Hamsterauslauf?

6 Antworten

Hamster müssen nicht unbedingt Auslauf haben. Es gibt Hamster, die mögen das gar nicht und sind nur gestresst davon.

Ein grosses Gehege ist das wichtigste, ein Auslauf, der nicht abgebaut wird ist natürlich auch toll.

Lass den Hamster erstmal insgesamt sicher eine Woche in Ruhe eingewöhnen. Das braucht der sicher.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe seit Jahren Hamster und andere Tiere

Lass ihr doch erstmal Zeit sich einzugewöhnen, Du machst das TIer ja ganz kirre. :-) Du kannst einen Auslauf umzäunen, dass sie nicht weg kann.

Wie groß ist denn das Gehege? Bei einem großen Gehege ist ein Auslauf nicht nötig, ein Auslauf ist in den meisten Fällen sogar viel mehr Stress als positiv für den Hamster

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe 2 Hamster: einen Hybriden und einen Chinesen

Ich würde erstmal ein bisschen warten, dass sie sich an die Umgebung und ganz wichtig an dich gewöhnt hat. Wenn der Käfig auf dem Boden steht und Türen vorne hat, kannst du diese öffnen und eine „Leiter“ bauen. Dann kann dein Hamster alleine raus und rein, dass macht es besonders am Anfang weniger stressig. Wenn er weiter oben steht, wird das ein wenig komplizierter. Da musst du dann überlegen wie man das schaffen kann (hatte noch nie so ein Problem). Den Auslauf grenzt du am besten ein. Solche Begrenzungen findet man auf Amazon, du musst aber aufpassen, dass nichts durchnagt werden kann und dass er/sie nicht entwischen kann. Der Vorteil dieser Sperrung ist, dass du dir keine Sorgen machen musst, ob ein Kabel oder ähnlich in Gefahr ist.
Und schau dich am besten nochmal auf Seiten wie diebrain.de um. Die sind, egal bei welchem Nager sehr hilfreich

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Halte selber einen Deutsch-Drahthaar und zwei Weißbauchigel.

Las sie solange nur im Käfig, bis sie diesen überall untersucht ha und nicht mehr so scheu dir gegenüber ist. Der Käfig ist ja hoffentlich groß genug und vielseitig eingerichtet.

Was möchtest Du wissen?