Hamster wurde nicht "entsorgt" sondern muss verbrannt werden?

6 Antworten

Ich habe für das Einschläfern im Notdienst schon 135 Euro gezahlt, ich dachte das wäre inklusive

Schau Dir diese Rechnung einmal genauer an, die muss noch eine Menge mehr als nur die Untersuchung (9,62€), die Euthanasiespritze (6,41€) und die Notdienstgebühr (50€) beinhalten.

https://www.gesetze-im-internet.de/got/BJNR169100999.html

Woher ich das weiß:Hobby – Rudelführer und Büchsenöffner

Im Notdienst darf der doppelte bis vierfache Satz berechnet werden

Für Leistungen, die bei Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen im Rahmen eines tierärztlichen Notdienstes erbracht werden, erhöhen sich die einfachen Gebührensätze nach § 2 Satz 1 auf das Zweifache und nach Maßgabe des § 2 Satz 2 bis zum Vierfachen.
0
@Deamonia

Ja es war auch noch Feiertag dazu (Pfingsten)

0

Das ist von Klinik zu Klinik unterschiedlich, diese Klinik regelt es halt so, und sie haben dich ja drauf hingewiesen.

Im Grunde hast du Glück, das sie dir nicht noch Kosten berechnen, weil du ihn so lange da hast "einlagern" lassen...

Ich verstehe eh nicht, warum man das bei dem eigenen Haustier nicht selbst macht...

Es war der Hamster meines Sohnes und er war so traurig dass er sagte bitte bring ihn nicht mehr mit. Und nachts um 1 wollte ich keine Löcher mehr graben irgendwo

0
@NickyS33

Kann ich echt nicht nachvollziehen, ich wollte, auch als Kind, immer meine Tiere beerdigen, auch wenn es traurig ist, hilft es einem auch mit der Trauer umzugehen.

Du hättest den Toten Hamster aber auch einfach eine Nacht im Auto lagern, und dann irgendwo begraben können.

Naja, ist deine Sache, aber mit den Kosten, das ist normal und auch ok so.

4
@Deamonia

Als Kind habe ich meine auch immer im Garten begraben. Aber er wollte es absolut nicht er sagt, das schafft er nicht weil er so traurig ist. Muss man respektieren

0
@NickyS33

Deswegen sag ich ja: Ist deine Sache, ich kenne ja weder dich noch deinen Sohn ;)

1

Ich kenne das so, dass tote Tiere aus Tierarztpraxen zur Tierkörperverwertung gehen. Wenn man das nicht möchte, kann man das Tier bis zur Einäscherung verwahren lassen, oder man buddelt es Zuhause irgendwo ein. Bei einem Hamster ist das nicht weiter schwer, selbst wenn man wie ich keinen eigenen Garten hat. Ich habe meine Hamster immer auf dem Hinterhof der Wohnanlage vergraben. Ansonsten wäre ich auch in den nächsten Wald gefahren.

Ja ok aber es war nachts um 1 da wollte ich nicht mehr in den Wald oder aufs Feld fahren

0

Das ist deren Job, wenn dus nicht schaffst einen Hamster zu entsorgen, musst du das eben zahlen.

Die dürfen den nicht einfach so wegwerfen.

Das war bei meinen anderen Tieren aber so

0

Dein Tier - deine Verantwortung - deine Kosten.

Ich dachte nur das wäre schon inklusive.

0

Was möchtest Du wissen?