Halsschmerzen seit Monaten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Trockene Heizungsluft und Rauchen... (sorgen für Mundtrockenheit, Taubheitsgefühl, und evtl. Fissuren (kleine Risse) und/oder Entzündungen in der Schleimhaut mit Schmerzen).

Ich würde mal über einen längeren Zeitraum über den Tag verteilt die Raumluftfeuchtigkeit messen, vielleicht ist einfach nur die Luft zu trocken.

Damion2010 30.01.2013, 13:03

Mir fällt halt auf, wenn ich nun rausgehe...hören die Schmerzen schlagartig auf. Kaum bin ich eine halbe Stunde Zuhause, egal welcher Raum, fängt es wieder an....Es ist ja auch nicht immer. Kommt und geht.

0

Das solltest du dir mal vom Artzt anshen lassen. Es kann sin, das deine Mandeln angegriffen sind! Am besten trinkst du nur noch Warme Milch oder Kamillentee, bis du einen Artzttermin hast. Am besten gleich beim HNO Artzt. Da du da warst und er nichts festgestellt hat, geh einfach nochmal hin oder zu einen anderen.

Es hört sich definitiv nach mandelproblem an.

Auskunft 30.01.2013, 12:48

Siehe oben:

War bei meinem HNO Arzt

0
Blindi56 30.01.2013, 12:49

warme Milch ist bei Mandelproblemen mit Druckgefühl im Hals das Falscheste, was man machen kann, da Milch auch noch zusätzlich schleimt.

0
Auskunft 30.01.2013, 12:55
@Blindi56

Das ist ein Mythos, der sich offenbar hartnäckig hält:

"Dieser Mythos ist in Zeiten, da immer mehr Menschen glauben, Milch nicht zu vertragen, besonders populär: Milch verschleimt und macht die Erkältung nur noch schlimmer.

Studien konnten allerdings keinen Einfluss der Milch auf die Schleimproduktion in den Atemwegen nachweisen. Wer während einer akuten Erkrankung lieber Tee statt Milch trinkt, kann das tun. Doch Eltern, die aus Furcht vor irgendwelcher Verschleimung, ihren Kindern Milch komplett vorenthalten, schaden ihnen. Milch ist für Kinder ein wichtiges Nahrungsmittel.

Der Ursprung des Gerüchtes ist nicht klar. Möglicherweise hinterlässt die sahnigere Konsistenz der Milch ein Gefühl von Schleim. Veilleicht wird ein Fachausdruck fehlinterpretiert: Ein Inhaltsstoff der Milch, die Galaktose wird wird auch Schleimzucker genannt. Er kommt in ähnlicher Form auch im Nasensekret vor - allerdings unabhängig vom Milchkonsum."

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/mythen-ueber-die-erkaeltung-schnupfen-sagen-husten-hokuspokus-1.1496086-4

0
Damion2010 30.01.2013, 13:05

Mit den Mandeln hatte ich damals auch öfters Probleme , waren immer entzündet, und wurde dann immer 3 Wochenlang mit Antibiotika behandelt. Operieren wollte man nicht, da das wohl nicht nötig wäre und zu riskant wäre. Weil man eben erwachsen ist...

0

Was möchtest Du wissen?