Hamster-Wasserschale oder Wasserbehälter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Definitiv eine Schale! Habe jetzt schon sehr oft gehört und auf Fachseiten gelesen das dieser Behälter den man hinhängt eine Keimschleuder ist (also sich viele Bakterien dort ansammeln vorallem in diesem Eisenrohr) Zudem ist es bei mir auchs chon oft vorgekommen das dort einfach nichts rauskam und mein armer Hamster des öfteren Nachts kein Wasser hatte und ich davon aufgewacht bin weil er so krach machte mit dem Ding. Hab dann ne mini schale reingemacht das war viel besser. Und wenn er mal durchläuft macht doch nichts? Vielleicht will er das sogar ja um ein wenig abkühlung oder sowas zu bekommen.

Sie macht halt auch immer dieses holzspänen artiges heu rein also in die wasserschale. Und essigreiniger das reinigt ja Bakterien?

0

Nimm einen Wassernapf. Für kleine Hamster eignen sich Glasteelichthalter gut als Napf, die sind so klein, dass der Hamster eher nicht darin badet.
Der Napf gehört auf eine kleine Ebene, damit er nicht unterbuddelt oder zugebuddelt werden kann.

Zum Keimschleuderthema in Bezug auf Trinkflaschen hat Knusperkeks0812 schon was geschrieben.
Zudem lassen diese Flaschen nur dosiertes Trinken zu und erfordern eine unnatürliche Körperhaltung.

Verwende lieber eine Trinkflasche.

Wasserschale... meine 4 Hamsterchen (züchte) haben alle eine Wasserschale. ;)

Was möchtest Du wissen?