Halsschmerzen und verschleimter Rachen - was tun?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hilft nur viel heißer Tee (aber natürlich nicht verbrühen) trinken. Am besten wäre da Salbeitee. Auch kann man mit Salbei eine Inhalieren. Oder du probierst mit eine Inhalation mit Salz. Das löst auch (aber natürlich nicht zum trinken).

Am Montag wird der Arzt dir dann einen Schleimlöser verschreiben. Gibt es zwar auch rezeptfrei in der Apotheke, aber bei dir wäre es wirklich besser, wenn ein Arzt drüber schaut. Du hast es ja schon 10 Tage.

Gute Besserung !

Hallo! Danke für die Antwort. Schleimlöser wäre ja schön und gut, aber der Schleim ist ja gelöst, er läuft ja ständig die Rachenwand herunter. Und eine verstopfte/verschleimte Nase oder so habe ich nicht. Aber werde dann wohl doch Mo. mal zum Doc gehen...

0

WÜrd ich aber tun.Die können mit einem Abstrich einen Befall von bestimmten Viren/Bakterien nachweisen und entsprechende Medikamente geben.Vermeide bis dahin "schleimende" Lebensmittel wie Milch Jogurt,Schokolade ect.

auf jeden fall milchprodukte vermeiden und viel warmes trinken...mach dir nen mischtee aus fenchel und kamille...geh vielleicht auch lieber mal zum arzt...gibt gern rezepte gegen halsweh

Halsbeschwerden seit über 2 monate , was soll ich tun?

Hallo zsm. Ich habe seit fast 10 Wochen halsbeschwerden ! Ich war schon bei bestimmt 8 Ärzten und keiner kann was finden ! Es fühlt sich brennend an im Rachen bereich , verschleimt , verengt. Beim schlucken habe ich keine Probleme. Mir wurde blut abgenommen , Ultraschall von den Schilddrüsen gemacht , Untersuchung des kehlkopf (wo man hiii sagen muss). Und Rachen abstrich. Ich habe sogar Magen Tabletten bekommen vom arzt da es eine reflux Krankheit sein könnte. Nichts hat geholfen. Mal ist es schlimmer mal weniger aber immer diese beschwerden! Ich habe sehr oft auch Mandelsteine in den Mandeln die ich dann raus spucke! Ich habe auch eine sehr hartnäckige Verspannung im hals/nacken/ober rücken bereich! Ich weis echt nichr mehr weiter ! Kann mir jemand helfen ? Ich trinke auch viel und bin nicht racher und 23 jahre alt. Danke im voraus

...zur Frage

Kann zu viel Magensäure Halsbeschwerden verursachen?

Hallo zsm. Ich habe jetzt seit fast 6 Wochen halsbeschwerden! Ich war bei bestimmt 5-6 ärzten jetzt schon und keiner kann was finden! Ich habe sehr oft ein brennen/jucken im rachen/kehlkopfbereich und es fühlt sich verengt und verschleimt an! Mal stärker und mal weniger aber es ist fast durchgehend mit den Problemen! Meine blutwerte waren okay und mein rachen soll etwas gerötet sein und der Kehlkopf sei auch okay meint der hno arzt! Dennoch habe ich immernoch diese halsbeschwerden. Es kommt mir vor als ob ich sogar deswegen ab und zu schwerer atmen kann! Trinke tuhe ich auch immer 2 Liter Wasser/Tee! Mein bekannter meinte es kann von der magensäure passieren das mann halsschmerzen bekommen kann, stimmt das?! Hatte das jemand mal?! Weil ehrlich gesagt habe ich keine magenschmerzen. Nur diese hals Beschwerden und ab und zu muss ich auch mal husten. Als ob es bei der brust juckt! Was soll ich noch machen?? Kann mir jemand weiter helfen? PS. 24m! Bin nicht Raucher, habe etwas ubergewicht und wie gesagt trinke viel Tee und Wasser!! Danke schonmal

...zur Frage

Welche Bonbons helfen am besten gegen einen trockenen Rachen?

Ich bin heute morgen mit einem extrem trockenen Rachen aufgewacht. Meistens ist das bei mit die Vorstufe zu Halsschmerzen. Welche Bonbons helfen am besten dabei, den Rachen wieder anzufeuchten?

...zur Frage

Pusteln, Lymphfonikel im Rachen chronisch geschwollen. Übelkeit - Gründe dafür?

Schönen guten Tag,

da ich bisher durch unzählige Besuche bei Ärzten nicht weiter komme bitte ich um euren Rat.

Kurz eine Beschreibung meiner Odyssee:

Los ging's mit einseitigen Schmerzen im Schulter, Nacken und Armbereich die nur mit Schmerzmitteln therapiert wurde. Dies ging ca. 2-3 Monate lang. Kurze Zeit später bekam ich heftige Magenschmerzen (wiederum mir Pantoprazol behandelt ca. 2 Monate) bis ich eine Magenspiegelung machen lies. Dort wurde ein Pilzbefall der Speiseröhre festgestellt. Dies wurde mit Amphotericin behandelt. Nach einem halben Jahr wurde eine weitere Kontrollspiegelung gemacht da immer noch Beschwerden im Hals- und Bauchbereich vorliegen. Immer noch Pilze in der Speiseröhre. Nun schwillt mir sporadisch noch der Rachenraum spürbar an. Die Lymphfonikel sind geschwollen und verbunden mit Schmerzen und Stechen In der rechten Bauchhälfte. Wenn die Beschwerden akut werden ist dies mit starker Übelkeit verbunden. Kann kein Zusammenhang mit Unverträglichkeiten oder Intoleranzen erkennen was die Ernährung vermutlich ausschließt. Zusätzlich habe ich verstärkt Herpesbläschen auf der Zunge, fühle mich richtig müde und schlapp und habe eine Warze am Fuß bekommen. Der Internist hat einen Analyse in der Immunologie veranlasst und das Immunsystem zu testen. Kein Ergebnis. Blutbild soweit Tip top.

Kann mir jemand sagen was ich machen soll und vergehen kann?

Bin langsam ratlos ..

Ein Bild von meinem Rachenraum seht ihr im Anhang.

Ich danke für jeden hilfreichen Rat. 

Hier ein Link zum Bild: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=c8773b-1480537647.jpg

...zur Frage

Weiße Punkte im Rachen was tun?

Seit ein paar Tagen hab ich die übelsten Halsschmerzen und schleim im hals. Als ich jetzt mal in mein spiegel geschaut hatte hab ich weiße Punkte im Rachen gesehen. Was könnte das sein? Ich hab voll angst😨

...zur Frage

Heiserkeit, Schleim im Rachen und ständiges räuspern?

Ich bin weiblich, 18 Jahre alt.
Ich habe generell eine heisere, belegte Stimme, immer das Gefühl Schleim im Rachen zu haben und muss alle 5 Minuten räuspern & schlucken. Seit Jahren. Schilddrüse wurde schon untersucht, alles in Ordnung. Habe demnächst einen Termin beim HNO Arzt. Kennt jemand dieses Problem? Weiß jemand woran es liegen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?