Hamster freilaufen lassen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Schön das du auf die Gesundheit usw. geachtet hast, aber das ändert nichts an der Sache das du Tierquälerei quasi unterstützt hast (www.gegen-zooladenkaufe.de) Lieber hierher: Hamsterhilfe, Hamster in Not... :)

  2. Die Verkäufer in Zooläden erzählen meist nur dummes Zeug. Hör da besser nicht drauf.

  3. Hamster sind Einzelgänger, sie fühlen sich nicht einsam wenn sie alleine sind.

  4. Ja, Hamster haben total gerne Auslauf. Je öfter desto schöner für sie. Er sollte mindestens 1qm groß sein (das Gehege auch). Aber die Handtücher solltest du weglassen, und stadessen ''Spielzeug'' reintun, z.B. Korkröhre (sollte auch im Gehege sein), ein kleines Hamsterlabyrinth, wo er aber oben auch raus kann...

Wie groß ist der Käfig denn, und wie sieht das Laufrad aus? LG

beim laufrad habe ich drauf geachtet das es den durchmesser von 30 cm hat, ich hab ja gesagt, das ich aus seinem stall alles auch ins bad reinstelle, nur falls er sich mal zurückziehen will lege ich halt handtücher hin. puh die maße von dem käfig weiß ich jetzt nicht vielleicht 50 breit und 80 lang und recht hoch weil da noch zwei ebenen drin sind

0
@colacracher

Der Durchmesser vom Laufrad ist sehr gut ;) Ich würde aber im Auslauf eher ein Häuschen zum zurückziehen reintun, bei rodipet. de glaube ich war das, gibt es so Kokosnuss Häusschen fürs Gehege, aber auch gut für den Auslauf. Kannst ja einfachmal da gucken, aber natürlich auch woanders. Also besser Häusschen als Handtücher.

Der Käfig ist zu klein. Die Mindestmaße sind 100x40x40cm, so das er also 1m lang durchlaufen kann. Ich würde dir raten ein (Nager) Terrarium/Aquarium mit Gitterabdeckung zu holen, da passt mehr Einstreu rein (mindestens 15cm tief) und es sieht auch schöner aus finde ich. Bei einem Dauerauslauf, dass heißt das Käfig und Auslauf miteinander verbunden sind, würden die Maße noch gehen, aber sonst leider zu klein. Nicht böse gemeint. LG Cleo

0

Also das Hamster nur einmal in der Woche raus müssen, höre ich zum ersten Mal. Das stimmt doch gar nicht. Sehr oft erzählen die Leute aus der Zoohandlung Quatsch. Zu der Einzelhaltung nochmal.. Wenn man Hamster zu zweit hält, beißen sie sich meistens tot. Ich werde auch manchmal traurig wenn ich daran denke, dass mein Hamster immer alleine ist.. Aber wenn sie es nicht anders mögen.. Mein Hamster bekommt so oft Auslauf wie es möglich ist. Meistens jeden zweiten Tag. Du kannst deinen Hamster ja auch was aus Kartons oder Klopapierrollen basteln, dann langweilt er sich nicht so. Ich baue meinem Hamster immer einen kleinen Parcour auf :)

Also, erstens sind Hamster absolute Einzelgänger, darum fühlen sie sich auch nicht so schnell einsam wie du annehmen willst.

Zweitens aber sind Hamster sehr neugierige kleine Gesellen und es kann ihnen schon langweilig werden in ihrem Käfigdasein, sollte man jedenfalls annehmen.

Da wir das nicht so genau wissen können und der Hamster , der ja in Gefangenschaft geboren wurde, es auch nicht anders kennt als in einem Käfig zu leben, dürfte ihm dabei eigentlich nichts abgehen. Aber man kann natürlich seine Instinkte kitzeln....

Was Hamster nämlich gern mögen (eigene Beobachtung): Wenn Ihre Käfiglandschaft (eigentlich bietet sich ein altes Aquarium viel mehr an, weil sie dann nicht an den Gittern nagen und daran hochklettern) ab uns zu mal verändert wird. Unser Sohn macht das etwa alle 4 Wochen. So kommt es dem Hamster vor, als wäre er woanders (es rieht abe rnoch wie zu Huase) und er erforscht neugoierig seine neue Umgebung.

Neue Versteckmöglichkeiten, Höhlen, Kletter- oder Balancierparcour. Das mögen sie. Und je mehr Etagen du im Aquarium einlegst, desto größer ist seine (Lauf-)oberfläche....Du musst nämlich wissen, dass das Laufrad nicht umsonst ein Hamsterspielzeug ist - in der natur legene sie täglich große Strecken zurück. Ähnliches sollte man ihnen auch ermöglichen in gefangenschaft.

So kann man Abwechlsung schaffen ohne zu riskieren, dass der hamster irgendwann in der Wohnung hinter einem Schrank vertrocknet, weil man ihn nicht mehr wieder gefunden hat....Erspare ihm dieses Schicksal ;-)

ne ich lass ihn ja extra im bad laufen weil wir da keine schränke oder sonstiges haben ;) ja ich wechsel das spielzeug auch ab und zu mal aus um ihm frischen wind zu geben und auch etagen habe ich 2 stück..... du bist trotzdem der meinung das einmal die woche ausreicht ihn aus dem käfig zu holen?

0
@colacracher

Es darf auch öfter sein, abe rnicht zu oft. Hamster sind sich selbst genug.

wann holst du ihn denn raus? nachts? Oder weckst du ihn auch? ich mein, normalerweise pennt der doch tagsüber....

Unser Sohn hat seinem Hamster regelrechte Landschaften gebaut. Kletteräste, eine gezimmerte "Burg" aus Holz, kleine Seile an denen er versuchen kann zu klettern, eine Kokosnuss, Muscheln und andere Dinge. Nicht nur das kaufbare fertigspielzeug. Offenbar fühlt er sich damit sehr wohl.... jedenfalls hat man den Eindruck dass er nicht mehr Auslauf benötigt, wenn sein Aquarium spannend genug ist.

0

Hamster sind absolute EInzelgänger. EInen Artgenossen würden sie eher töten als liebhaben.

Wichtig ist für den Hamster dass sein Gehege groß genug ist (min. 1qm Grundfläche).

Mit einem so großen Gehege und einer guten Einrichtung geht es dem Hamster sehr gut. DU kannst ihm ja auch Beschäftigungsspielzeug ins Gehege legen.

Auslauf würde er als Ergänzung eventuell aber auch schätzen.

Hier mal einige Infos dazu: diebrain.de/hi-auslauf.html

ich mach das auch das mein hamster ins bad kommt weil sie an jeder ecke knabbert und man merkt das sie es nötig hat mal aus dem käfig rauszukommen und ich maxch das jeden tag also mach das was du für richtig hältst bei deinem kleinen nager

lg julia ;)

Was möchtest Du wissen?