Halschmerzen plötzlich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bist krank geworden. Sowas kann sich schnell entwickeln oder schleichend. Hast du bei offenem Fenster geschlafen? Das kann das Prozedere evtl beschleunigen.

Hier ein paar Tipps für dich:

  • Halspastillen mit isländisch Moos oder Spitzwegerich lutschen
  • ausreichend trinken! Am besten literweise Tee und stilles Wasser
  • Am besten Kräutertee mit Thymian, Kamille, Eibisch, Malve, Spitzwegerich oder Isländisch Moos - bei Bedarf etwas Honig oder einem Schuss Zitronensaft hinzugeben
  • Gurgeln mit lauwarmen Salzwasser, Kamillentee, Salbeitee
  • Verzichte auf Rauchen (falls du Raucher bist)
  • Sauna, Wechselduschen (Immunsystem stärken!)
  • Hals warm einpacken!
  • Halswickel
  • Schwitzkur nach heißem Bad
  • Schone deine Stimme

Guck mal hier: http://www.gesundheit.de/krankheiten/fieber-grippe-erkaeltung/husten/halsschmerzen-tipps-gegen-das-kratzen-im-hals

Du solltest zum Arzt gehen wenn

  • Halsschmerzen länger als drei Tage andauern
  • die Beschwerden mit Atemnot, Atembeschwerden oder starken Schluckbeschwerden verbunden sind
  • Schmerzen hauptsächlich auf einer Seite des Halses oder nach Belastung der Stimme auftreten
  • die Lymphknoten stark geschwollenen sind
  • es schwer fällt, den Mund weit zu öffnen
  • die Körpertemperatur anhaltend erhöht ist (38 Grad Celsius länger als drei Tage) oder Fieber über 39 Grad Celsius bei Erwachsenen oder über 40 Grad Celsius bei Kindern gemessen wird
  • Halsschmerzen mit Hautausschlag an Gesicht oder Körper oder himbeerrote Verfärbung der Zunge verbunden sind
  • Sie plötzlich oder sehr stark heiser werden
  • Halsschmerzen sehr häufig auftreten (bei Erwachsenen mehr als viermal pro Jahr) und Hausmittel nicht wirken

Gute Besserung!

Du wirst auch schon krank gewesen sein, als Du ins Bett gingst.

Evtl. war die Raumtemperatur zu trocken und/oder Du hast mit offenem Mund geschlafen - dann wacht man irgendwann wegen starker Halsschmerzen auf.

Erstes Mittel der Wahl: viel heißen Tee trinken, lutsche heute immer mal ein zuckerfreies Bonbon oder IslaMint, das regt den Speichelfluß an und das Schlucken tut nicht mehr so weh.

Sollte es sehr schlimm sein, hole Dir NeoAngin zuckerfrei oder Dobendan extra in der Apotheke.

Sollte es bei Dir kalt sein, einen Schal über den Mund legen, wenn Du raus gehst. Gute Besserung. lg Lilo

Irgendwann macht sich der Ausbruch einer Erkrankung nunmal bemerkbar. Mal schneller, mal schleichender. Trink viel heiße (frische!) Zitrone mit Ingwer!

Was möchtest Du wissen?