Halsverspannung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Solche Zusammenhänge zwischen Körper und Geist sind durchaus möglich. Starke Verspannungen können sehr schwere körperliche Symptome hervorrufen. Nur dass die Verspannungen auch nicht aus dem Nichts kommen, sondern häufig Ausdruck tiefer seelischer Verspannungen sind.

Ich empfehle Dir, in Deiner Situtaion mit jemand zusammenzuarbeiten, der sich in solchen Zusammenhängen gut auskennt, z.B. ein guter Körperpsychotherapeut (z.B. Hakomi, Focusing, Bioenergetik o.ä.) oder ein guter Körpertherapeut (z.B. Feldenkrais, Osteopathie, Cranio-Sakrale-Therapie). Ich denke, dass Du mit einer solche Begleitung spannendes für Dich herausfinden und viel an Deiner Symptamtik verändern kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du schon mal bei einem Osteopathen? Das wäre das erste, was ich machen würde.

Außerdem gibt es Zahnärzte, die sich auf CMD-Behandlungen (Kieferverspannungen, -fehlhaltungen etc.) spezialisiert haben; dort könntest du die Kieferstellung überprüfen lassen.

Homöopathisch wäre eine Konstitutionsbehandlung sinnvoll. Dazu musst du zu einem klassischen Homöopathen gehen, der eine Erstanamnese macht. Danach entscheidet er, welches homöopathische Mittel zur Zeit passend für dich ist. In der Homöopathie wird der gesamte individuelle Mensch behandelt. Deshalb gibt es nicht generelle Mittel gegen irgendetwas, sondern es muss aus der Gesamtheit deiner psychischen und körperlichen Merkmale "dein" Mittel gefunden werden. Deine Kiefer- und Halsverkrampfungen und deine Konzentrationsschwäche sind nur ein kleiner Mosaikstein zur Mittelfindung. Eine solche Erstanamnese kann durchaus mal 2 Stunden dauern. Hör dich doch mal in deiner Gegend um, ob es einen guten klassischen Homöopathen bei dir gibt. Du kannst auch nach Therapeuten-Adressen beim www.homoeopathie-forum.de suchen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?