Hamster raubt Schlaf, Hiiiilfe.

17 Antworten

Hm, Eure Mail machen mich sehr nachdenklich, Sonderlich kompetente Antworten sind die meinsten nicht. Das Mädel hat um Hilfe gebeten. Also warum auf ihr rumhacken, Der Mensch ist lernfähig. Natürlich kommt es auf die Käfiggröße und Beschäftigungsmöglichkeiten an. Z.B: könntest du sein Futter im Käfig verstreuen, dann hat er was zu tun. Und mein Kleiner ist eigentlich ganz ruhig, So ruhig dass ich schaue ob er überhaupt noch da ist. Er hat aber auch einen Großen KÄfig 1206058 mit insgesamt 3 Etagen. Klettermöglichkeiten, verschiedene Knabbermöglichkeiten, ein großes Bonbonglas mit Sand, laufrad, Heu KLorollen und mehrere Kleine Häuschen, usw.

Mein Hmaster knabbert auch immer an den Stäben und das is echt nervig aber ich habe einfach dünne Holzplatten an den unteren teil des Käfigs befästugt da naggt er zwar auch aber es macht nicht so viel Krach ...und es hat nicht viel gekostet

wenn du pech hast, haste jede nacht solche action. denn hamster sind nachtaktiv

Hamster sind nachtaktive Tiere, die sollte man besser nicht im Schlafzimmer haben... stell den Käfig nachts auf einem Stuhl in den Flur oder ins Wohnzimmer.

Nun schimpft doch bitte nicht alle auf Sonic ein: Wer nie einen Hamster hatte, kann oft nicht erahnen, was das Wort "nachtaktiv" heißt, da nützt auch das Informieren vorab nun mal nichts, das lernt man erst durch Erfahrungen. Und alle Hamster sind ja auch nicht soooo laut, auch hier gibt´s halt unterschiedliche Charaktere... Und "Sonic" hat nun wohl einen sehr fidelen Kollegen bekommen.

Biete ihm sehr viel "Baumaterial" aus natürlichen Materialien an, wenn er mit Holz, Papier und Baumwollwatte arbeitet, ist es längst nicht so laut, als wenn er an Plastikhäuschen oder Metallstangen herumnagt. Das Laufrad stelle ich bei den "Extremläufern" nur stundenweise am Abend in den Käfig, zur Nacht kommt´s dann raus. Und versteck und verteile sein Futter immer wieder an anderen Stellen im Käfig, dadurch hat er zusätzlich zu tun... Halte durch, der "Lärm" ist das kleinere Übel, du wirst sicher viel Freude an dem Kleinen haben :-)

Hallo, Danke erstmal für das Verständnis :) & danke für die Tipps, ich werde sie gleich ausprobieren :) Gruß, alina

0

Was möchtest Du wissen?