hamster baut sich ein nest?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erst mal nix.
Dass ein Hamster sein Nest nahe der Pinkelecke baut, ist relativ normal. Deshalb bietet man ja auch im Mehrkammernhaus in der zweiten Kammer eine Keramikecktoilette mit Chinchillasand an, die meist gut angenommen wird. Schlicht, weil Hamster das auch in der Natur so handhaben: Eine Kammer zum Schlafen, eine zum Hamstern, eine zum geschützten Pinkeln.

Dass Hamster auch mal ihr Heim umdekorieren und sich weitere Nester bauen, ist auch normal.
Mein Dsungare hatte bis zu sieben Nester zeitgleich in seinem Gehege.
Daher ist es wichtig, neben dem Mehrkammernhaus weitere Verstecke anzubieten.

Wenn er aber richtig randaliert, kann es auch ein Anzeichen auf zu wenig Platz und/oder eine nicht verhaltensgerechte Einrichtung hindeuten.
Hamster brauchen ein Aquarium mit Gitterabdeckung oder Nagerterrarium mit min. 100 x 40 cm Grundfläche, besser deutlich mehr. Bitte kein Gitterkäfig. Und dann besonders tiefe Einstreu, min. 20 - 40 cm, auch gerne tiefer.
Möglichweise gibt es was am Gehege zu verbessern bei dir.
Belies dich mal auf diebrain.de, hier auch mein Kurztipp:
http://www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-kurzgefasst-fuer-anfaenger
Auf hamstergehege.blogspot.de kannst du gute Gehege als Vorbild ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er bereitet sich auf den winterschlaf vor, denke ich.....in der natur tun hamster das auch und deiner hat sicher noch diesen ur - instinkt, sich jetzt einen schlafplatz für den winter bauen zu müssen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rechercheur
03.12.2013, 21:45

In Heimtierhaltung kommt Winterschlaf beim Goldhamster kaum je vor.
Sie richten sich dahingehend nach der Temperatur. Wenn es nicht gerade dauerhaft unter 10 °C im Zimmer ist oder aber abrupt gelüftet wurde, so dass die Temperatur zügig stark gefallen ist, ist ein Winterschlaf enorm unwahrscheinlich.

Jeder Hamster baut sich Nester, Sommer wie Winter.

2

Was möchtest Du wissen?