Haltet ihr es - v.a. nach den Ereignissen in Paris - für sinnvoll, westliche Bodentruppen in den Kampf gegen den sog. "Islamischen Staat" zu schicken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

oft werden westliche terrorangriffe genutzt, um in wildfremde gebiete / Länder einzumaschieren, die eigendlich nichts damit zu tun haben, wie damals mit Irak und afgahnistan. Mal sehen ob die Nato/ USA jetzt in russland oder china einmaschiert, um dort demokratie hineinzubomben :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WARNUNG VOR DEM TERROR

Terror und Unrecht haben keine Rechtfertigung in der islamischen Religion. Die Religion, die uns der Prophet Muhammad ﷺ gelehrt hat, ist die Religion der Gemäßigtkeit und die Früchte der Gemäßigtkeit sind Sicherheit, Geborgenheit, zivilisatorischer und kultureller Fortschritt.

Wir verurteilen den in Frankreich verübten Anschlag aufs Schärfste, wie auch die zuvor verübten Anschläge
- z. B. in New York, London und Madrid – und lehnen jegliche terroristischen Handlungen in den arabischen, europäischen und in anderen Ländern ab, die unschuldige Menschen in den Tod reißen.

Es ist Unrecht, die gemäßigten Muslime mit diesen terroristischen Gruppierungen gleichzusetzen oder sie in einem Atemzug zu nennen. Denn die Mehrheit der Muslime ist gegen diese radikalen Gruppen; viele Muslime sind sogar Opfer solcher Gruppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, Gewalt kann man nicht mit Gewalt bekämpfen.. das führt nur zu Krieg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?