Hamster krank? schwarze flecken

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für die Flankendrüsen scheint deine Beschreibung nicht zu passen, aber schau es dennoch mal an:
http://www.das-hamsterforum.de/index.php?page=Thread&threadID=3734
Sollte es so aussehen und nur genau an den Stellen und in der Größe sein, wie auf den Bildern, sind es schlicht die Flankendrüsen, mit denen der Hamster sein Revier markiert.

Ansonsten lass mal einen Tierarzt draufschauen, was diese Veränderung sein könnte.

Also ich habe keine Ahnung was das sein kann aber meine Freundin hat einen Hamster der hat mal alle Haare verloren und dann ist sie mit ihrem Käfig an die frische Luft in den Wald oder so und hat da piknik gemacht und der Hamster war halt im Käfig naja auf jeden Fall hat er dann nach 3 Tagen wieder Haare bekommen weiß nicht ob es an der Luft lag aber könnte ja sein :)

Rechercheur 04.09.2014, 11:48

Du meine Güte!
Bei einem Hamster mit Fellverlust sucht man einen Tierarzt auf!
Hamster gehören in unseren Breitengraden nicht nach draußen!
Und ein Käfig, den man einfach so in den Wald tragen kann, ist echt so richtig mies für den Hamster. Hamster haben Bedürfnisse, die über die bloße Aufbewahrung hinausgehen!
Auch trägt man Hamster nicht rum, jeder Revierwechsel und jeder Gehegestandortwechsel ist Stress pur für den Hamster.

1
radixtubehd 04.09.2014, 13:33
@Rechercheur

Das stimmt nicht, Hamster leben ja eigentlich in der freien Natur Und wenn das den Hamster stresst , dann finde ich ist das ein komischer Hamster Aber du machst die ja nur sorgen ;) das verstehe ich. iChat meinen Hamster schon oft mit in den Garten in ein eingezäuntes Gebiet genommen, und da ht es ihm offensichtlich gut gefallen :) er wollte danach nicht mehr in seinen Käfig zurück und Hat dann daran genagt, also hab ich ihn nochmal rausgelassen ^^ Also meinem Hamster gefällt das 100%

0
goldangel23 04.09.2014, 20:06
@radixtubehd

und wie das stimmt, was rechercheur schreibt. ein solcher hamster gehört sofort zum tierarzt und nicht in den wald oder sonst wohin nach draußen zum spaß.

klar leben die wilden hamster draußen. aber halt nur die wilden. unsere haustiere sind für sowas nicht gemacht.

ganz sicher gefällt es deinem hamster null. zumal du wohl kaum nachts mit ihm raus gehst....

1
Rechercheur 04.09.2014, 20:55
@radixtubehd

Hamster sind gestresst, wenn sie ihr Revier verlassen müssen. Sie orientieren sich an ihren Duftmarken.
Außerhalb ihres Reviers haben sie keine angelegt und müssen das erst tun. Sie laufen dann nicht aus lauter Neugier und Spaß lustig umher, sondern auf der Suche nach ihrem Revier und ihrem Nest.

Draußen haben unsere Heimtierhamster wirklich absolut nichts verloren, zumal sie nachtaktiv sind und das auch bleiben dürfen sollten!
Ich nehme ja mal an, du hast den Hamster eher am Tag rausgesetzt.

Und am Gitter nagen Hamster, wenn die Haltungsbedingungen nicht stimmen. Das Gehege muss viel Fläche und sehr tiefe Einstreu bieten, Gitterkäfige sind dafür genrell ungeeignet. Sie sind meist zu klein, haben eine deutlich zu flache Einstreuwanne und bergen zu viele Gefahren beim Gitterklettern. Man KANN keinen Gitterkäfig verhaltensgerecht einrichten für einen Hamster. Und so entwickelt der Hamster dann die krankhafte Stereotypie des Gitternagens.

0
Leannleh 05.09.2014, 12:20

Wir waren beim Arzt und der meinte das er einfach alt wird und wir haben einen großen Käfig also einen normal großen denn wir auf das GrundStück gebracht haben und es hat was gebracht wenn du es besser weißt okay aber er hat das vor 2 Jahren gehabt und er lebt immer noch mit haaren und ihm geht es wieder gut

0

Was möchtest Du wissen?