halsschmerzen und husten loswerden

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das einfachste und unkomplizierteste Hausmittel die Halsschmerzen schnell loszuwerden ist Salzwasser. Salzwasser gurgeln hat sich bei Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen bewährt. Hierzu zirka einen Teelöffel Salz in einem Glas mit trinkwarmen Wasser verrühren und mehrmals nacheinander gurgeln. Salzwasser löst den Schleim und wirkt auch desinfizierend. Nachdem sich der Schleim gelöst hat mit Kamillentee die Schleimhäute schluckweise benetzen. Die Inhaltsstoffe der Kamille haben auf die Schleimhäute eine beruhigende, entzündungshemmende und keimabtötende Wirkung.

http://www.gesundheit.de/krankheiten/fieber-grippe-erkaeltung/husten/halsschmerzen-tipps-gegen-das-kratzen-im-hals

Einer leichten Erkältung mit Halsschmerzen kann man selbst mit Hausmitteln zuleibe rücken. Bessern sich die Symptome nicht nach zwei bis drei Tagen deutlich, sollte man allerdings unbedingt zum Arzt gehen. Auch chronische oder immer wiederkehrende Halsentzündungen und Heiserkeitsattacken sollten ärztlich abgeklärt werden.

Viel trinken: Damit die Halsschmerzen bald verschwinden, empfiehlt sich in jedem Fall, reichlich zu trinken. Durch die Flüssigkeit werden die Schleimhäute feucht gehalten, Erkältungsviren können sich nicht so gut vermehren. Heilpflanzen wirken keimhemmend, entzündungsdämmend und abschwellend und eigen sich deshalb als Tee oder zum Gurgeln. Empfehlenswert sind Kräutertees zum Beispiel aus Salbei, Thymian, Kamille und Malve oder die berühmte „heiße Zitrone“. Ob heiß oder kalt ist nicht entscheidend und richtet sich nach der persönlichen Vorliebe.

Gurgeln mit lauwarmem Salzwasser (1/4 Teelöffel Salz in warmem Wasser) gehört ebenfalls zu den bewährten Hausmitteln. Auch Kamillen- und Salbeitee (in starker Konzentration und lang gezogen) eignen sich dafür.

Halswickel werden von vielen Menschen genutzt, um sich Linderung zu verschaffen. Dazu wird ein Küchenhandtuch mit kühlen bis warmem (je nach Bedürfnis) Wasser getränkt, ausgewrungen und um den Hals gelegt, darüber ein trockenes Tuch oder einen Wollschal gewickelt. Zwischen 20 und 30 Minuten sollte der feuchte Wickel einwirken. Statt Wasser eignen sich auch Zitronensaft oder -öl, Quark oder Retterspitz®.

Auch eine Schwitzkur nach einem heißen Bad wirkt förderlich. Sich selbst – besonders aber die Füße und den Hals – warm zu halten, ist ohnehin ein wichtiger Schritt in Richtung Besserung.

Homöopathische Mittel helfen je nach Art der Beschwerden – hier eine Auswahl: Belladonna bei brennenden Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und geschwollenen Mandeln, Phytolacca bei in die Ohren ausstrahlenden Schmerzen, Lycopodium, wenn zunächst die rechte Halsseite betroffen ist und Lachesis, wenn die Schmerzen zu Begin auf der linken Seite lokalisiert sind.

Ein Haus-Mittel hilft im wahrsten Sinne des Wortes: Wer Halsschmerzen hat und sich nicht wohl fühlt oder gar Fieber hat, bleibt am besten zu Hause und gönnt sich Ruhe. Gerade das wird oft vernachlässigt.

Hey! Gehe jetzt am besten schlafen, damit sich drin Körper erholen kann, Trink viel, am besten salbeitee und nimm einen schleimlösenden Hustensaft.gute Besserung und liebe Grüße :)

Ich probiers danke

0

Ich kenne das! Total nervig sowas, aber das geht leider nicht in einer Nacht wieder weg :( Trink viel tee! Kamille oder Salbei macht sich ganz gut! Ich bin letztens mit einer Halsschmerzenlutschtablette (Dolo Dobendan wars glaub ich) eingeschlafen und die war denn die Nacht über im Mund und morgens wars viel weniger schlimm! aber da ist immer ne Gefahr sich zu verschlucken, also lieber nicht machen.
Hals warm halten! und auch den restlichen Körper warm halten. Dann eventuell einen Erkältungsbalsam auftragen. das löst die Atemwege ein bisschen. Und am besten du gehst jetzt schlafen der Körper braucht Energie :)

Gute Besserung! :)

wahrscheinlich gar nicht.....trink viel, vielleicht noch inhalieren und mal medis nehmen. schlaf hilft auch aber nicht bis morgen früh...gute besserung

Hustensaft, gegen die Halsschmerzen warme Milch mit Honig oder Salbeibonbons

Was möchtest Du wissen?