Haltbarkeit von Terrassendielen

5 Antworten

Hallo, ich habe mir vor 2 Jahren eine Terrasse mit WPC-Dielen im Echtholz-Design angelegt und bin ziemlich zufrieden. Sieht natürlich nicht aus wie echtes Holz, ist aber auch cool und wesentlich haltbarer. Der Hersteller Trex (habe dazu das hier mal gefunden www.trex-deutschland.de) gibt irgendwie bis zu 25 Jahre Garantie, die ich hoffentlich nie beanspruchen muss :D Liebe Grüße!

Hallo Zusammen,

grundsätzlich gibt es viele Alternativen für Holzterrassen. Wir empfehlen unseren Kunden Douglasie Holz und konnten damit sehr gute Erfahrungen machen.

Hinsichtlich der Frage nach der Haltbarkeit sollten folgende Faktoren beachtet werden:

  • Qualität des gelieferten Holzes - bei Douglasie ist es richtig, dass der Splintanteil (weisslich) eine geringere Haltbarkeit aufweist, als das Kernholz (rosé-farben). Beispiel für astreine Terrassendielen und fast kein Splint: http://purnatur.com/terrassendielen-douglasie-select.html
  • Exposition der Terrasse - Natürlich spielt die Lage (Süd/Nord/Ost/West) eine Rolle, da davon abhängt wie die Sonneneinstrahlung bzw. generell die Witterung aussieht. Eine hohe Sonneneinstrahlung hat den Vorteil dass die Terrasse schnell trocknet; kann u.U. aber auch den Nachteil haben, dass die Terrassendielen zu stark trocknen und kleine Rissen bilden -> hier kommt es wieder auf die Qualität an.
  • Unterkonstruktion - auch die Unterkonstruktion einer Holzterrasse spielt eine wichtige Rolle. Man sollte darauf achten, dass genügend Luft zirkulieren kann, damit die Terrassendielen nach Regen gut trocknen können.

Bei hoher Qualität kann Douglasie Holz lange Jahre halten. Ein Pauschalwert lässt sich aus o.g. Faktoren nicht sagen. Eine qualitativ hochwertige Douglasie Terrasse sollte jedoch locker mehr als zehn Jahre halten.

Viele Grüße,

Steffen von Pur Natur

Noch haltbarer als Hölzer aus gemäßigten Klimazonen sind natürlich Tropenhölzer. Cumaru, Massaranduba und andere haben laut DIN-Norm eine Resistenzklasse von 1 (über 25 Jahre Haltbarkeit im Außenbereich) während Douglasie und Sibirische Lärche laut Register nur 5-15 Jahre halten. Wenn Ihr euch für Tropenholz entscheidet, achtet auf das FSC-Zertifikat für nachhaltige Forstwirtschaft und sozial-faire Produktion.

Steingarten anlegen: Was kostet das?

Guten Morgen,

ich möchte mir einen Steingarten anlegen, bin aber noch ganz am Anfang der Planung. Dabei stelle ich mir vor, dass ich praktisch den gesamten Vordergarten (ca. 50 Quadratmeter) mit weißen Steinen (welche auch immer?) auslege und darin nur wenige "grüne Inseln" für Gräser oder ähnliche Pflanzen ausspare. Das Ziel ist es, einen pflegeleichten und "vornehmen" Garten zu gestalten. Vermutlich muss ich dazu den jetzigen Boden ein kleines Stück ausheben (30 cm ?) und mit Steinen auffüllen lassen. Hat jemand eine Ahnung, wie viele Tonnen an Steinen ich wohl brauchen würde und was so etwas ungefähr kostet. Die Steine sollten weiß sein, die Sorte ist mir dabei nicht so wichtig. Gibt es vielleicht irgendwo eine Preisliste? Haltet ihr das Vorhaben für sinnvoll oder habe ich etwas nicht bedacht? Leider habe ich absolut keine Möglichkeit, die Steine im Steinbruch zu bekommen und auch ein "steinreicher" Bauer, der froh wäre, wenn er seine Steine loswerden würde, kommt nicht in Betracht, da die Steine möglichst gleichmäßig in Form und Farbe sein sollen.

Danke für eure Hilfe Thnne

...zur Frage

Terrassendielen mit einem Holz-Kunstoff Gemisch?

An die Handwerker von euch!

Ich bin gerade dabei für meinen Garten eine kleine Terrasse zu planen. Beim Surfen durchs Netz bin ich in einem Shop auf Terrassendielen von Biwood gestoßen. (Das sind irgendwie Terrassendielen mit einem Holz-Kunststoff Gemisch) http://www.holzwurm-wiens.de/index.php/terrassenholz.html Von den Dingern gibt's welche die Innen ausgehöhlt sind (etwas günstiger) aber auch massive. Da so eine Terrasse relativ schnell doch schon ins Geld geht wollte ich mal nach euren Erfahrungen fragen.:

  • Kann das ein Laie ohne Probleme aufbauen und zusammenschustern?
  • Sind solche Holz-Kunstoff-Gemische ihr Geld wert oder reichen ganz normale Terrassendielen?
  • reichen die etwas günstigeren, ausgehöhlten Dielen für eine privat genutzte Terrasse vollkommen aus (Nicht überdacht)?
  • Winterbeständig? (Kann mir vorstellen, dass Wasser in die ausgehöhlten Dielen eindringt und das im Winter gefriert)

Vielen Dank schon mal im Voraus!!!

...zur Frage

Fuchsien-Hochstämmchen: wie überwintern? Habe nur Wohnung oder Keller...

Letzten Frühling erwarb ich ein Fuchsien-Hochstämmchen, das sich super entwickelt hat und zweimal blühte, im Moment will es sogar nochmal :-) aber ich hab ein Problem mit dem Überwintern- es gibt nur meine Wohnung mit üblichen Temperaturen um 20 Grad oder den Keller, in dem kein Licht ist. Und eben die Terrasse. Leider hab ich das nicht bedacht beim Kauf...Wie kann ich das Hochstämmchen trotzdem überwintern? Würde mir zu leid tun, wenn es den Winter nicht überstehen würde...Vielen Dank für Ideen.

...zur Frage

Wie haltbar ist Klick-Parkett?

Eigentlich wollte ich Lärchendielen in meinen Neubau verlegen. Aufgrund des hohen Preises überlege ich nun welche Alternativen es gibt. Klick-Parkett ist zwar wesentlich günstiger als Dielen, aber wie steht es um die Haltbarkeit? - Gibt es andere Nachteile?

...zur Frage

Hilfe bei erster, kleiner Holzterrasse

Hallo alle zusammen!

Folgendes, ich plane gerade Terrassendielen auf meinem Balkon (eher eine Terrasse) zu verlegen. Die Grundfläche ist 6,0m breit & 1,10m tief also recht überschaubar. Es sind auf der kompletten Fläche Steinplatten verlegt, recht gut ausnivelliert. Die Dielen möchte ich aber nur auf die Breite von 4,0m verlegen, aus optischen Gründen (am rechten sowie linken Ende werden mehrere Blumenkübel stehen).

Das Holz steht fest; Douglasie 4,0m x 12cm x 28mm - bei meiner Planung werden 8 Dielen benötigt, ergibt eine Fläche von 4,0m x 1,03m bei einem Dielenabstand von 1cm.

Meine Fragen beziehen sich auf die Unterkonstruktion sowie Farb- & Holzschutzgestaltung.

Für die Unterkonstruktion hab' ich folgendes gedacht: 5 Kanthölzer (natürlich auch Douglasie) a 1,0m quer zur Längsrichtung mit einem Abstand von ca. 80cm, die zwei äußeren etwas weiter rein (man wird keine Möglichkeit haben drunter zuschauen). Wie flach dürften diese Kanthölzer maximal werden? Ich hab' jetzt welche von 4,5cm x 7cm. Kann ich diese noch mal der Länge nach teilen? Der Hintergedanke hier ist, dass ich nicht so'n grossen Höhenunterschied zwischen den Steinplatten & den Dielen haben möchte. Zusätzlich hatte ich geplant, ein Unkrautvlies zu verlegen.

Nun zur Farbe & Schutz: Es gibt das eine Lager, welches auf Ölen setzt und das andere, welches auf's Lasieren setzt. Was ich behalten habe ist, dass man nach dem Ölen nie wieder lasieren kann. Mir ist es eigentlich egal, ich möchte nur einen besonderen Ton treffen (braun-rötlich, siehe Anhang) & frage mich, wie ich dort am Besten hinkomme? Wie oft muss gestrichen werden? Zwei mal mindestens denk' ich…!? Ich hab' etwas gelesen, zum Schutz vor hellen Flecken / Harz, vorab eine erste, klare Schutzschicht auftragen!?

Ich weiss, man sollte Qualitätsprodukte benutzen aber der Holzschutz muss nicht Jahrzehnte halten, es ist eine Mietwohnung aus der ich in ca. 2-3 Jahren ausziehen werde. Daher sollte sich alles in einem vernünftigen Kostenrahmen bewegen.

Lieben Dank für alle Antworten!

...zur Frage

Raum unter Terrassendielen auffüllen

Wir haben uns diesen Frühling einen Garten gekauft, und haben dort ein schönes Gartenhäuschen mit Terrasse stehen. Die Terrasse ist zur Hälfte überdacht und wirklich schön, allerdings gehe ich nicht gern drauf. Weil: unter den Dielen ist ca. 30 Luft, und zwischen den Dielen ist ca. 0,5 - 1 cm Platz. Da freuen sich die dicken fetten Monsterspinnen :/ Hab schon alles an Chemikalien versucht, aber die Viecher kommen immer wieder wie Unkrauft- mir bleibt also nur noch, verfüllen. Was kann ich da am besten nehmen? Die Dielen sind aus Kiefernholz. Ich würde Sand nehmen, weiß aber nicht od das Holz dann von unten anfängt zu gammeln. Oder gibt's Spezialsand? Bin über jeder Antwort dankbar! Liebe Grüeß!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?