Hamster will keine Medikamente zu sich nehmen :S

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Baytril ist ein Antibiotikum und wird gern bei Kleintieren gegeben. Viel Erfahrung mit Hamstern habe ich nicht, aber leider muss er da durch. AB wirkt am besten nachdem das Tier gefressen hat, zumindest gebe ich dies nach der Fütterung.

Nimm deinen Hamster und setz ihn in eine Box wo er nicht weglaufen kann. Gebe ihm Das Baytril in kleinen Mengen, immer nur ein bisschen, zwischendurch absetzen und ihm mit einem Leckerchen ablenken, dann nochmal die selbe Show.

Auch wenn der Hamster sich wehrt, du musst ihm das Mittel geben damit er wieder gesund wird. Notfalls zieh einen Handschuh an.

Ich würde versuchen, ihr die Tropfen mit Baby-Gemüse-Brei oder auch Baby-Obst-Brei zu füttern. Du kannst die Tropfen auch über das Frischfutter geben oder ins Trinkwasser geben. Nur nicht mit Milchprodukten. Am besten Du suchst eine Sorte raus, die sie gerne frisst, gibt ja so allerlei. Mein erster Zwerg bekam Medis immer im Karottenbrei mit Mais von Hipp. Apfel-Banane soll aber auch beliebt sein oder Gartengemüse mit Kartoffeln. Gibt ja so allerlei. Du kannst jede Sorte nehmen die der Hamster auch bekommen darf. Und dann kannst Du nur noch hoffen. Im Brei haben meine Hamster ihre Medis eigentlich immer freiwillig genommen. Nur keine Gewalt anwenden. Nicht dass der noch bissig wird.

Du könntest es über ein Stückchen Brot träufeln oder so, also auf irgendwas, was es aufsaugt. Wenn er das aber so bekommen muss, solltest du nochmal mit dem Arzt sprechen :/ Meine Ratten wollten auch nie Medizin nehmen, ich musste dann alle paar Tage hin und ihnen Spritzen geben lassen, bis sie wieder gesund waren.

Das mit dem Brot wird nicht klappen da sie die Augen schon schließt wenn sie es riecht :S ich muss ihr das 8 Tage lang geben und der Arzt hat meist dann auf wenn ich in der Schule bin :( Das wird nicht klappen

0
@kloye65

Na ja, dann muss halt jemand anders mit dem Hamsi zum Arzt fahren :o Aber ruf erstmal an und frag, ob das auch unters Essen gemischt werden darf. Im schlimmsten Fall verliert es nur die Wirkung, so richtige Nebenwirkungen hat das nicht, meine ich.

0
@purineko

Nebenwirkungen hat das auf keinen Fall, aber wenn es seine Wirkung verliert ist das schlimm genug.

Leider weiss ich auch nicht aus dem ff ob es zu einem Wirkverlust kommt, vermutlich nicht. Baytril lässt sich meist problemlos verabreichen... deshalb war das noch nie wichtig ob man es mischen kann...

LG

0
@Kirka

Mal eben bei vetpharm geschaut:

Art und Dauer der Anwendung

Zum Eingeben, unverdünnt oder mit Flüssigkeiten.

0

Was möchtest Du wissen?