Hamster eingezogen, wie wird er sich verhalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch, wenn Du mich direkt ansprichst kann ich nicht drum herum reden:

Die Hamster bei Dehner stammen aus derselben grausamen "Produktion" wie alle Tiere bei allen Baumärkten, Zooläden, Tierläden etc.

Entweder, man hat Dich gezielt belogen oder die Verkäufer werden von der Geschäftsleitung entsprechen fehlinformiert und glauben das Märchen vom guten Züchter selbst -  Hauptsache, die Kasse stimmt.

Dein Hamster ist nicht wirklich zahm.

Sollte er sich im Moment scheinbar zahm verhalten, lasse ihn bitte trotzdem mindestens eine Woche komplett in Ruhe.

Anfängliche Zahmheit liegt fast immer an massivem Stress.

Wir Menschen kennen das ja selbst: unter schwerer Belastung sind wir manchmal zu Leistungen fähig oder vollbringen Taten, die wir uns niemals zuvor zugetraut hatten.

Später kommt dann oft der Zusammenbruch in irgendeiner Form, Du kannst dazu mal "PTBS" googlen.

Ansonsten klingt Deine Hamsterhaltung erstmal nicht schlecht, allerdings hat einiges des von Dir genannten Eiweißes in der Hamsterernährung nichts verloren.

Auf der sicheren Seite bist Du ernährungstechnisch, wenn Du die Futtermischung mit tierischem Eiweiß von die-nager-kueche.com bestellst.

Wie groß ist das Gehege?

Welche Maße hat das Haus?

Ein Foto wäre hilfreich.


So wurde Dein Hamster übrigens "hergestellt":

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte kaufe nie wieder einen Hamster aus Zooläden oder Baumäkten. Die Hamster werden nicht ,,zahm gezüchtet". Sie stammen aus Massenzuchten wo sie wie Dreck behandelt werden. Außwrdem haben die Verkäufer meist keine Ahnung über die artgerechte Haltung von Hamstern.

Bitte lasse deinen Hamster 2 Wochen in Ruhe, die Zeit braucht er zum Eingewöhnen! Er ist nicht zahm. Er steht unter großem Stress. Vermutlich hat er einen gestörten Schlafrhytmus, was sich aber auch legen wird. Lass ihn sich einleben und dann kannst du ihn zähmen. In den 2 Wochen nur Futter und Wasser geben, sowie die Toilette reinigen.

Zur Haltung: Ein Gitterkäfig? Aber ,,am Leben teilnehmen" möchte er nicht, er will einfach nur seine Ruhe als Hamster geniessen, da er keinen Kontakt mit Menschen möchte..  Wenn du 30 cm eingestreut hast und das Gehege über 100×50 (besser über 120×50) groß ist, ist es super. 

Übrigens: Du benutzt aber kein Dehner-Futter, oder? Das sollte im Internet (Z.B. unter mixing-your-petfood.de) bestellt werden. Im normalen Laden gibt es kein geeignetes Futter, auch wenn die Verkäufer es als ein solches betiteln.

Bin zwar nicht Margotier oder Rechercheur (der übrigens nichtsmehr schreibt), aber ich hoffe es ist trotzdem zu deiner Zufriedenheit ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Margotier
05.03.2016, 00:30

Danke, den Abschnitt mit "am Leben teilnehmen" hatte ich gar nicht richtig wahrgenommen - ich bin völlig fertig, war gerade mit einer Grundschulklasse aus einem sogenannten "sozialen Brennpunkt" drei Tage auf Klassenfahrt und als ich nach Hause kam, lagen meine beiden Kinder und mein Mann, der sich Urlaub genommen hatte damit ich die Klassenfahrt begleiten kann, mit Fieber im Bett :-(

Also ergänzend an die FS:

Als nachtaktive Einzelgänger interessieren Hamster sich nicht für "das Leben" außerhalb ihres Geheges - ganz im Gegenteil: sie brauche ein hamstergerechtes Gehege ab 120cm Länge, in dem sie ihr Leben als Beobachtungstier verbringen dürfen.

4

du magst dich vll halbwegs gut informiert haben aber: wenn du keinen platz für ein geeignetes gehege hast, dann kannst du auch nicht das tier dafür halten.

und glaubst du wirklich, dass die tiere im laden vom züchter kommen? das wird dir jeder laden erzählen, denn wer gibt schon offen zu, dass die tiere vom großhändler kommen? kein guter züchter wird seine tiere im laden abgeben, wo sie in eine ungewisse zukunft gehen

zu dem rest wurde dir ja schon was gesagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich finde es super dass du dich so gut informiert hast bevor du dir dein Mitbewohner dann geschafft hast. Ich hatte auch mal einen Hamster von Dehner die haben wirklich gute Züchtungen im Gegensatz zu anderen Zoohandlungen wie zum Beispiel Fressnapf. Wichtig ist dass du ihm oder ihr Chinchillasand anbietest. Zwei Töpfe einmal zum Baden und einmal als Toilette. Alle anderen Sand Arten haben zu Spitze Steine oder Muscheln an denen sich die Hamster an den Händen verletzen können zusätzlich wird das Fell stumpf. Als Einstreu würde ich dir Hanfeinstreu empfehlen da dies hygienischer ist und staubfrei da einige Hamster sehr empfindlich sind. Es ist zwar etwas teurer aber du musst es auch nicht zu oft auswechseln in dem Bereich wo er natürlich auf Toilette geht jeden Tag. Was die Ernährung angeht da müsstest du dich noch ein bisschen informieren. Hackfleisch zum Beispiel ist gar nichts für Hamster auch keine Chips. Am besten ist jeden Tag Salat Gurke Paprika aber nur die roten oder alle 2 Tage dann Banane Apfel Birne. Wenn du ihnen Eiweiß geben möchtest dann am besten Mehlwürmer die gibt es extra für Hamster wo der Kopf schon ab ist oder auch nüsse. Hier noch ein Link wo du mal gucken kannst. http://www.diebrain.de/hi-futter.html
Ansonsten findest du auf "Rodipet" Superfutter oder noch ein paar Tipps. Übrigens aber das weißt du sicher schon den Hamster nicht wecken wenn er schläft. Wenn du dich viel mit ihm beschäftigst sobald er wach ist wird er sich nach einer Zeit ein bisschen an deinen Rhythmus anpassen und rauskommen wenn du wach bist manche Hamster sowie meiner hören irgendwann auch auf ihren Namen.=) viel Erfolg euch beiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Margotier
05.03.2016, 09:37

Nein, die Hamster für Dehner werden exakt so "hergestellt" wie für alle anderen Zooläden, Baumärkte etc. auch.

Mag sein, dass in den Läden selbst die Tiere ganz gut untergebracht sind und die "Ware" sorgfältiger kontrolliert und "fehlerhafte Ware" großzügig aussortiert wird - dadurch wird dann vorgegaukelt, dass die Tiere aus guter Zucht stammen.

Ein Züchter würde aber niemals seine Tiere dem Schicksal ausliefern, in einem kleinen Gitterkäfig im Kinderzimmer zu enden.

Alle zwei Tage Obst ist aufgrund des Fruchtzuckergehaltes übrigens zu viel, Zwerghamster dürfen sogar überhaupt kein Obst bekommen.

2

Was möchtest Du wissen?