Hamster hat wahrscheinlich Milben! Was kommt da auf mich zu?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Normalerweise läuft es in der Tat darauf hinaus dass man ein Medikament bekommt das man dem Hamster ins Fell schmieren muss, notfalls todesmutig unter Einsatz von Handschuhen ;-)

Daneben sollte man das Gehege beim Ausmisten komplett ausräumen, Einrichtung und Käfig mit einem tierverträglichen Desinfektionsmittel behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,
beim TA wird ein Hautgeschabsel genommen, um sicherzustellen, dass es sich wirklich um Milben handelt und nicht etwa um einen Pilz oder sowas.
Falls deine Kleine Milben hat, wird dein TA ihr wahrscheinlich ein SpotOn geben (ist am stressfreisten), mein Goldhamster hat damals Advocate gekriegt.
Du solltest eine weitere Dosis mit nach Hause bekommen, damit du diese 10 Tage später nochmal deinem Hamster in den Nacken träufeln kannst.
Zuhause solltest du die Kleine irgendwohin setzen, wo es sauber ist, z.B. in die Transportbox, das Gehege, etc.
Dort stellst du ihr Schlafhaus, Trinken und Futter hin, damit du ihr Gehege reinigen kannst. Ich hoffe sehr für dich, dass du ein Aqua hast, mein Holzgehege musste ich damals mit Bectazol einsprühen, gründlich reinigen und einige Tage stehen lassen. Habe dann deshalb ein Aquarium gekauft.
Jedenfalls, das Gehege gründlichst reinigen, mit z.B. warmem Wasser und Essigessenz, evtl. Dampfdruckreiniger (oder wie diese Wasserspritzdinger auch heißen), mit Bectazol oder sowas ähnlichem aussprühen und etwas auslüften lassen. In der Zwischenzeit Einrichtung aus Plastik und Keramik in die Spülmaschine, Holzeinrichtung entweder wegwerfen oder mindestens 40 Minuten bei 100° im Backofen ausbacken, Heutunnel würde ich einfach entsorgen.
Selbstverständlich muss auch die Streu erneuert werden.
Wenn alles sauber ist, kann der Hamster wieder ins Gehege und dann dementsprechend nach 10 Tagen erneut das SpotOn auftragen.
Gute Besserung an deine Kleine.^-^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall mal das ganze Gehege komplett ausmisten und desinfizieren. Kann man davon ausgehen dass dein Hamster schmerzen hat könnte der TA ein Schmerzmittel verabreichen und dir für die nächstes Tage eines mitgeben. Die Milben müssen natürlich zu 100% bekämpft werden was möglicherweise eine Zeit dauern kann, da sich mit Sicherheit Eier eingenistet haben und diese nicht zeitgleich schlüpfen (kann sich bis zu -ich glaube- 3 Wochen unterscheiden). Damit dein Hamster in Zukunft verschont bleibt wäre es vorteilhaft zu wissen woher die Milben kommen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein meerscheinchen hatte milben. Damals wurde uns empfohlen ein mittel aus der tierhandlung zu nehmen. Das musste man dem tier einmal am tag aufs fell tropfen(roch sehr stark nach zitrone) .

es hat glaube ich so 5-8 euro gekostet und hat super gut geholfen. das mittel hält mehrere jahre bereits.   Das Mittel war natürlich auch für hamster geeignet. der aufwand war sehr gering

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal ein kleines Update:

Wir waren beim TA. Als wir nach zwei Stunden Wartezeit endlich dran waren, wurden tatsächlich Haar-Milben festgestellt. Aber sogar sehr heftig. Auf den Weg hatte sich mein Hamster sogar noch blutig gekratzt. Das Problem ist, dass meine Robby gerade mal 15 g wiegt. Also mehr als Untergewicht. Sie hat jetzt eine Spritze für knapp 30 € bekommen, was wir in den nächsten Wochen wiederhohlen müssen.

Habe gerade eine komplett-Reinigung durchgeführt, dass Haus und Co. ist noch im Backofen.

Wird wahrscheinlich sehr viel Stress - nicht nur für den Hamster...

Aber trotzdem danke für alle Antworten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Zwerghamster hatte mal die (Rote Vogelmilbe) sehr ungeil.

Musste natürlich alles reinigen und ihn mit einem Spray besprühen (den Tierarzt hätt ich am liebsten ******) Das spray hat starke Nervenstörungen hervorgerufen der Anblick war fürchterlich und geholfen hat es auch nicht.

Bei meinem damals "neuen" Tierarzt habe ich ein weißes Pulver bekommen was den Chitin-Panzer der Milden austrocknete und sie sterben lies. Das Pulver war super und meinem Hamster hat es auch nicht geschadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamsterfragen05
30.05.2016, 14:21

Und wie viel kostet sowas?

0

Mein Hamster hatte auch Milben. Der TA hat ihm eine Salbe ins Fell geschmiert. Nach 2 Wochen musste ich das wiederholen. Außerdem musste ich ihm jeden Tag Tropfen in den Mund geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamsterfragen05
30.05.2016, 14:22

"Tropfen in den Mund geben". Na toll. Da hab ich ja die Ar***-Karte gezogen... -_-

Mal sehen, wie ich das mit meinen kleinen Kampf-Hamster anstelle..

1
Kommentar von TL0905
30.05.2016, 14:24

Handschuhe und den Hamster in ein Handtuch "wickeln" dann geht das schon :)

1

Was möchtest Du wissen?