Hamster "Übergangskäfig"

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist schade, aber du kannst es nun ja nicht ändern.
Nicht nur, dass die Fläche deutlich zu klein ist, sondern auch, dass er einen erneuten Umzug auf sich nehmen muss. Belies dich bitte auf diebrain.de, wie du einen Umzug stressfrei gestaltest.

Der neue "Käfig" ist aber auch ein Aquariengehege? Oder ein Gitterkäfig oder gar aus Nadelholz? Sollte es ein Gitterkäfig oder Nadelholzgehege sein, verzichte da bitte drauf.
In dem Fall besorg lieber ein zweites Aquarium, zum Beispiel in 100 x 50 x 50 cm, trenn bei beiden eine kurze Seite raus und verbinde sie mit Aquariensilikon oder Aluprofilen. Wie das geht, kannst du hier anschauen:
http://hamstergehege.blogspot.de/2012/10/tips-zum-aquarienverbund-tips-for.html
hamstergehege.blogspot.de/2010/12/doppel-aq-200x40-fur-robo-lily.html

Ist ein Nagarium.120b x 60t x 120h.

0
@IamMyHaIIR

Was genau habe ich mir darunter vorzustellen?
Und wozu ist es für einen reinen Bodenbewohner 120 cm hoch? Oder streust du 80 - 90 cm tief ein?

0
@IamMyHaIIR

So wie die Maße sind klingt das für mich nach schlecht ventiliert, aber wenn du das hinlegst sofern ich mich nicht täuschen sollte, hättest du ein Terrarium mit über einem Quadratmeter Grundfläche. und du könntest ca. 30 cm einstreuen. Die Türen kannst du einfach dann bei Seite legen.

0
@deletedname

Ja, so war das ursprünglich geplant. Hauptsache er kann Viel rennen, buddeln und klettern.

1
@IamMyHaIIR

Also willst du das Gehege auf den Rücken legen, so dass 60 cm die Höhe ist? Dann wäre es super!
Klettern muss ein Hamster nicht, wie gesagt ist er reiner Bodenbewohner und Wühler, anatomisch nicht aufs Klettern ausgelegt.

Einzige Ausnahme der in Heimtierhaltung vorkommenden Hamsterarten ist der Chinesische Streifenhamster, er ist der einige, der sich über Kletteräste wirklich freut und auch in der Natur klettert.

0
@IamMyHaIIR

Was mich mal interessieren würde, ist wo hast du das Gehege her und wie viel Kostet es?

0

Iwooo, das wird er wegstecken. Keine Sorge. Wenn Du darauf achtest, dass er auch in seinem Übergangszuhause Möglichkeiten zum Verstecken und erforschen hat, dann ist das kein Problem. Stell ihm ein kleines Häuschen mit hinein als Rückzugsort und ein Laufrad oder auch einen Ast zum Herumklettern. Er wird sich umso mehr über seinen großen Käfig freuen, wenn er dann da ist!

Dann ist ja gut :D hab nur überall gelesen das die da verrückt werden, wenn sie in so einem kleinen Käfig hausen müssen. Er hat halt soviel wie reinpasst. Ne Brücke, einen Tunnel, laufrad, Häuschen und die Näpfe. Ist ja zum Glück auch nur bis Samstag 👝

0
@IamMyHaIIR

Ist ein Nagarium. 120b x 60t x 120h. Kann man schön viel streu reinmachen zum buddeln :)

0

Was möchtest Du wissen?