Halsband oder besser Geschirr beim Hund?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ein Geschirr ist bei einem Hund der noch nicht 100% leinenführig ist auf jedenfall die beste Wahl. Ich bin absoluter Fan von anny.x Geschirren. Sie sitzen Super sind mit Polster, sind einfach zu reinigen. Der Hund ist ÜBERHAUPT nicht in seiner Bewegung eingeschränkt. Du hast ein maßgefertigtes Geschirr. Abzuraten sind meines Erachtens die K9 Geschirre, zum Teil fließ Polsterung, was sehr warm ist im Sommer. Und der ganze Brustkorb ist voll dem dem Teil.

Später wenn der Hund an der Leine Super läuft und nicht mehr zieht ist ein Halsband gut.

Ein Halsband drückt, wenn der Hund zieht, dermaßen auf den Kehlkopf das er sich selber würgt.

Für einen Welpen aufjedenfall ein Geschirr !!

Ein Geschirr ist immer die Bessere Wahl. Im Laufe der Zeit kann es immer mal vorkommen das der Hals des Hundes einem ruckartigen Zug, selbst wenn nicht gewollt, ausgesetzt wird. Dieses begünstigt Blockaden der Halswirbelsäule und kann u.U. zu einem Bandscheibenvorfall führen.

welpen sollte man erst am geschirr führen aber wen der hund älter und gehorsammer ist sollte man ihm ans halsband gewöhnen, den der hund lässt sich mit halsband leichter führen weil er den druck um den hals besser spürt und sich nicht hinein lehnen kan(er kan dich leichter weck zerren) aber erst wen er gehorsammer ist damit man ihn nicht erwürgt und es ist auch sicherer den wen du mit deinem hund spatzieren gehst und irgentetwas lengt ihn ab(hase, auto,...)ist es bei den meisten welpenhalsbändern so das das klipps teil aufgeht wen der welpe zu sehr daran zerrt(ist bei den meisten eine sicherung damit der hund nicht erwürgt)

LG:tracy

PS kleinere hunde lässt man lieber am geschirr auser bulldogen oder andere sehr starke rassen

Nä, stimmt nicht, nachgewiesenermassen ist es nämlich so, dass der Hund bei einem Geschirr genauso ziehen kann wie er das auch bei einem Halsband tun kann, nur ist die Verletzungegefahr für den Hund bei einem Halsband wesentlich höher als bei einem Geschirr... wobei es immer den Eindruck macht, als wenn ein Hund mit Halsband weniger ziehen würde, dass ist aber nicht der Fall.

M.M.n. sollte man jeden Hund und Hund jeden Alters am Geschirr haben, ich habe ne jüngere Hündin, einen älteren Rüden und eine ältere Hündin und alle 3 laufen mit einem Geschirr und dieses ist gerade bei stark jagdlich motivierten Hunden wichtig, denn diese stürmen oftmals ungebremst ins Halsband, deshalb Geschirr, denn die meisten arbeiten nicht effektiv und sinnvoll am Jagdverhalten ihres Hundes.

2

Also bei einen Welpen würde ich auf jeden Fall zu einem Geschirr raten aber es ist wichtig den Hund quasi von der ersten Stunde an auch an das Halsband zu gewöhnen. Ruhig immer mal wieder eines von beidem einfach ´ne zeitlang zuhause anlegen auch wenn du gerade nich Gassi gehst. Später dann ist es eigentlich relativ egal bzw. eine Frage des Verwendungszwecks. Leinenführigkeit ist bei der Entscheidung irrelevant weil diese bei einem Hund am Halsband sowie am Geschirr grundsätzlich gegeben sein sollte. Wir benutzen z.B. für rauhes Gelände ein K9 Doxlock da er da auch noch sicher drin gehalten wird sollte er doch mal irgendwo abstürzen. Ansonsten bekommt er entweder sein Norwegergeschirr oder sein Halsband umgelegt aber das entscheiden wir nach Lust und Laune. Zeitweise auch zum Norweger noch ein Leuchthalsband zusätzlich, z.B. nachts in der Stadt. Es kann durchaus auch mal einen Hund geben der absolut kein Geschirr tragen will dann muß er es aber auch nicht zwangsweise. Allgemein ist es allerdings so das Hunde an Halsbändern eher zum ziehen neigen als mit einem Geschirr. In unserer Ausbildung wurde uns erklärt das Hunde einen gewissen Reflex besitzen sollen der sie veranlasst umso stärker nach vorne zu drängen je höher der Widerstand durch zurückhalten am Hals wird um diesen quasi entgegenzuwirken. Wirklich verstanden hab ich dieses Phänomen aber noch nie deshalb kann i dazu auch nich mehr sagen. Langer Rede kurzer Sinn, für den Hund an sich macht es keinen großen Unterschied, solang er an der Leine ist kommt es im großen und ganzen eigentlich nur darauf an was ihr vorhabt zu unternehmen. Verletzungsgefahr beim Halsband kann man durchaus als Argument sehen aber das gilt eigentlich nur unangeleint, falls er mal wie ein geisteskranker durch irgendwelches Gestrüpp donnert.

Hey!:)

Ich hab eselbst einen Hund und ich persöhnlich finde beides ganz gut doch der Hund selbst findet das Geschirr nicht so gut ist jedenfalls mein Eindruck. immer wenn ich das Geschirr ummachen möchte geht er zurück ist bei anderen auch so aber zum fahrad fahren ist es ganz praktisch sonst eher nicht.

Ist meistemns ein Zweichen dafür das das Geaschirr nicht richtig passt

2

Halsband!!! als ob das den Hunde erstickt, ich bitte euch.... dann würde es sowas nicht geben. Sollst es dem armen Ding ja nicht bis zum letzten Loch zu schnüren. Zu locker darf es aber auch nicht sitzen. Ein Geschirr verleitet den Hund dazu weiter nach vorne zu rennen, wenn du ihn z.b. zurückhalten willst. Bei einem Halsband ist der Hund viel gehorsamer und ihm wird nicht ansatzweise wehgetan

Anfangs mit Halsband, wenn der Hund deine Anordnungen befolgt, kannst du auf Geschirr wechseln.. Ist für das Tier auf jeden Fall besser.

Anfang? Wenn der Hund nicht leinenführig ist, halte ich ein Halsband nicht für sinnvoll.

2

Ich tendiere immer zu einem Geschirr...

Die Verletzungsgefahr bei einem Geschirr ist wesentlich geringer als sie bei einem Halsband ist und leider auch noch nicht bei vielen Menschen angekommen, Fehlassoziationen werden durch ein Halsband begünstigt, denn der Druck auf den Hals ist stärker als wenn der Hund ein Geschirr trägt, da ist die Druckverteilung wesentlich günstiger und bei weitem nicht so unangenehm wie bei einem Geschirr somit hat man bei Halsungen oftmals das Problem von Fehlassoziationen nicht selten bekommt man dabei leinenaggressive Hunde raus.

Hab zwar keinen Hund, aber ich denk mal, Geschirr ist besser bei Hunden, die viel an der Leine zerren. Wenn der Hund ruhig und gesittet neben dir herläuft, geht wohl auch ein Halsband.

Beim Geschirr hast du, je nach Rasse, wenn überhaupt durch das Gewicht und Kraft benötigt, mehr Kontrolle. Beim Halsband hast du in Relation weniger Kontrolle, aber es ist auch angenehmer für das Tier, da ein Geschirr, schon beim laufen einschränkt. Ich kann natürlich nur von meiner persönlichen Erfahrung sprechen, und ich würde ganz klar ein Halsband empfehlen.

Ein Geschirr welches nach Maß gefertigt wurde, schränkt absolut nicht ein, somit sollte ein Geschirr nach Maß gefertigt werden, dann ist es definitiv sinnvoller als jegliches Halsband...

1
@Anda2910

Genau deswegen betonte ich ja, "Ich kann natürlich nur von meiner persönlichen Erfahrung sprechen"

0

Kommt drauf an wie fest du an dem Hund ziehen musst. Bei einem Halsband würgst du ihn. Bei einem Geschirr eher nicht so.

Wenn der Hund brav läuft dann sollte ein Halsband nicht falsch sein. :)

Kommt darauf an.

Schleppleine/flexie immer am Geschirr.

Ansonsten isrt das eher ne Glaubensfrage.

Ich persönlich meine das jeder Hund lernen sollte vernünftig an der Leine zu gehen (mit Halsband). In sofern setzew ich beides ein, je nach bedarf.

Beim Geschirr ist ebntscheidend das es für den geqwünschten Zweck geeignet ist und richtig passt. Falsch sitzend führt es zu unwohlgefühl - schlimmstenfalls orthopädische schäden

Daumen hoch für deine Antwort allerdings sind Flexileinen echt Gift für erwachsene Hunde. Damit fördert man das Ziehen ungemein. Schleppleinen sind vollkommen in Ordnung aber die dienen ja im Gegensatz zu den Flexidingern auch einen Zweck...

0
@EySickMyDuck

Keiner unserer Hunde zieht an der Leine (egal ob Flexie, schlepp oder Normal).

Da wir 3 Hunde haben von denen zumindest das Lienchen (unser Hooligan aus 2ter Hand) immer angeleint ist (Flexie) und der Belfgier in diversen Situationen abgesichert werden muss, bleibt mir nur 1x Flöexie und 1x normal, Oma läuft frei.

Schleppe kann ich behinderungsbedingt nur bei nem einzelhund verwenden (nur 1 Arm verfügbar). In sofern erfüllen flexie und schleppe etwa den selben zweck

1
@Seshikas

Wenn der Hund vernünftig läuft ist natürlich auch Flexi vollkommen in Ordnung. Mein Kommentar war eigentlich auch nicht spezifisch an dich gerichtet sondern ein allgemeiner Hinweis das sich Flexileinen erfahrungsgemäß bei vielen Hunden negativ auf die Leinenführigkeit auswirken wenn sie dann wieder an einer Führerleine gehen. Bei dir scheint alles so zu laufen wie es sein sollte und ich denke du hast auch das Wissen und die Erfahrung im Umgang mit Hunden wie ich es mir von einem Hundehalter wünsche. Ich wünsch dir noch lange viel Spaß mit deinen drei Rackern.

0
@EySickMyDuck

:-) Danke

Diue die keine Flexie nutzen siollten erkennt m,an an:

Flexie + Halsband

oder

in die Leine Greifen

0

Aufjedenfall geschirr ist gesünder oder willst das sein Hund erstickt!

Ersticken tut Hund wenn ich das halsband zu eng stelle (geht auch mit nen Geschirr)

1

Ersticken würde er mit einem Würger

0
@Quigg

Fällle wo ein Hund dermassen in ein Halsband gerannt ist und sich dabei einen Kehlkopfbruch zugezogen hat, sind bekannt und was dann ist, weiß wohl jeder...

2

Was möchtest Du wissen?