Halte wenn Pferd steigt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schwierig übers Internet... "wenn er nicht mehr weiter weiß", was soll das denn genau heißen? Der Reiter muss ihm (gerade, wenn er noch jung ist) zeigen, was er machen soll. Das häufige erschrecken klingt für mich danach, dass er unsicher ist und anscheinend kein Vertrauen in deine "Führungsqualitäten" hat. Eigentlich müsste er sich denken "Die da oben weiß schon was sie tut und passt auf mich auf. Ich muss keine Angst haben:". Da musst du ihm vllt mehr Sicherheit geben und ggf Vertrauen aufbauen.

Wenn er steigt, ist es wichtig, die Hand vor zu geben und dich nach vorne zu lehnen. Hatte grad selbst sone Situation, wo ich mit einem Pferd fast hinten über gekippt bin (Hinterhand ist eingeknickt...), da bin ich so gut es ging "abgestiegen", also seitlich vom Pferd weg.

Aber steigen passt meiner Erfahrung nach nicht wirklich zum erschrecken... Wenn ein Pferd Angst hat, reagiert es ja eher mit Flucht. Also da würd ich mal genau drauf achten, in welchen Situationen er hoch geht.... :)

Hi erst mal danke ich reite denn halt nur wenn die bestizetin nicht dabei ist denn sonst reite ich ein Hengst. Vertrauen versuch ich zurzeit eh bei allen mehr aufzubauen mit Lektzionen.... Z.b. Wenn er nicht weiß was er machen soll er ist sehr unsicher bei sowas sonst ein echt tolles pferd.

0

Steigen hört sich für mich eher nach reiterliches Fehlverhalten an.

Viele Reiter nehmen bei einem nervösen Pferd ja die Beine ran, machen aber gleichzeitig vorne dicht.

Da kann es bei jungen unerfahrenen Pferde passieren, dass sie hoch gehen, weil wo anders kann er ja nicht hin.

Mein Tipp, wenn du in eine gefährliche Situation kommst, steig doch ab bevor die Situation eskaliert.

Keinem fällt einen Zacken aus der Krone, wenn man ein Stück führt.

Was möchtest Du wissen?