halswirbel eingeklemmt wie bekomm ich ihn wieder raus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hatte ich auch schon mal. Ich würde versuchen, etwas tiefer zu schlafen. Aber nicht ganz tief. Nur so tief, dass es noch angenehm ist. Das hatte meine Mutter auch mal, und sie hatte genau das gleiche gemacht, wie ich. Und seit dem ist nichts mehr passiert. Also, ich würde dann versuchen, etwas tiefer zu schlafen.

Schwindel Gefühl im Kopf?

Hallo seit ca einer dreiviertel Stunde hab ich so ein Schwindelgefühl im Kopf. Ich lag auf meinem Bett und habe mit dem linken Arm meinen Kopf gestützt und dann mal schnell den Kopf nach rechts bewegt. Seitdem hab ich den Schwindel. Der Schwindel ist nicht durchgehend nur wenn ich vom liegen ins sitzen gehe 1 min ca und dann geht es. Nun merk ich ihn nur noch wenn ich den Kopf nach oben oder unten drehe. Ehrlich zugeben muss ich auch das ich sehr wenig getrunken hab... wirklich sehr wenig. Was kann ich machen? Ich bin Nichtraucher, 18 Jahre. Ist es ein eingeklemmter Nerv oder liegt es am Trinken oder was.... hilfe bitte

...zur Frage

Nerv eingeklemmt nach Op?

Hi. Ich hatte im februar 2015 eine hallux valgus op. Dannach durfte ich nur mit einem schiehschuh laufen und nur auf der Ferse auftreten. Ich habs auf einmal gemerkt, dass sich am Zeh was getan hat. Bin wahrscheinlich falsch aufgetreten. Es hat nicht wehgetan aber es hat sich angefühlt als ob etwas verrutscht ist. Seitdem ist mein großer Zeh außen und an der Innenseite taub. Ich hab keine schmerzen und es stört mich auch nicht aber sollte ich zum Arzt gehen? Ist das gefährlich oder kann ich einfach alles so lassen wie es ist, denn es stört mich eigentlich nicht. Schmerzen hab ich nur ab und zu und das ganz kurz aber ich denke das kommt von der schraube die im Knochen steckt. Also störten tut es mich nicht aber ich habe angst, dass es gefährlich ist wenn ich es nicht machen lasse. Habe nämlich gehört, dass es zu Lähmung führen kann oder der nerv absterben kann wenn er eingeklemmt ist. Das ganze ist ja auch schon seit Februar so. MfG

...zur Frage

Nach Orthopädenbesuch Schmerzen bräuchte einen Rat

Hallo zusammen, ich war heute beim Orthopäden, da ich seit fast 14 Tagen Kopfschmerzen habe. Die Kopfschmerzen sind aufgetreten seit dem mir ein Zahnarzt an meinem Kiefer rumgedreht und rumgezerrt hat. Na der Orthopäde hat meinen Nacken abgetastet und meinen Kopf gedreht um zu sehen ob ich Bewegungseinschränkungen habe. Die habe ich aber nicht. Er hat dann rechts und links neben dem Kieferknochen gedrückt. Das tat richtig weh links mehr wie rechts. Er meinte die Kopfgelenke wären verspannt und hat die HWS geröntgt. Soweit ist alles ok . Zum Schluss sollte ich mich mit dem Rücken an seine Brust anlegen mit den Augen ganz nach rechts schauen. Er hat dann meinen Kopf nach links gedreht und den Schmerzpunkt Schmerzpunkt neben dem Kieferknochen gedrückt dabei den Kopf weiter nach links gedreht. Das gleich hat er dann auf der anderen Seite gemacht. Zum Schluss sollte ich mich gerade hinsetzten und er hat meinen Hals langeszogen. Jetzt schmerzt die linke Seite richtig stark und zieht bis in den Hals. Rechts tut es gar nicht weh. Anpacken kann ich es gar nicht. Schwindel ist auch dazugekommen aber das kenne ich ja schon von der Physio. Sind an dem Punkt die Kopfgelenke , habe gedacht die Kopfgelenke sind die ersten Halswirbel. Ich mache mir echt Sorgen das da was verletzt wurde oder eingeklemmt wurde Füge noch ein Bild ein, da wo die roten Punkte sind ist der Schmerz aber minimal zum Hals hin..

...zur Frage

Halswirbel verschoben oder Netv eingeklemmt?

Ich brauche dringend eure Hilfe. Heute Morgen beim Aufstehen habe ich meinen Kopf ein wenig zu ruckartig nach rechts gedreht, es hat übel geknirscht und höllisch wehgetan. Seitdem kann ich meinen Kopf nicht mehr nach unten bewegen, nur nach rechts drehen (links teils auch, verbunden mit starken Schmerzen) und nur nach rechts schräg stellen (links gehts garnicht). Gehen schmerzt durch den Druck auf den Wirbeln. Sogar beim Schlucken hab ich Schmerzen im Nacken?! Wenn ich versuche nach unten zu sehen gehe ich gleich auf die Knie vor Schmerz.. was ist das?! Ich bin sonst nicht allzu schmerzempfindlich aber das jetzt lässt mich verzweifeln..

...zur Frage

Knöchel geprellt oder gebrochen?

Nachdem ich gestern Abend das Treppenhaus runtergestürzt bin, hab ich große Probleme mit meinem linken Fuß. Beim Sturz knickte der linke Fuß anscheinend zur Seite, und ich landete auf dem Knöchel, da ich sofort nach dem Aufprall höllische Schmerzen hatte. Ich zog mich auf allen vieren in meine Wohnung und blieb erstmal vor Schmerzen auf den Boden liegen. Ich hab dann bis zum schlafengehen gekühlt und mehrmals Voltaren aufgetragen. Die Nacht wurde ich einige Male munter, weil der Fuß komisch lag. Ich kann den Fuß nicht ohne Schmerzen nach innen drehen und um den Knöchel ist alles dick angschwollen. Anfassen kann ich die geschwollenen Stellen auch nicht, das tut ziemlich weh. Auftreten jedoch fast schmerzfrei. Ich würde ja zum Arzt gehen, das Problem ist nur, ich bin vor gerade mal 1 Woche ausgerutscht und auch auf diesen Fuß gefallen und war deshalb auch beim Arzt. Es wurde geröngt, man stellte nur eine Verstauchung und ein Überbein (auf dem Mittelknochen) fest, welches wohl durch den Aufprall nach außen trat, so sagte der Orthopäde. Mir ist es deshalb zu dumm heut (nach 8 Tagen) wieder dorthin zu gehen und sagen dass ich schonwieder gestürzt bin... roter Kopf

Meint ihr der Knöchel könnte gebrochen sein, oder kann man dann nicht mehr auftreten? Oder könnte es auch nur eine Prellung des Knöchels sein?

Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?