Halsschmerzen & Husten trotz Antibiotikum

2 Antworten

Nein. Du hast eine Virulente infektion der Schleimhäute im Bereich der Atemwege (kurz Grippe bzw. grippaler Infekt) Die Antibiotika helfen lediglich gegen Bakterien, also wenn sich neben dem grippalen Infekt noch ein Bakterium drauf gesetzt hat, z.B. bei einer Sinusitis. Die Virulente Infektion kann durch die AB nicht bekämpft werden. Das muss Dein Körper schon alleine machen. Zur erleichterung des Abhustens ACC, ambroxol oder Mucosolvan nehmen. Parallel Gelomyrthol. Gegen die Halsschmerzen Eine passende Tablette lutschen (z.B. Dolodobendan) wobei die Halsschmerzen normalerweise nicht wiederkommen. Normalerweise fangt eine Grippe mit Halsschmerzen an und der Erreger wandert dann bis in die Lungen. Zuerst kämpft der Körper also im Halsbereich und wenn da schon alles erledigt ist kommt erst der Husten, bei dem der Körper den Abfall aus den Lungen wieder los werden möchte.

Also denkst du das ich ein Virus habe und keine Halsentzüdung...Danke für deine Antwort...

0
@Kriissiix3

Eine Halsentzündung kann auch durch einen Virus ausgelöst werden (Wie z.B. Grippe) Wenn Du dann eine Grippe hast, kannst Du aufgrund des geschwächten Immunsystems leicht zusätzlich eine bakterielle Infektion bekommen. Typisch sind Sinusitis (Nasennebenhölen), Angina (Mandelentzündung) oder im Extremfall eine Pneumonie (Lungenentzündung). Diese Entzündungen bekommt man nur mit Antibiotika wirksam und schnell unter Kontrolle.

0
@Gingryu

Bei Sinusitis ein so wirksamer wie widerlicher Tipp (ernstgemeint): Nase hochziehen. Also dieses geräuschvolle, eklige, am besten nicht in der Öffentlichkeit durchzuführende Nasehochziehen. Und das Gesicht fönen oder sonstwie wärmen (Rotlichtlampe, Waschlappen, Wärmflache etc.).

0

Woher willst Du das mit dem Virus eigentlich wissen? Da gab es in der Beschreibung der Symptome nicht ein eindeutiges Zeichen für.

0
@Atrappe

Die Symptome...

Schleim aus der Lunge und sie liegt nicht im Krankenhaus. Also keine Lungenentzündung. Wenn ein Bakterieller Herd im Lungen oder Bronchienbereich bekämpft wird, ist das immer eine ernste geschichte mit hohem Fieber. Dann wäre die Fragestellung ganz anders. Und Sie hätte massivere Probleme. Zudem schreibt Sie einen trockenen Husten, manchmal mit ein wenig schleim. Bei einer bakteriellen Infektion der Bronchien oder Lungen oder auch bei einer Mandelentzündung wäre der Schleim Zäh und Eitrig. Zudem hat es mit Halsschmerzen angefangen, die inzw. zurück gegangen sind und hat sich dann nach unten hin bewegt. Bakterien sind so ziemlich immer in einem gewissen Bereich angesiedelt und wandern nicht ziellos in den Atemwegen umher.

0

Eine Erkältung kann bis zu 1 - 2 Wochen schon mal andauern. Dabei kann es auch sein, dass man mal keinen Husten bzw. Halsschmerzen etc. hat und dann wieder doch. Von daher bin ich nicht der Meinung, dass das vom Antibiotikum kommt.

Wünsche eine Gute Besserung ;)

Also denkst du das Das viell. alles so rauskommt die ganzen Bakterien??

0
@Kriissiix3

Husten ist ein Reflex, mit dem der Organismus Fremdkörper oder Schleim aus den Atemwegen katapultiert.

Meistens kommt es bei einer Erkältung zuerst zu einem trockenen Reizhusten. Erst danach kann man Bronchialsekret abhusten. Viel trinken ist wichtig, ob Kaltes oder Warmes, musst du selber wissen ;)

0

Was möchtest Du wissen?