hamster, so kleine Becken sind auch zu schlecht belüftet!
Und wenn du da noch eine Etage eingebaut hast, ist es noch schlechter belüftet!

Ab 100 x 40 cm Grundfläche ist die Belüftung ok, und da darf schon max. 1/3 der Fläche überdeckt sein! Und es darf nicht höher als tief sein!
Zudem musst du ja auch 30 - 40 cm tief einstreuen.
Auch braucht ein Hamster keinen Kletterkram, er ist Bodenbewohner und Wühler. Viele Hamster nutzen Etagen im Alter nicht mehr.

Auslauf ersetzt kein gutes Gehege, zumal Hamster sehr reviergebunden sind!

Entweder schaust du nach einem oder zwei ganz anderen Aquarien und nutzt dein bisheriges gar nicht mehr oder du erweiterst dein bisheriges mit ein oder zwei weiteren Aquarien.
Also schau, dass du möglichst bald Aquarien bekommst, gebraucht oder undicht sind sie oft preiswert.
Dann trennst du Seitenschreiben raus und verbindest sie mit Aquariensilikon zu einem großen Becken.

Auch geeignet ist die Detolf-Vitrine von Ikea als Gehege. Auf den Rücken legen, Tür und Einlegeböden weglassen, Gitterabdeckung aus Latten und Volierendraht bauen.
Da kannst du aber das bisherige Aqua nicht dran anschließen.

Schau dir mal die Gehege auf hamstergehege.blogspot.de als Anregung an.
Da steht auch, wie man Aquarien verbinden kann.

gutes Hamstergehege aus zwei Aquarien - (Hamster, Haltung) gutes Hamstergehege aus Detolf-Vitrine - (Hamster, Haltung)
Pferdelola 07.06.2014, 11:17

Vielen dank für deine Antwort! Hat mir sehr weitergeholfen. Das meiste weiß ich schon, trotzdem danke dass du dir die zeit genommen hast, alles aufzuschreiben. Ich werde mir jetzt ein neues terrarium kaufen, auch gegen den wille meiner eltern. Mit klettermöglichkeiten meine ich holzspielzeuge auf denen sie klettern kann. Soll ich das aus dem käfig entfernen? Dass es verhaltensgerecht ist? Meine eltern sagen ich spinne, wenn ich ihnen das erkläre. Vielen Dank!

0
Pferdelola 07.06.2014, 11:28
@Pferdelola

Noch eine frage: bekannte von mir haben ein rießiges aquarium, dass allen vorraussetzungen entspricht. Wie bekomme ich einen deckel? Ich bin 15 und kann keinen eigenen bauen. Mein papa ist zwar schreiner aber er hat schon den deckel für das alte Aquarium gebaut und macht das nicht nocheinmal. Bekomme ich einen einzelnen deckel ? Oder muss ich ihn extra anfertigen lassen? Danke im vorraus

0
Rechercheur 07.06.2014, 11:30
@Pferdelola

Kommt drauf an.
Also ein Hamster kann schon zum Beispiel auf sein Häuschen oder eine kleine Ebene fürs Laufrad und die Näpfe klettern. Ein flacher Aufgang dahin sollte dennoch vorhanden sein, zum Beispiel eine Weidenbrücke.
Solche Kletterburgen und sowas brauchen Hamster aber nicht.

0
Pferdelola 07.06.2014, 11:45
@Rechercheur

Die anleitung ist echt gut. Danke, das werde ich auf jeden fall machen. Ich werde auch die kletterburg aus dem käfig nehmen und stattdessen mehr tunnel und Brücken bauen

1

Ja, ist zu klein. Hatte auch mal nen Hamster, dessen Käfig auch zu klein war :/. Kauf lieber einen größeren.

Pferdelola 07.06.2014, 09:46

meine eltern erlauben mir nicht, einen größeren zu kaufen. Welchen käfig soll ich von meinen zweien nehmen?

0
Himbeere1232 07.06.2014, 09:58
@Pferdelola

Ich hatte auch zwei käfige und habe sie miteinader verbunden, versuchs mal. Wenns nicht klapp, klär deine Eltern über Tierquälerei auf...!

0
Pferdelola 07.06.2014, 10:05
@Himbeere1232

Ja das mit dem verbinden könnte klappen. Allerdings kann sie dann immer noch klettern und sich verletzen :/ Da schalten meine eltern leider auf stur..

0

Was möchtest Du wissen?