Hals und Achsel komische Makel

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Problem hatte ich auch mal in jungen Jahren. Bis ich mal bemerkte, das ich kein DEO-Spray vertrage. Kriegte überall Pussteln, hautauschlag, Pickel u.u.u. Kann eine Allergie vorliegen. Überprüfe mal Deine Hygieneartikel: Seife,Deo,Zahnpaste u.s.w.

Deo benutze ich leider sehr oft..Ausschlag bekomm ich jetzt nicht eben nur diese Dinger und die sind ewig da und soweit ich mich erinnern kann waren sie auch noch nie weg..

0
@aylinchenhrhr

Ja, weil Du sie ewig benutzts, lass mal diese Dinge für ein paar Tage/Wochen weg und warte das ergebniss ab. ich hatte mal eine Eierallergie, selbst der Artzt wusste nicht voher dieses kam, bis ich mir selber Gedanken machte und somit das übel gefunden habe. Wir gewöhnen uns etwas an, denken das ist OK, aber im endeffekt machen wir das falsche. Das ist ein Menschliches Problem, wir suchen nach einer verzwickten sache, der ursprung ist eigentlich so leicht zu verstehen. Wenn diese sachen eigentlich immer da waren, überlege was Du immer genommen hast, was Du Jahrelang benutzt hast, ohne Dir Gedanken darüber gemacht hast, wo Du denkst, es ist doch eigentlich OK. Dinge die Du aus Tratition jeden Tag machst. Es muß sich nicht zwingend um ein Teil handeln, es kann auch eine Kombination mehrerer Artikel handeln. z.b. Brause und Milchprodukte, Wurst und Käse, u.s.w. Du bist gefordert, weil keiner weiß was Du machst. Ich weiß es ist schwer, aber ich bin mir sicher, Du wirst das Problem finden, mache Dir gedanken über Deine vergangene lebensart und löse es. Du kannst das !!!!!!!!!!!!!!!!

0

Puuh also wenn du es hier so erzählst dann klingt das im ersten Moment so wie wenn deine Lymphknoten angeschwollen sind, weil sich diese auch unter den Achseln befinden. Sie schwellen an wenn man gegen irgendetwas allergisch reagiert. Aber wenn sie auch am Kiefer sind, dann ist das etwas ungewöhnlich... Ich würde dir schon raten wenn es dich stört mal zum Hautarzt zu gehen, die können dich genauer darüber informieren ;)

rechte Achsel tut total weh

Hey ich habe heute morgen gemerkt das meine rechte Achsel total weh tut also ist nicht dick aber wenn ich nur anfasse tut das höllisch weh...ja bin weiblich und ja habe zurzeit meine Periode, sowas hatte ich aber noch nie und vom deo oder rasieren kann es nicht kommen. ...aber noch was in meinem Rachen aber auf der linken Seite habe ich hinten son knubbel war damit aber schon bei 3 haus Ärzten haben alle gesagt wäre nur eine harmlose Entzündung der Mandeln wofür noch nicht mal Medikamente notwendig waeren....es ist nicht weg aber auch nicht größer geworden. ..aber was könnte das den an den Achseln sein? ? ? Bitte nur hilfreiche Antworten

...zur Frage

Knubbelchen unter der Haut

Hallo, ich habe mehrere "Knubbel" unter der Haut, das sind keine Fibrome oder Warzen, auch keine Pickel! Sie sind zwar etwa so groß wie Pickel aber sind vollkommen geschlossen, also sehen sogar etwas aus wie runde Narben. Ich habe einige dieser Dinger, im Gesicht, am Hals, an den Armen und am Bauch. Sie sind nicht rot (nur einige, weil ich sie aufgekratzt habe) und tun auch nicht weh, aber ich sie stören sehr, vor allem im Gesicht. Ich weiß nicht ob die angeboren sind, ich vermute nicht, aber ich habe sie schon einige Jahre. Bitte antwortet wenn ihr mir helfen könnt, ich wüsste gern was das das für Gebilde sind und wie man die wegbekommt, bzw. ob man die rausschneiden lassen müsste (meine Ärztin konnte mir auch nicht weiterhelfen). Vielen Dank im Vorraus! (:

...zur Frage

geschwollene Lymphknoten, schmerzen am ganzen Körper + Fieber

Hallo ihr Lieben, Vor zwei Tagen habe ich grippeähnliche Symptome bekommen (Kopfschmerzen, Druck auf den Augen, belegte Nase). Als ich am nächsten Tag aufwachte hatte ich unter meiner achsel einen schmerzenden geschwollenen Lymphknoten und enorme Kopfschmerzen.. Bin dann in die Schule gegangen, als ich daheim war bin ich ins bett und hab den ganzen Tag geschlafen, mein ganzer Körper hat wehgetan und ich hatte Fieber (38,5). Heute morgen ging ich zum Arzt.. Der meinte das ist sowas wie Frühlingsfieber (noch nie was davon gehört). Hat dann auch mein hals und meine achseln abgetastet und ich hatte noch viel mehr geschwollene Lymphknoten.. Er hat mir keine Medikamente verschrieben nur bettruhe.( bei Fieber paracetamol) mir gehts echt ehlend.. Kann mich kaum bewegen vor schmerzen. Außerdem schreib ich in 1 an halb Wochen Fachabitur!! Kennt ihr irgendwelche hausmittel, die die schmerzen und schwellung lindern könnten? Bitte um Hilfe!

...zur Frage

Vergrößerte Knubbel und Lymphknoten?

Hallo ihr lieben.

Im Internet habe ich einiges zum Thema gefunden, leider aber nie etwas wirklich passendes zu meiner Situation.

Kurz zu mir. Ich bin 19,weiblich und seit September 2017 im Arbeitsleben tätig. Stresssituationen kann ich daher ausschließen, da ich diese vorher in der schule und privat nicht hatte.

Vor circa 3 - 4Jahren habe ich einen Knubbel unter meiner linken Achsel entdeckt. Diesen habe ich vom Hausarzt untersuchen lassen - das Ergebnis: harmlos, verschwindet von selbst wieder.

Vor 2-3 Jahren habe ich einen zusätzlichen Knubbel am Hals auf der rechten seite entdeckt - beide waren zu diesem Zeitpunkt 1-2cm groß.

Beide Knoten habe ich von einem anderen Arzt Abtasten und sonographieren lassen (Ultraschall). - beim Ultraschall konnte nichts gesehen werden und man vertröstete mich, dass es wieder weg geht.

Im März diesen Jahres bin ich wegen einer Erkältung zu einem Arzt (wieder ein anderer) und habe dort auch die Knoten angesprochen. Dieser hat ein großes Blutbild veranlasst. - das Ergebnis: Knoten können von einem früher bestehenden Eppstein-Barr-Virus kommen, werden aber wieder verschwinden.

Auch im März diesen Jahres hatte ich ein MRT vom Kopf wegen seit Wochen andauernden Kopfschmerzen - dabei wurde ein hypophysenadenom festgestellt (geschwülst an der hirnanhangdrüse) Im Oktober diesen Jahres bekam ich noch ein Kontroll MRT - das geschwülst hat sich nicht vergrößert und mir wurde gesagt, dass die Kopfschmerzen nicht daher kommen.

Seit Juni circa habe ich bemerkt, dass der Knoten unterm linken Arm sich vergrößert hat. Er ist nicht mehr 1-2 cm groß sondern circa das 3-4 fache davon. Wobei er sich meiner Wahrnehmung nach immer mal wieder ein wenig verkleinert und dann wieder vergrößert. Direkt in der achselhöle ist er ziemlich hart und rund. Er zieht sich allerdings nach außen in die Innenseite des Arms wo er länglich verläuft. Der Knubbel am Hals ist nach wie vor da, hat sich bisher aber nicht verändert.

Der Knubbel am hals schmerzt nicht, der unterm Arm immer mal wieder, aber wirklich nur selten (circa 2-3 Tage im Monat) und die Kopfschmerzen sind nach wie vor bestehend

Mein letztes Blutbild wurde vor wenigen Wochen gemacht. Außer dem Eisenwert (der jetzt wieder in Normbereich ist) hatte ich nie anomalien bei den Werten.

Ich habe jetzt einen Arzttermin ausgemacht um alles noch mals abklären zu lassen. Und mich gegebenenfalls zu einem Facharzt überweisen zu lassen.

Ich werde den Termin abwarten (müssen) dennoch stellt sich für mich die Frage, ob jemand von euch eine ähnliche Situation hatte oder mir Rat geben kann, was dies eventuell sein könnte.

Ich freue mich auf jede Antwort!

Liebe Grüße

...zur Frage

hat Katze Flöhe?

Hallo! Am We hab ich bei unserer großen Knubbel am Kopf und Hals entdeckt. Habe zuerst gedacht dass sie sich viell mit den anderen beiden geprügelt hat. Da sie schwarz und recht zappelig ist hab ich es aber auch nicht geschafft das Fell zu trennen und mir die Knubbel anzugucken. Hatte dann gedacht, okay viell sind es warzen oder eben kratzwunden vom Kabbeln. Die beiden großen sind knapp drei jahre, die kleine 5 Monate.

Nun ist es aber so dass ich die kleine entwurmt habe, wie sie kam und die anderen beiden auch gleich mit (bin mir jetzt nicht sicher ob das auch gegen flöhe ist). Eigentlich wollte ich heut mit der großen schon zum Tierarzt wegen der knubbel, liege aber selbst jetzt mit magendarm flach. So, nun liegt die kleine bei mir auf dem schoß, sie ist blau-cremefarben, also sehr hell, und ich streichle sie und finde an der ganzen wirbelsäule schwarze punkte. sie sind recht klein und hart. Bei der mittleren, rot-brauner tiger, hab ich weder knubbel noch schwarze punkte gefunden...

kann es sein dass es sich um flöhe handelt und die knubbel flohbisse sind? sie fühlen sich unterschiedlich groß an, aber lässt sich ja echt immer schwer sagen wenn man sie nur tastet und nicht sieht. Ich hoffe dass ich morgen aus dem bad komme und zum TA gehen kann, aber würde mich mal interessieren was ihr anderen katzenhalter dazu sagt. Meint ihr es könnte sich um Flohbisse und flokot handeln? Und wenn ja, woher? Sind reine Hauskatzen. Könnten wir es mit eingeschleppt haben? Wir Dosenöffner haben keine Bisse... Neue Blumen oder so sind auch nicht ins Haus gekommen, keine Vogelnistplätze auf dem balkon etc... kann Mensch die Wirklich mit dem Schuhwerk reintragen?

Danke schonmal für eure antworten, gehe wie gesagt morgen gleich zum TA, aber bin doch etwas unruhig, weil wir das noch nie hatten

...zur Frage

Achsel tut weh!

Meine achselhöhle tut weh :( es ist dick sowas wie ein knubbel :( ich epiliere auch unter den achseln.. Was kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?