Hamster behält sein futter in den backentaschen

2 Antworten

Hallo, da du ihr Lager zerstört hast und umgeräumt hast, ist sie jetzt erstmal etwas verwirrt und muss sich wieder zurecht finden. Das kann eine Weile dauern, sollte sich aber bald gelegt haben.

Was ich dir ans Herz legen möchte: Benutze keine Hamsterwatte! Auf der Packung ist vielleicht ein Hamster abgebildet und es steht sicher auch vollverdaulich drauf, aber diese Watte kann Fäden ziehen, in denen sich im schlimmsten Falle die Hamster verheddern und Gliedmaßen abschnüren können. Solltest du Watte im Käfig haben entferne diese bitte.

Ansonsten ist es auch nicht notwendig, den Käfig komplett zu reinigen. Reinige nur die Kloecke und entferne ab und zu die oberste Schicht Streu. Tu dann einfach neues Streu drauf. Der Hamster orientiert sich hauptsächlich am Geruch, wenn du das komplette Streu auswechselt, riecht alles ganz anders und der Hamster muss sich entsprechend erst mal wieder neu dran gewöhnen, was wiederum Stress bedeutet.

Schau mal auf dieser Seite vorbei: http://diebrain.de/zw-index.html Da findest du ganz viele nützliche Infos zur Hamsterhaltung.

Achso: wie kommst du darauf, dass der Hamster taub ist?

Ohh dankeschön ich werde sie sofort entfernen! das wusste ich nicht, ich hatte mich da auf die leute im zoogeschäft verlassen beim thema käfig und der züchter hatte mich vor der watte auch nicht gewahnt. Wenn man mit ihr redet scheint sie garnicht zu reagieren gräusche stören sie überhaupt nicht, sie erschrickt immer total wenn sie nicht sieht das der käfig geöffnet wurde und dann plötzlich eine Hand im käfig ist obwohl sie ja eigentlich noch ein schärferes gehör haben wie sie, wenn man im heu raschelt scheint sie es nicht zu hören und ich habe versucht hinter ihr zu schnippsen und sie hat überhaupt nicht reagiert. Ich werde bald einmal den Tierarzt besuchen um gewissheit zu bekommen

0
@samiii2804

Hallo, deiner Schilderung nach vermute ich auch, dass der Hamster taub ist. Lass es wirklich mal von einem Tierarzt untersuchen, eventuell liegt auch noch eine andere Erkrankung vor.

Da sich Hamster wie schon gesagt, mehr anhand des Geruchssinns und der Tasthaare (wie die Schnurrhaare bei Katzen) orientieren, sollte die Taubheit aber kein Problem für den Hamster sein. Wichtig ist halt, dass du dich ihr nicht von hinten näherst, sondern, dass sie sehen kann, wo deine Hand ist, damit sie nicht auf einmal erschrickt.

0

Nach zwei Wochen den Käfig gereinigt, und das auch noch komplett?
Bitte mach das nicht noch mal! Und umgestaltet auch noch!

Hamster sind enorm revierbezogen und orientieren sich an ihren Duftmarken. Jede Veränderung im Revier ist Stress für sie.
Täglich reinigt man die Ecktoilette/Pinkelecke(n) und sammelt gehamsters Frischfutter aus dem Gehege. Das Gehege selbst wird aber max. alle 6 - 8 Wochen teilgereinigt! Der Verlust aller Duftmarken muss vermieden werden!
Je größer und tiefer eingestreut das Gehege ist, desto seltener sind die Teilreinigungen notwendig.

Watte benutz bitte nicht als Nistmaterial, sie ist nicht atmungsaktiv, begünstigt Schimmelbildung im Nest und kann dem Hamster Gliedmaßen abschnüren oder ihn gar strangulieren! Reich dem Hamster bitte weißes, unbedrucktes, unparfümiertes, in Fetzen gerissenes Toilettenpapier, daraus wird er sich einj Nest bauen.
Das Nest an sich wird kaum je angetastet. Wenn du ein großes Mehrkammernhaus mit Ecktoilette in einer Kammer anbietest, wird der Hamster das Nest kaum beschmutzen. Bei den Teilreinigungen kannst du es anschauen, ggf. vorsichtig rausheben, über dem Mülleimer ausschütteln, und wieder ins Gehege geben. Immer so viel es geht vom Nest erhalten!

Wenn du Einrichtungsgegenstände ändern willst, immer zwischen zei Teilreinigungen, um den Stress zu minimieren. Das Haus sollte allerdings einen festen Standort im Tiefstreubereich haben!

Solltest du mal das Trockenfutter aus dem Nest entfernen müssen, gib danach wieder neues Futter rein. Das Nest darf nie leer sein!

Du siehst also, dein komplettes Vorgehen hat dazu geführt, dass der Hamster sein Revier nicht mehr erkennt und das Vertrauen in seine Bunker verloren hat. Darum leert er seine Backentaschen nicht mehr!
Lass jetzt erst mal alles, wie es ist. Wirf nur bitte die Watte dringend weg und gib Toilettenpapier als Nistmaterial. Das holt er sich selbst ins Haus, du kannst es also zur Beschäftigung ins Gehege legen.
Es wird jetzt eine Weile dauern, bis er sich wieder eingewöhnt. Für ihn ist das ein kompletter Revierwechsel gerade.
Lass ihn jetzt wieder mehrere Tage kpmplett in Ruhe!

Da du von Hamsterwatte und Käfig schreibst, lege ich dir auch noch nahe, dich auf diebrain.de zu belesen und auf hamstergehege.blogspot.de gute Gehege als Anregung anzusehen. Gitterkäfige sind ungeeignet!
Hamster brauchen große Aquariengehege mit Gitterabdekcung, ab 100 x 40 cm Grundfläche, besser deutlich größer, min. 30 - 40 cm Einstreutiefe.
Hier noch mein Tipp:
http://www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-kurzgefasst-fuer-anfaenger

gutes Hamstergehege aus zwei Aquarien - (Tiere, Hamster, Futter)

Hallo danke für deine Antwort, es ist ein Terarium, ich war mir nur nicht sicher wie sie heißen, deswegen sage ich immer Käfig und die Hamsterwolle ist schon entfernt

0

Was möchtest Du wissen?