Haltet Ihr Immobilien für eine gute Wertanlage?

15 Antworten

Kommt drauf an, wo. Wenn du n Bezug zu Italien hast. Auf jeden Fall.

In Betongold investieren, also in ein Haus in Italien. Hier auf

casaromana de kannst die fallenden Quadratmeterpreise und einige
Angebote anschauen. Das ist recht interessant momentan. Erkundige dich.
Italiener verkaufen alle. Weil der € stabil bleibt und die Inflation zu gering under der Markt da enorm ist. Das Gegenteil ist bei uns der Fall.

Grüße, Gabriel

genau, die Lage ist entscheidend. Ist die Stadt, die Region im Aufwind, kannst Du auch mit einer guten Vermietbarkeit rechnen und evtl. mit einem Wertzuwachs. Aber lass die Immobilie von einem Bausachverständigen bezüglich der Bausubstanz prüfen, damit nicht nach dem Kauf die große Überraschung kommt.

Ich glaube nichtdas Immobilein in Deutschalnd noch eine Wertanlage darstellen. Höchstens eine Verpflichtungsanlage. Deswegen Gold!

In welche Sachwerte/Immobilien soll ich anlegen?

Ich bin eher unwissend in diesem Geschäft, aber möchte trotzdem mein Geld anlegen und dabei eine hohes Risiko ausschließen, weshalb ich das Investment in Aktien, Gold, Öl, Währungen etc. als nicht sinnvoll erachte - oder irre ich mich? Auf der Bank sind mir die Zinsen zu niedrig, verständlich. Jetzt möchte ich in Sachwerte und Immobilien anlegen, aber wie kann man eine gute Anlage von einer Schlechten unterscheiden? Wo kann ich mir Wissen aneignen? Falls ihr gute Geldanlagen kennt und die richtigen Tipps für mich habt, würde ich mich über eine Antwort freuen!

...zur Frage

Was würdet ihr mit 600.000 € machen?

Hey, was würdet ihr mit 600.000 € machen. Eigentumswohnungen, Häuser, Geld anlegen, Firmen kaufen?

...zur Frage

Kann man im Immobilien Bereich auch ein FSJ machen?

Also in Immobilien Büros oder so

...zur Frage

Mit Immobilien langsam aber sicher ein Vermögen aufbauen?

Guten Abend liebe Community,

ich überlege mir ständig, mein Geld in Immobilien zu investieren und somit mein Vermögen aufzubauen. Zum Beispiel billige Immobilien kaufen, sanieren und dann weiter vermieten. Was sagt ihr dazu? Oder man finanziert ein Mehrfamilienhaus und lässt die Mieter das Haus ab bezahlen. In meiner Stadt gibt es viele Immobilienbesitzer, die so Ihr Geld verdienen. Wäre das zur Zeit noch möglich?

...zur Frage

Wie kann man mit wenig Geld in Immobilien investieren?

Man liest und hört ja immer wieder: Wenn eine Inflation kommt sollte man Sachwerte besitzen, denen kann die Inflation nichts anhaben. Aber die meisten Sachwerte verlieren selbst ziemlich schnell an Wert (z.B. Computer und Autos), sind Gegenstand von Spekulation (Gold, Silber, Aktien) oder lassen sich nicht vernünftig lagern (Öl, Lebensmittel). Bleiben vor allem Immobilien übrig. Das Problem ist: Als Normalverdiener mit 1500 Euro netto kann ich mir in meinem ganzen Leben höchstens eine Immobilie erlauben. Wenn ich da etwas falsch mache - und bei Immobilien kann man viel falsch machen - dann lässt sich das nicht mehr korrigieren. Wenn ich mir vorstelle ich gehe in Rente, habe mein ganzes Leben für mein Haus gezahlt, und dann ist es nichts mehr wert weil die z.B. Gegend absolut heruntergekommen ist, was dann? Meine Frage ist: Wie kann ich mit wenig verfügbarem Kapital in Immobilien investieren, mein Geld dadurch inflationssicher anlegen, aber immer noch flexibel sein? Ich möchte dabei auch nicht alles auf eine Karte setzen, sondern mein Geld möglichst auf mehrere Anlageformen und Länder aufteilen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?