Hamsterkäfig?!?b

9 Antworten

Hamster sollten nicht im Käfig gehalten werden. Das ist nicht artgerecht. Hole dir für den kleinen ein Terrarium und das am besten so groß wie möglich.

Den meisten Kram aus dem zoogeschäft ist nicht artgerecht!! Häuser sind zu klein, die Laufräder ebenfalls und diese gitterkäfige sind Stress für die Tiere. Vorfallem diese Dinger mit den Plastikröhren.

Hamster brauchen am besten einen Käfig aus Holz oder Glas (Terrarium) ein großes Laufrad in denen der Hamster eine waagerechte laufposition hat, ein häusschen am besten mit drei Kammern und der Eingang darf nicht zu klein sein. Eine Schale mit Chinchilla Sand, Einstreu ohne irgendwelche Zusätze und auch gerne Toilettenpapier (damit baut sich der Hamster sein Nest). Klettermöglichkeiten sollten am besten auch aus Holz sein. Eine kleine Schale mit Wasser und eine mit Futter (ohne Zucker) die tränken die man auch für Meerschweinchen kennt sich ebenfalls nicht artgerecht.

Gute Sachen für den Käfig, Futter und Einstreu etc gibt's bei www.rodipet.de

Wie lautet denn die Frage?

Falls Du fragen möchtest, ob das für einen Hamster ausreicht: Nein, das taugt allenfalls als Transportkäfig oder als Quarantänekäfig für sehr kurze Zeit für eine Farbmaus.

Das Maß ist die reinste Hamsterhölle, mal abgesehen davon, dass Gitterkäfige sich eh absolut nicht zur Hamsterhaltung eignen.

65 x 35 cm ist winzig!

Absolutes Mindestmaß für jeden Hamster, egal welcher Art, ist 100 x 50 cm Grundfläche laut Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz e. V.
Richtig gut verhaltensgerecht einrichtbar wird es erst ab 160 x 40 cm Grundfläche.
Geeignet sind Aquariengehege mit Gitterabdeckung.

Gitterkäfige sind ungeeignet, meist zu klein, deutlich zu flache Einstreuwanne (ein Hamster braucht 30 - 40 cm Einstreutiefe) und zu viele Gefahren beim Gitterklettern.

Ich rate zu einem Aquariengehege mit Gitterabdeckung. Das kriegst du auch preisgünstiger.

Preisgünstig in Sachen Gehege:
Schau, ob du zwei gebrauchte oder undichte Aquarien in 100 x 40 x 40 cm bekommen kannst, die sind oft billig. Wenn du zwei nimmst, kannst du bei beiden eine kurze Seite raustrennen und sie mit Aquariensilikon (kein anderes Silikon!) verbinden. Eine Gitterabdeckung musst du aus Latten und Volierendraht selbst bauen. Das ist aber einfach.
Hier ein Beispiel für einen Aquarienverbund:
hamstergehege.blogspot.de/2010/12/doppel-aq-200x40-fur-robo-lily.html

Auch günstig ist dies:
Du kaufst eine Detolf-Vitrine bei Ikea. Da lässt du die Tür und die Einlegeböden weg und legst sie auf den Rücken.
Aus Latten und Volierendraht baust du eine Gitterabdeckung.
Hier ein Beispiel für ein Detolf-Gehege, da siehst du auf den Bildern weiter unten auch, wie so eine Gitterabdeckung gebaut wird:
hamstergehege.blogspot.de/2010/11/detolf-fur-dsungi-noa.html

Schau dir die Gehege auf hamstergehege.blogspot.de mal in Ruhe an, dann kommst du dahinter, welche Bedürfnisse Hamster so haben.
diebrain.de gibt auch gute Auskunft.
Und hier noch mein Tipp:
http://www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-grundlagen

gutes Hamstergehege aus zwei Aquarien - (Hamster, klein, Käfig) gutes Hamstergehege aus Detolf-Vitrine - (Hamster, klein, Käfig)

Was möchtest Du wissen?