Haltet ihr die Vereinigten Staaten von Europa für realistisch?

12 Antworten

Vielleicht in einer institutionalisierteren Form des Zusammenarbeitens, z.B. über ein gemeinsames Einkommens- und Unternehmenssteuersystem, eine europäische Armee, gemeinsame (Verkehrs-/Strafverfolgungs-)Behörden oder ähnliches. Das wäre etwas, wobei die Vorteile auf der Hand liegen und die Bevölkerung den Sinn schnell nachvollziehen kann.

Eine wirkliche Abgabe von Regierungskompetenzen an die EU in großem Stil kann ich mir aber in der jetzigen Situation und mit dem derzeitigen schlechten Image der EU nicht vorstellen.

Hei, Phoenix130501, bis vor kurzem war ich der festen Überzeugung, dass die Völker und Staatslenker Europas zur Vollendung der Vereinigung keine Alternative hätten ... Nach den Querelen der letzten Jahre bin ich zunehmend skeptisch geworden - nicht nur, weil sich Regierungen über jeden Schritt streiten, sondern weil die Menschen Europas denn Sinn nicht mehr erkennen. 70 Jahre Frieden in Freiheit und relativem Wohnstand haben all das Übel offenbar vergessen lassen, das u.a. zu zwei fürchterlichen die Völker zerfleischenden Kriegen geführt hat.

Gleichgültigkeit, Ahnungslosigkeit, Egoismus, Vorurteile gegen "die da in Brüssel", mangelndes Demokratieverständnis, Defizite an Solidarität und Gemeinschaftssinn, Geiz und viele weitere Ingredienzien dieser Art stehen dem Fortschritt der Vereinigung entgegen.

Die Hoffnung auf die Jugend Europas: Je mehr die Erinnerung an die Furchtbarkeiten verblasst, umso mehr schwindet leider auch die Einsicht, dass wir das gemeinsame Haus Europa bewohnen, in dem die, die parterre wohnen, genauso fürs Dach zuständig sind wie die aus dem Penthouse fürs Erdgeschoss.

Und so. Grüße!

sondern weil die Menschen Europas denn Sinn nicht mehr erkennen.

Also ich bin ein Mensch in Europa und erkenne den Sinn vollkommen. Woran machst du das denn fest, dass "die Leute" keinen Sinn darin sehen? Liegt´s vielleicht an den Lautesten mit den miesesten Argumenten?

2
@DreiGegengifts

Hei, DreiGegenifts, nein, es liegt an den "Leisen" - an alle denen, die Europa nicht (mehr) interessiert ... frag doch mal rum, was die Menschen  von der EU wissen und was sie noch damit am Hut haben.

0

es scheitert schon an einem Grenzschutz, an den Finanzhaushalten, an den Sprachen(Frankreich) an der Arbeitspolitik- und da denkst du an ein geeintes Europa ....Träumer.

Ja, natürlich. Die EU ist da ja auch schon recht weit.

Aber ein weiterer Annäherungs- und Vereinigungsprozess wird dauern. Ob wir das noch erleben? Eher nicht.

Zurzeit nicht. Aktuell geht der Trend eher zu mehr Nationalismus und weniger Europa.

Muss ja auch nicht in den nächsten Jahren sein. Meinte damit auch die Ferne Zukunft

0

Was möchtest Du wissen?