Hamster immer weiter füttern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, Dein Hamster wird sich nicht "komplett voll" fressen. Es liegt in der Natur von Hamstern, sich ein Depot für schlechte Zeiten anzulegen. Nur um des Fressens Willen diesen Vorrat aufzufressen, würde dem Zweck des Vorrats widersprechen.

Man gibt niemals kein Futter. Futtersuche ist eine der elementaren natürlichen Beschäftigungen von Hamstern. Werden sie nicht fündig, setzt sie das unter Stress.

Wenn das Depot sehr voll ist, gibt man einfach weniger Futter.

Das Futter muss im Gehege ausgestreut werden damit sich der Hamster, seiner Natur entsprechend, mit der Suche danach beschäftigen kann.

Wir geben nichtmal Frischfutter in einem Napf, sondern legen es auf eine kleine Fliese irgendwo im Gehege (nicht immer an derselben Stelle) oder, bei futterzahmen Hamstern, wir füttern es aus der Hand.

Bitte reinige das Hamstergehege niemals komplett und entferne auch niemals den gesamten Vorrag (außer in dem Fall, dass das Futter gammelt weil der Hamster Frischfutter bunkert. Dem kann man aber vorbeugen, indem man Frischfutter nur in winzigen Mengen reicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo tanjawjasik,

natürlich fütterst du deinen Hamster immer ganz normal weiter, auch wenn er entsprechend seiner Natur hamstert.

Ich hoffe, du verstreust das Futter - denn das Futtersuchen ist die Hauptbeschäftigung eines Hamsters.

Das Terrarium machst du bitte nie ganz sauber, an das Nest gehst du auch nicht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123tutu
26.11.2016, 14:56

Das Gehege auf jeden Fall immer säubern aber ein bisschen altes Streu mit neuen vermischen. Das Gleiche gilt beim Nest da der Hamster auch wie Menschen schwitzt oder ins Nest uriniert also schauen was feucht ist und das säubern sonst kann der Hamster krank werden 

0

Was Du gehört hast, dass kann ja so nicht stimmen, denn sonst müsstest Du ihm nur abgezählt oder -gewogen Futter reichen. Natürlich stopfen sie sich so oft wie möglich das Futter in die Wangentaschen, sammeln es, um es dann in ihren Bau zu verbringen. Der Sinn steht dahinter, dass er in seiner natürlichen Umgebung weite Strecken zurücklegen muss, damit er was Fressbares findet und wenn er ständig hin- und herrennen müsste, wäre es sehr aufwändig.

Natürlich wird er das fressen, was er so zusammengetragen hat, doch wie Unten schon geschrieben kann das Futter ja auch verderben und somit sollte das schon genau angesehen werden und eventuell weggeworfen werden. Du brauchst ihm nicht ständig neues Futter geben, wenn er es einfach dann nur in großen Mengen bunkert und einen kleinen Teil frisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hamsterhamstiii
26.11.2016, 09:49

Trockenfutter kann (fast) nicht verderben. Es ist wie der Name sagt trocken und es ist (fast) unmöglich dass es schimmelt.

1

Oh würde das Essen wenn es auch nass Futter ist beim sauber machen weg tun auch trocken Futter weil es sonst anfängt zu schimmeln oder "Tiere" (kann man das so sagen?) anlockt also kleine Tiere halt die den Hamster auch krank machen kann 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hamsterhamstiii
26.11.2016, 09:50

Nein, man schmeißt das Trockenfutter nicht weg! Frischfutter kann man ganz klein schneiden, so dass der Hamster es sofort frisst.

1

Damals als ich klein war haben wir unserem Teddyhamster einfach wie gewohnt Futter in die Schüssel getan.

Sie laufen damit ja in ihr Haus und lagern es da.

Die wissen schon was sie tun.

Wir hatten damals 4 Hamster und bei denen ist sowas nicht passiert 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hamsterhamstiii
26.11.2016, 09:49

Trockenfutter verstreut man im Gehege.

1

Was möchtest Du wissen?