Hamster winterstarre oder tod?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was für einen Hamster hat Deine Freundin denn?

Zwerghamster halten überhaupt keinen Winterschlaf, bei Goldhamstern ist es bei in Heimtierhaltung extrem selten, dass sie in Winterstarre fallen. Das kommt allenfalls dann vor, wenn die Temperatur länger auf unter 10 Grad abfällt. Also z. B., wenn man bei niedrigen Außentemperaturen länger lüftet und/oder danach vergisst, das Fenster zu schließen und/oder die Heizung wieder aufzudrehen.

Ich neige zu der Annahme, dass der Hamster Deiner Freundin tot ist. Dafür spricht auch die dunkle Haut am Bauch. Nach dem Eintritt des Todes fließt das Blut in die am tiefsten gelegenen Stellen da das Herz es nicht mehr weiter pumpt, dadurch enstehen dunkle Flecken.

Im Zweifelsfalle geht bitte unbedingt zum Tierarzt.

Winterstarre kommt bei Hamstern in Heimtierhaltung kaum je vor.
Von den Hamsterarten in Heimtierhaltung kann es ausschließlich den Goldhamster betreffen. Und das auch nur dann, wenn es dauerhaft unter 10 °C kalt ist in dem Raum oder aber wenn die Temperatur rapide fällt, zum Beispiel durch starkes Lüften.

Der Hamster rollt sich dann in seinem Nest ein, kühlt etwas aus, der Herzschlag und die Atmung sind schwer sichtbar. Mehr passiert nicht.
In dem Falle sollte man den Raum wieder auf Zimmertemperatur bringen und den Hamster langsam und vorsichtig aufwärmen, indem man ihn zum Beispiel unter Aufsicht auf eine handwarme Wärmflasche legt.

In der Natur dauert der Winterschlaf 3 - 6 Monate, wobei der Hamster zu Anfang noch täglich aufwacht und Vorröte im Nest frisst, sich die Schlafphasen dann aber immer weiter verlängern.
In Heimtierhaltung sollte man den Winterschlaf nicht zulassen, sondern den Hamster eben vorsichtig wieder erwärmen und so wecken, denn sein Körper ist nicht darauf eingestellt, so dass es gefährlich für ihn werden kann.

Was du schilderst, klingt leider eher nach einem verstorbenen Hamster. Vor allem, wenn es im Zimmer gar nicht kalt war.

mein freund meinte grade das passiert wenn die unterkühlt sind aber sie sterben dann wohl ... meinte er halt weiß nich

Ein Hamster halt wenn dann winterSCHLAF, er ist kein Reptil.

Da ist der Hamster wohl leider gestorben ...und das steife war die Totenstarre - die geht nach einem gewissen Zeitraum wieder weg

Warte doch bis zum Frühling- dann bist du 100% sicher- was es ist.

Es gibt keine Winterstarre bei Säugetieren, der Hamster ist tot.

Rechercheur 05.02.2015, 21:17
Es gibt keine Winterstarre bei Säugetieren

Jein. Tatsächlich wird die Begrifflichkeit Winterstarre bei wechselwamen Tieren verwendet, beim Hamster müsste es eher Winterschlaf heißen.
Aber das wird mit der Frage wohl gemeint sein.
Ich verwechsle die Begrifflichkeiten auch immer noch.

2

Ich hatte auch schon viele Hamster, aber wenn sie starr waren, waren sie leider tot. Oo

Sie soll versuchen ihn zu wecken .... Aber eigentlich müsste er Tod sein weil Hamster keine Winterstarre haben ....

Rechercheur 05.02.2015, 21:11
weil Hamster keine Winterstarre haben ....

Pauschal ist das falsch.

1

Was möchtest Du wissen?