Hamster krank,was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo. :)

Ich hatte auch ein Goldhamster (Männlich) er auch hatte diesen ganzen Vorgang wie du es hast. Eines abends starb er leider. Er war jeden Tag sehr Müde und sehr schwach. Bereite dich darauf vor das dein Hamster bald sterben muss. Wir waren auch schon beim Arzt der aber nicht wirklich etwas tun konnte. Hamster sind einfach viel zu klein und werden leicht krank. Trotzdem noch deinem Hamster gute Besserung :)

LG: Lissy ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist hart aber dein Hamster ist schon sehr alt, und sie hat jetzt ihren Lebensabend. Du kannst ihr gutes Futter geben auch wenn sie wenig isst, das ist normal. Schön ist das sie keine Schmerzen hat sie schläft nur viel mehr als früher. Das kenne ich haben meine Hamster auch gemacht.
Gehe vorsichtig mit ihr um versuche sie nicht zu stressen. Du kannst natürlich zum Arzt gehen mit ihr aber sehr viel kann es wohl nicht tun, vielleicht Vitamine.
Wünsche auf jedenfall alles gute für deinen Hamster. Vielleicht wird sie wieder etwas agiler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh bitte zum Tierarzt. Jetzt haben Nottierärzte und Tierkliniken geöffnet.
Ich rate da wirklich zu einem schnellen Tierarztbesuch, denn gerade Durchfall ist für so kleine Tiere schnell tödlich.
Spätestens morgen früh!

Bis dahin lies hier und halt dich dran:

Wichtig wäre dann auch die Ursache für den Durchfall zu finden. Oft sind Parasiten die Ursache. Diese kann man durch eine Kotprobe feststellen.

Was genau fütterst du denn? Und wie viel davon jeweils? Welche Sorte Trockenfutter, welche Sorten Frischfutter, was an Eiweißfutter?

Bist du sicher, dass er nicht frisst, oder hamstert er und frisst im Nest, was durchaus normal wäre? Wie sieht sein Vorrat aus? Lehrt er seine Backentaschen noch? Kann er noch knabbern? Er könnte auch ein Problem haben, wie eine Entzündung an den Backentaschen, zu lange Zähne etc. 
Benimmt er sich ansonsten auch irgendwie anders als vorher? Nimmt er ab oder zu und wie viel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mawonel
14.08.2016, 01:02

Trockenfutter von Rodipet für Goldhamster Senioren ca. 2 Löffel im Käfig verteilt und jeden Tag Frischfutter, zb ein paar Stücke Karotte und Tomate, aber es variiert von Tag zu Tag, es ist auch mal Gurke, Apfel, Salat, etc. Eiweißfutter verfütterte ich in Form von getrockneten Mehlwürmern alle zwei Tage ein paar. Wenn ich aufstehe ist meistens nur ein Stück Frischfutter weg aus der Schüssel, wenn überhaupt. Als ich ihn heute aus der Hütte geholt habe war kein Vorrat zu sehen. Er hat an der Paprika geknabbert,also ja. Er hat vielleicht etwas Gewicht verloren. 

0

ähm... kliniken haben immer, wirklich immer auf. sonst dürften sie sich nicht klinik nennen. auch gibt es über die wochenenden überall notdienste, welche rund um die uhr erreichbar sind. man muss es nur wollen. ich selber war oft genug nachts beim tierarzt, weil ich es wollte und mich habe nicht abwimmeln lassen.

das tier gehört umgehend behandelt. morgen kanns zu spät sein.

es kann von parsiten über tumore und zig andere sachen vieles sein. was wird dir nur der ta sagen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hamster sind aktiv, wenn du im bett liegst. Also nachts. Das du ihn nicht oft zu gesicht bekommst, ist normal. Was gibst du ihm zu futtern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mawonel
14.08.2016, 00:33

Ja das ist mir bewusst aber sie kommt wirklich auch nachts nur zum pinkeln raus..

Naja Trockenfutter von Rodipet für Goldhamster Senioren und jeden Tag Frischfutter wie zb. Karotte, Tomate,Gurke, ab und zu ein Stück Apfel etc.

0
Kommentar von DrAugust
14.08.2016, 00:36

ok. du denkst, sie ist 2 jahre alt. es könnte sein, das es bald an der zeit ist. hamster leben nicht länger als 3 jahre

0
Kommentar von DrAugust
14.08.2016, 10:56

das kann natürlich sein. ich denke aber, eher selten.

0

Was möchtest Du wissen?