Hamburg: G20-Gipfel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mach dich mal schlau bei den einschlägigen Organisationen wie z.B.

  • attac
  • die Linke
  • NABU
  • BUND
  • labournet
  • junge welt
  • indymedia
  • Tagesspiegel
  • Sonstige

Fazit. du wirst dich wundern, was es alles an diesem Gipfelspektakel zu kritisieren gibt!

Sie vertreten die Ansicht die Gipfelteilnehmer stünden für Kapitalismus und Ausbeutung. Dabei schwanken die Demonstraten von friedlichen Menschen die zum Großenteil den Sinn von G20 nicht ganz verstanden haben (der ja auch ist für Klimaschutz und gegen Ausbeutung zu kämpfen was ein Großteil der Gipfelteilnehmer auch vertritt ) bis hin zu linksradikalen Gewalttätern

Das sind lauter Hirnschüssler und Radaubrüder, die dafür sind, dass man dagegen ist (hauptsache dagegen - wogegen ist eigentlich wurscht, denn sie haben ja keine Ahnung davon, worum es bei dem G20-Gipfel eigentlich geht), und zum Teil die Demo als Mittel zum Zweck nutzen, um ihre Aggressionen und ihre kriminelle Energie los zu werden.

Macht ja niggs, wenn dabei fremdes Eigentum zu Bruch kommt oder verbrennt und teilweise so beschädigt wird, dass nur mehr Schrott übrig bleibt.


  1. www.spiegel.de
  2. Suchfunktion "Gutefrage.net"
  3. Mit der Maus die aktuellen Artikel 0,5 cm nach unten scrollen und den Beitrag vor 3 Minuten lesen.

Gib eine richtige Antwort und laß das Klugscheissern hier

1
@Millescio

Wenn's klug ist, dann passt es doch. Immerhin besser als dein peinlicher Versuch, die Welt zu erklären.

2
@Hoppser123

@Hoppser:

Peinlicher als Deine dreiteilige "selbstgeschriebene Antwort" geht's doch gar nicht mehr... :-)

0
@TimeosciIlator

Doch. Wetten? Z.B. zum aktuellen Zeitpunkt fragen, was in HH los ist. Ist "leicht" weltfremd.

0
@Hoppser123

Auch das ist Quatsch ! Fragen können niemals weltfremd sein. Nach etwas zu fragen besinnt die Mitglieder unserer Community - Fragen sind sozusagen der GF-Motor. Fragen können daher kaum genug Anerkennung finden. Es ist einfach nur undankbar sich darüber beim Fragensteller zu beschweren. Hast Du noch nie nach etwas gefragt oder bist Du etwa der irrigen Meinung, dass eine Frage "kostbaren" Speicherplatz benötigen würde ?

Im übrigen musst Du nicht eine Frage anklicken, wenn es Dir nur darum geht, den Fragensteller und verschiedene Antworter herablassend zu behandeln !

1

Nicht alle. Nur die Krawallmacher und einige protestieren nicht direkt gegen das Treffen der führenden Staatsmänner, sondern gegen deren Politik vor allem gegen ihrer Meinung nach Einfluß des Kapitals, gegen Globalisierung und gegen mangelnden Umweltschutz.

Aber viele denken das nicht zu: Wie soll es besser gehen auf der Erde, wenn sich die Staaten nicht zu solchen Treffen verabreden. Nur damit ginge es zu verbessern

Was möchtest Du wissen?