Haltet ihr Kiffen für schlimm?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Finde ich auch völlig in Ordnung. Solche milden Sachen sind doch wirklich jedem seine Entscheidung bzw sollten es sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt total auf die Menge drauf an. mein ganzer Freundeskreis kifft oder hat es schon ausprobiert. Jedoch leiden deine Fähigkeiten in Sachen sport.

Und konzentrations- und Lernfähigkeit werden vermindert.

Jedoch denke ich ab und Zu auf einer Party ist nicht schlimmes dran. Aber eben sobald es zur Sucht wird ist es gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Swaguser1234567
09.07.2017, 23:02

Cannabis kann nach dem Sport sogar ziemlich gut sein, da es die Muskeln entspannt, die sich dadurch schneller erholen.

0

Rauchen schadet der Lunge und die Inhaltsstoffe schaden auch. Du weißt ja was auf den Zigarettenschachteln steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MCuser9230
09.07.2017, 23:14

Nur cannabis zu rauchen wäre weit weniger schädlich für die Lungen, im gegenteil ich würde sogar sagen es ist  gesund und es kann auch zu einer verbesserung des lungenvolumens kommen.

0
Kommentar von AbsolutNichtIch
09.07.2017, 23:17

Beim Rauchen wird der Lunge immer geschadet. Es gibt auch andere Wege Cannabis zu konsumieren, beispielsweise als Tee. Da kann ich mir das dann gesund vorstellen.

0

Ja, halte ich für schlimm, denn ich habe einige kennengelernt, die es zur Entspannung machten und als sie davon weg wollten, hatten sie auf einmal massive Probleme mit ihrer Sucht, die sie bis dahin nicht bemerkten, und ihren Körperfunktionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MCuser9230
09.07.2017, 23:12

was laberst du für eine scheise

0
Kommentar von Swaguser1234567
09.07.2017, 23:37

Ist aber nicht der Regelfall, einer Cannabisabhängigkeit kann man relativ einfach aus dem Weg gehen und wenn sie sich schon entwickelt hat, auch wieder relativ leicht entgehen, bei Alkohol zum Beispiel ist es sehr viel schwerer davon weg zu kommen

0
Kommentar von floppy232
10.07.2017, 08:01

Hör auf zu blubbern.

Lass deine nicht-Ahnung stecken und sag einfach "Ich finde Drogen doof", dann weiß jeder welchen Standpunkt du hast.

Aber so, nimmt dich keiner für voll. Zumindest keiner von denen die Ahnung haben.

0
Kommentar von phiLue
12.07.2017, 17:00

Kenne auch solche Leute, allerdings sollte man aufgrund solcher Fälle nicht gleich alles verteufeln. Ich denke zu so ziemlich jeder Tätigkeit gibt es einen guten und einen als schlecht zu definierenden Weg. Drogen generell empfinde ich nicht als schlimm, erst das entwickeln einer Sucht, das ist das Problem.

0

Wenn man nicht jeden Tag 5 Joints raucht, sondern mal gelegentlich am Wochenende oder so, geht das doch voll klar.
Außerdem sollte jedem selbst überlassen sein, wie er sich schadet, finde Cannabis in der Hinsicht aufjedenfall besser als Alkohol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yane34
09.07.2017, 23:02

Ich bin ganz deiner Meinung!

1

Ja! Geh in die Natur das entspannt auch und ist gesund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe mit kiffen und kiffern kein problem, aber dass gras auch nebenwirkungen hat sollte jedem der kifft klar sein.

Selbst kiffe ich aber nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von floRa1n
10.07.2017, 00:06

:D ;)

0

Kiffen is eigntlich vollkommen in Ordnung, aber ich find pure besser als mit Tabak, aber das is jedem selbst überlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?