Hamster Erstanschaffung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,
als erstes das Gehege.
Emphohlen werden gebrachte Aquarien oder Nagarien mit einer Mindestgröße von 100x50cm, unter 120cm Länge lässt sich ein Gehege allerdings sehr schlecht strukturieren.
Gebrauchte Aquas kreigst du sehr billig auf Ebay Kleinanzeigen oder frag Nachbarn und Bekannte ob sie eventuell noch ein altes/undichtes rumstehen haben.
Ins Gehege gehören gut 20cm tief Kleintier-Einstreu, da Hamster Bodenbewohner und Wühler sind und das brauchen, um Tunnel anzulegen und zu buddeln.
Dazu Versteckmöglichkeiten in Form von Weidenbrücken, Korkröhren, Etagen, Heutunneln, Keramikhäusern usw. wie auch ein Mehrkammernhaus, die von Rodipet.de sind sehr gut.
Außerdem ein Sandbad mit Chinchillasand, solltest du dir einen Robrowski-Hamster zulegen wollen, sollte dieses 1/3 des Geheges ausmachen.
Dazu ein Laufrad, 25cm Durchmesser mind., da sich sonst der Rücken durchbiegt.
Eine Schale für Wasser und eine für Frischfutter, Trockenfutter kannst du im Gehege verteilen, damit der Hamster danach suchen kann.
Den Hamster holst du bitte aus dem Tierheim oder der Hamsternothilfe.
Dazu diese Seite gründlich studieren:
http://www.diebrain.de/hi-index1.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles aus dem oberen Kommentar, Leckerlis sind jedoch nicht von Nöten, die sind ungesund.
Ausserdem brauchst du je nach Hamsterart ein Laufrad und geeignete Einstreu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal einen artgerechten großen Käfig, mit am besten mindestens 2 Versteckmöglichkeiten. Außerdem Einstreu(von Chipsi ist es sehr gut). Ein großes, artgerechtes Laufrad(kommt auf die Hamsterart an) dann noch Futter und Trinkschüssel, aber auch eine Trinkflasche, falls er eines nicht annimmt. Dann am besten auch ein Hamsterklo, also ein Gefäß mit Sand(muss aber nicht sein). Sie brauchen außerden ein gutes Heu und halt Hamsterwolle oder Taschentücher für den Nestbau.

Am Anfang solltest du in der Tier Handlung oder beim Züchter auf die Gesundheit des Tieres achten. Der Hamster sollte keine verklebten Augen und kahle Stellen im Fell haben, achte außerdem darauf ob das Fell stumpf und verstrubbelt ist oder ob er sich oft kratzt. Du kannst den Händler auch fragen ob du ihn einmal halten darfst oder er, denn er könnte auch aggressiv sein und dich beißen, da er vielleicht misshandelt wurde. Hamster sollte man außerdem nur alleine halten! 

Du solltest außerdem darauf achten, dass du nicht eine zu tiefe wasserschüssel verwendest, da wenn es z.B. ein dschungarischer kleiner Zwerghamster ist und die Schüssel zu tief und mit zu viel Wasser gefüllt ist, kann er darin ertrinken. 

Am Anfang solltest du ihn auch nicht rausnehmen, lass ihn so ein zwei Tage in Ruhe, damit er sich an die Geräusche und die Gerüche gewöhnen kann. Wenn er zu dir kommt kannst du ihm gerne auch Leckerlis geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Käfig, Häuschen, Trinkflasche, Futter, Leckerlis, was zum Knabbern/Krallenabnutzen, je nach Hamsterart Sandbecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamsterfragen05
25.05.2016, 19:29

Nein, ein Käfig bitte nicht, wenn ein Terrarium oder ein Aquarium. Eine Trinkflasche bitte auch nicht, da sie meist schwer zu reinigen sind und den Hamster beim trinken in eine unnatürliche Haltung bringen. Besser ist ein Napf. Und bei jeder Hamsterart sollte ein Sandbad zur Verfügung stehen.

0

Was möchtest Du wissen?