Hamster + Ratten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wie ist es bei Mäusen und Ratten, wenn man beide Nagerarten im Haus hat? Mäuse halten sich von Ratten fern, denn die sind Fressfeinde. Also fressen Ratten andere Nager. Auch wenn man eine zahme Ratte in die Freiheit entlässt hat sie keinerlei Überlebenschance, die anderen Ratten werden sie töten. Jetzt willst Du wirklich wissen was zwei Ratten mit einem Hamster machen wenn das Nagertrio im Zimmer herumläuft? Logischerweise werden die Ratten den Hamster totbeissen und wahrscheinlich fressen oder zumindest anfressen. Vielleicht beißen sie ihm den Kopf ab, auf jeden Fall wird er das nicht überleben. Für die Nager gibt es kein "Ach, das ist ein Hamster, den lassen wir leben, denn der ist hier zu Hause." Bei den Ratten gibt es nur ein: "Aha, das ist gute Beute, lass ihn uns teilen!" Ratten sind keine Vegetarier, und sie jagen aktiv wenn sie das können. Ich gebe damit zu bedenken, dass Deine Freundin zwei Ratten hat und die dann auch ein Rudel sind und zusammen jagen werden. Und bitte sag nicht "Aber die sind ja zahm." Ein gewisses artgemäßes Verhalten bleibt auch, wenn sie vom Menschen gehalten werden. Für Deinen Hamster heißt das Wochenende mit Ratten Stress, und zwar Stress pur. Denn er riecht die Ratten. Für die Ratten ist das übrigens auch nicht grad ein tolles Wochenende. Wieso werden die Tiere mitgeschleppt? Draußen haben Ratten außer im Notfall (TA-Besuch) gar nichts verloren, das normale Tageslicht ist viel zu hell für die. Ratten können auch mal übers Wochende zu Hause in ihrem Gehege bleiben. Man versorgt die Tiere wenn man geht und wenn man am Sonntagabend wieder heimkommt werden sie wieder versorgt. So wie Ihr das geplant habt ist das für die Tiere jedenfalls eine Quälerei: für die Ratten weil sie in fremdes Territorium kommen und schlimmer noch für den Hamster, der ständig Fressfeinde in der Nase hat. Ich für meinen Teil für DAS niemals meinem Hamster antun. Aber das ist ja Deine Verantwortung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommst du mit allen Menschen klar, die du je triffst? Es kann muss aber nicht gutgehen, austesten und wenns nicht geht in verschiedene käfige. Bei ratten aber aufpassen, die urinieren immer wenn sie laufen, daher nicht in den Käfig der Hamster setzten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NatalieEntrails
19.11.2012, 12:13

Wie schon gesagt: ich würde sie ja nicht in einen Käfig tun ^^ Also kann man nicht schon vorher sagen, ob sie sich generell eigentlich vertragen oder eben eher nicht? Bei manchen Tieren kann man ja sagen, dass sie sich mit einer bestimmten anderen Art von Tieren nicht verstehen.. ^^

0

Lass es einfach :) Stress pur- und das für beide Tiere. Die Ratten finden das Rumgeschleppe sicherlich nicht toll und für den Hamster ist es auch stressig immer den Geruch von Fressfeinden ( Was Ratten ja nun mal sind ) in der Nase zu haben ! Da wären wir gleich beim Thema : Die Ratten würden deinen Hamster im schlimmsten Fall totbeißen, und das würde ich an deiner Stelle nicht zulassen ! Und wenn die Nagerrei erstmal angefangen hat, ist es sehr schwer es wieder zu unterbrechen !! Und wahrscheinlich wären die Verletzungen deines Hamsters dann eh schon zu schlimm ! :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte sag deiner Freundin, sie soll die Ratten Zuhause in ihrem Gehege lassen. Das Herumschleppen ist nicht gut für sie.

Hamster sind Einzelgänger und auch wenn Ratten sich untereinander verstehen sollten braucht es eine Vergesellschaftung. Keine Ahnung was passieren würde, wenn du sie doch zusammengibst, aber bitte versuche es nicht. Der Hamster wäre davon garantiert nicht begeistert und zwei ineinander verbissene Tiere zu trennen ist kein Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NatalieEntrails
19.11.2012, 12:17

Sie hat ein extra 'Transport-Käfig' oder wie man sowas nennen könnte, daher denke ich nicht, dass es so schlimm is, da sie auch nicht scheu sind und sehr auf sie fixiert sind.

Das sie Einzelgänger sind, weiß ich.. Da hätte ich aber jetzt noch ne Frage: Warum werden sie dann in größeren Gruppen in z. B. einer Tierhhandlung gehalten? o: Bei uns waren mehrere Goldhamster mit mehreren Teddyhamstern zusammen 'gewürfelt oO

0

Der Hamster wird evtl nicht so glücklich darüber sein, man muß sie doch nicht zusammen laufen lassen, denn die Tiere haben gar nicht die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie es wollen. In der Natur kommen sie nicht zusammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... Das ist gar nicht gut. Man nimmt doch keine Ratten mit, wenn man mal 2 Tage bei einer Freundin ist. Sie soll die echt besser Zuhause lassen, dass ist viel zu viel Stress!

Hamster sind totale Einzelgänger, und man sollte sie niemal mit Ratten halten oder zusammen rumlaufen lassen. Wie groß ist dein Gehege? LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie soll ihre ratten zu hause lassen, das ist viel zu viel stress. und natürlich verstehen die sich nicht. der hamster wird schneller tot sein wie du denkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wuerde ich nicht machen. hamster sind ja einzelgaenger, es koennte wohl zu kaempfen kommen (da haette dein hamster "schlechte karten", ratten sind "verbissene" (im wahrsten sinne des wortes) kaempfer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde vorsichtshalber nicht einfach alle zeitgleich laufen lassen. Ihr könnt ja mal die Ratten, mal den Hamster laufen lassen. Alles gleichzeitig würde ich ohne gutes Vorwissen nicht "riskieren".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN! Das ist total der Stress für deinen Hamster! Willst du ihn umbringen? Lass den Versuch bloß, das wird voll nach hinten losgehn..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SophieMarie
20.11.2012, 03:26

Kann natürlich sein, wenn der Hamster zuviel Stress empfindet, dass er einen Herzschlag bekommt. Ganz besonders wenn er schon ein bisschen älter ist. Eine Oma mit 90 lässt man auch nicht mehr in der Wildwassrbahn mitfahren.

0

Was möchtest Du wissen?