Halten Fensterbilder/Fenstersticker bzw. Fensteraufkleber auch auf Möbeln?

2 Antworten

Bei glatten Möbeln hält das gut, also ja. Allerdings kann auch hier, je nach Beschaffenheit und Lasur der Möbelöberfläche, etwas abfärben. 

Oh abfärben wäre nicht so toll....hm das müsste ich dann wohl vorher an unauffälliger Stelle testen.

0

ja normalerweise sollte das gut halten

Wie kriege ich diese Flecken/Falter weg?

Hallo Community! Seit einigen tagen fliegen falterartige Tiere in meine Wohnung und lassen sich auf Vorhängen und Möbeln nieder! Wenn ich diese nicht sofort erkenne und beseitige hinterlassen sie dunkelbraune bis schwarze Flecken, die nur sehr schwer weg gehen. Dazu sind wirklich überall Flecken von diesen Tieren und teilweise sogar auf Kleidungsstücken! Letztens habe ich versucht einen dieser Falter mit Küchenrolle zu beseitgen und diese Flüssigkeit drückte sich durch auf meinen Finger. Jetzt bekomme ich sie einfach nicht mehr von meinem Finger herunter.... habe schon Zitrone/Seife usw. probiert funktioniert einfach nicht! Daher meine Frage: Was sind das für Falter? Wie bekomme ich diese Flecken/Falter weg? Danke im Voraus

...zur Frage

Wie wirkt sich lebenslanges Wohnrecht auf das Erbe aus?

Mein Vater ist kürzlich verstorben und hat mir ein Haus hinterlassen. Der Marktwert dürfte so bei 60.000 € liegen. Meine Stiefmutter, die wir alle sehr gerne mögen, hält es dort nicht alleine aus und möchte nun schnell in ein Pflegeheim ziehen. Da wir nicht in der Nähe wohnen noch das Geld haben es zu halten, war schnell klar, dass das Haus leider verkauft werden muss.

Da meine Stiefmutter ein lebenslanges Wohnrecht hat und dieses vermutlich auch nicht abgeben will (sie ist sehr paranoid und glaubt alle möchten sie immer nur ausrauben) habe ich mal recherchiert ...

Dabei habe ich gelesen, dass das Wohnrecht sozusagen abgekauft werden muss. Man nimmt die Miete mal das zu erwartende Alter, sagen wir mal 400,00 € X 15 Jahre. Das würde 72.000 Euro bedeuten, also sicher mehr als beim Verkauf zu bekommen wäre.

Wenn ich KÖNNTE würde ich IHR das sogar gerne zahlen, jedoch würde ich nicht wollen, dass ihre leibliche Tochter später dieses Geld erbt, da diese ihre Mutter nur ausbeutet und sogar wegen Geld geschlagen hat - Daher wohl auch die Paranoia meiner Stiefmutter. Die leibliche Tochter ist nach jahrelangem Streit pünktlich zum Tod meines Vaters wieder aufgetaucht, um sich in der Erbmasse umzuschauen ...

Meine Frage: Muss beim Auszug der Stiefmutter tatsächlich eine solche Summe gezahlt werden? Gibt es Wege zu verhindern, dass das komplette Erbe am Ende weg ist?

...zur Frage

Verlobter verstorben,KEINTestament &Erbe wurde ausgeschlagen! Was passiert mit dem Wohnungsinventar?

Hallo ihr lieben, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen!

Mein Verlobter mit dem ich in einer gemeinsamen Wohnung lebte ist letztes Jahr im Septemper verstorben. Er hat eine Tochter hinterlassen, die zum Todeszeitpunkt ihres Vaters nicht Volljährig war. Er hat kein Testament hinterlassen und niemand hat ein Erbe angetreten! Die Tochter wohnte und wohnt immer noch bei ihrer Mutter und ist jetzt Volljährig. Nach dem Tod meines Verlobten sprach ich mit seinem Vater über das Wohnungsinventar, welches er mir zu sprach, denn ich hatte damals meine Wohnung komplett aufgelöst. Nun bin ich bereits mit den möbeln,geschirr elektrogeräten etc.. in eine andere Wohnung gezogen,..jetzt besteht die Tochter plötzlich auf den gesamten hausrat, hat sie ein Recht darauf? Was bleiben mir für Möglichkeiten?

...zur Frage

verblasste Fensterbilder

Hallo,

kennt jemand ein Hilfsmittel gegen verblasste Fensterbilder? Bastel immer Bilder aus Tonkarton nur sind diese leider nach einem Sommer durch die UV Strahlen total verblasst. Gibt es irgendein Mittel, mit dem man die Bilder behandeln kann, dass das verblassen der Farben verhindert??

...zur Frage

Wie frage ich am besten ihren Vater, ob ich seine Tochter zum Essen ausführen darf?

Guten Appetit liebe Community,

ich hab seit Montag einen Crush auf jemanden (Ich steh auf jemanden) und um einen guten Eindruck bei ihren Eltern zu hinterlassen, möchte ich sie ganz Gentleman-Like zum Essen ausführen. Jetzt hat sie zu mir gesagt ich solle es als Facebook-Nachricht machen, da sie so 25 Minuten von mir weg wohnt und ich nicht eben mal fahren kann (Hab noch keinen Roller). Und da ich auch noch nicht bei ihr daheim war fände ich es über Facebook sehr sinnvoll, weil dies dann beim ersten Eindruck dazugerechnet wird (Ich hab schwarze Haare und ziehe mich sonst auch Schwarz bzw Dunkel an und ich hab Angst, sie würden mich aufgrund meines äusseren und vorurteilen Ablehnen).

Vielen Dank schon mal im Vorraus

...zur Frage

Renovierung vor Mietbeginn - Vermieter "kontrolliert"

Hallo in die Runde, ich versuch mich möglichst kurz zu halten:

Wir haben zum 01.05. ein Haus gemietet, die Vormieter sollten alle Wände weiß gestrichen hinterlassen, was sie auch getan haben. Nur leider haben sie nicht die Wände komplett gestrichen, so dass vergilbt weiße Wände mit frisch-weißen Flecken in allen Räumen vorgefunden wurden.

Aufgrund der Tatsache, dass wir beide berufstätig sind und das Haus seit dem 01.04. leer ist haben wir netterweise schon einen Schlüssel bekommen, damit wir streichen, renovieren und nach und nach die Möbel rüber bringen können. So weit, so gut.

Jetzt ist es aber so, dass wohl täglich von Angehörigen der Vermieter "nach dem rechten" gesehen wird. Die Post der Vormieter wird mitgenommen, Prospekte in die Küche gelegt, die Beete im Garten sind geharkt, Verbindungstüren werden abgeschlossen, die Wasserleitung zur Spülmaschine ist abgedreht worden - ohne Info an uns. Gestern waren wir mit einigen Leuten da um komplett alles zu streichen und da standen auf einmal wieder Angehörige im Flur, die mit dem, bei Ihnen verbliebenen Schlüssel reingekommen waren. Zudem sind wir darüber informiert worden, dass am 21.04. eine Hauseinsegnung stattfinden soll, zu der wir herzlich eingeladen sind - in den Räumlichkeiten, in denen wir halt schon renovieren und geplant hatten unsere Möbel zu stellen...

Mir ist bewusst, dass wir großes Glück haben, schon bereits 4 Wochen vor mietbeginn mit dem Renovierungsarbeiten beginnen zu können, aber es ist total seltsam, dass 1. offensichtlich ständig in allen Räumen "nach dem rechten" gesehen wird und dass so ein Termin zur Hauseinsegnung vereinbart wird, ohne mit uns vorher zu sprechen.

Wir mögen momentan garnicht so recht weitere Kisten oder Möbel rüberbringen, weil da halt ständig uns fremde Menschen durchs Haus gehen.

Welche Möglichkeiten seht ihr, das ganze zu entspannen- wir wollen kein Theater machen, der Mietvertrag beginnt ja erst zum 01.05. aber mir schwant, dass wir besser jetzt freundlich irgendwie die Notbremse ziehen sollten, bevor sich sowas zu einem Dauerzustand entwickelt.

DARF der Vermieter eigentlich überhaupt noch unangekündigt und ohne unser Beisein ins Haus, wenn wir schon am Einziehen sind?

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?