Hals-Nacken-Schulterschmerzen durch Schulternhochziehen - was tun?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schultern hochziehen hat auch was mit Kopf einziehen zu tun, also wenn man fürchtet, angemeckert, kritisiert, schikaniert zu werden.

Oder Du hast sowas erlebt, und die Angst davor sitzt immer noch in Dir und lässt Dich den Kopf einziehen.

.

Falls Du solch ein Trauma in Dir hast, könnte vielleicht auch eine Psychotherapie helfen.

Psychotherapie zahlt die Krankenkasse. Überweisung gibt's vom Hausarzt.

Die ersten fünf Gespräche sind Kennenlerngespräche, in denen Du erkennst, ob Du mit dem Therapeuten / der Therapeutin "gut kannst", also Vertrauen hast und Dich aufgehoben fühlst.

.

Bei chronisch gewordener Fehlhaltung kann auch Osteopathie hilfreich sein. Hier habe ich dazu was geschrieben:

Wer hatte schon mal Probleme mit der Lendenwirbelsäule, ein plötzlicher stechender Schmerz beim

.

Auch Yoga und Pilates (so googeln) kann dabei helfen.

Geh auch in YouTube (so googeln) rein und sieh Dir jeweils Videos mit Yoga und mit Pilates an.

Beides solltest Du nur unter guter Anleitung erlernen, damit Du keine Fehler bei der Durchführung machst und dadurch vielleicht sogar was verschlimmerst (das kannst Du ja echt nicht brauchen).

Alles Gute!

Zeige deinem Orthopäden mal die Schuhsohlen das sollte für ihn aufschlußreich sein.haltungsfehler entstehen oft in diesem bereich.seit dem ich nur noch korektes schuhwerk trage ist meine haltung wesentlich besser geworden. und das mit dem nackenschmerz und den damit verbundenen kopfschmerzen hatte ich auch.

bedingt duch meinen job und mein früheres hobby auch zu hause stundenlang am rechner zu hängen hatte ich auch ständige kopfschmerzen duch die daraus entstandene permanente muskelverspannung im nacken-schulterbereich.

ich hatte massagen und krankengymnastik verschrieben bekommen, beides hat bis 2 tage nach der letzte sitzung geholfen, danach war es immer genauso schlimm wie vorher. was mir letzendlich geholfen hat war: auf arbeit im stehen arbeiten (tisch samt pc etc lässt sich hochfahren), zu hause das vor-dem-pc-rumgehänge abgestellt (auf 4 std/woche reduziert) und bewegung! mit bewegung meine ich eigendlich irgendeine! fahrrad fahren, hometraining, hantelübungen,laufen, alles wunderbar! mit sport verbessert man seine haltung und achtet (unbewusst) drauf! falls ich dann doch mal wieder schmerzen bekomme (die sind dann aber nur max 10% von den schmerzen, die ich am anfang immer hatte) hilft ein heißes kirschkissen!

Ziehen zwischen Hals und Schultern. Wie locker ich sie?

Halihalo, Ich habe seit gestern so ein ziehen zwischen Hals und Schultern. Ich gehe davon aus das die Muskeln verspannt sind. Ich habe versucht sie zu massieren aber es tut zu viel weh und hilft nicht viel. Was kann ich tun?

Danke schon mal!

...zur Frage

Kommen meine Rückenschmerzen von der Erkältung?

ich habe eine schlimme erkältung und zusätzlich heftige rückenschmerzen. da ich seit zwei tagen flach liege, kann es ja nicht daran liegen, dass ich mich verhoben habe oder verspannungen vom vielen "am-rechner-sitzen" habe. kann es also sein, dass ich die rückenschmerzen von der erkältung habe? und was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Ich bin immer total verspannt, woran liegt das?

Ich bin immer total verspannt im Nacken, an den Schultern und auch teilweise am Rücken. Ich weiss nicht woher das kommt, es ist nicht so, als ob ich schwere sachen tragen würde oder oft komisch sitzen würde oder sowas ähnliches. Ich bin oft sosehr verspannt das meine ganze linke Schulter höllisch wehtut, wenn ich lache. Manchmal ist das sogar, wenn ich nur rede. Woher kommt sowas? Kann das auch an Stress oder so liegen? Ich bin zwar erst 15 aber hab in moment ziemlich viel für die Schule zu machen und so. Wie kann ich das vorallem vorbeugen oder besser machen? Das tut weh ._. Achso, und selbst gute Massagen machen es nichtmal ein bisschen besser.

Viel Dank schonmal (=

...zur Frage

Jahrelange Verspannungen, keine Lösung?

Hallo alle zusammen,

ich habe seitdem ich 15 bin (8 Jahre) chronische Nacken- und Schulternverspannungen. Alles mögliche habe ich ausprobiert: Salben, Massagen, Wärme, Rotlicht, Kissenwechsel, Sport, Bewegung alles half natürlich nur kurzfristig oder gar nicht. Ich war bei Hausärzten, Physiotherapeuten, einer Chiropraktikerin, Ostheopatin, Neurologin.... Nichts hat geholfen, die Schmerzen bleiben immer gleich. Noch schlimmer ist, dass jeder etwas anderes sagt, und ich glaube, dass sie selber nicht so ganz weiterwissen.
Ich war nun bei einer Ostheopatin, die meinte, dass mein Körper im Ungleichgewicht sei, weil auf der rechten Seite des Körpers mehr Wassereinlagerung wäre, und das vermutlich schon von Kindheit bzw. Geburt an da wäre. Mein Problem ist, dass sie aber keinen richtigen Lösungsvorschlag hatte. Sie meinte, dass SIE dem Körper die Signale geben müsste, und hat eine Stunde lang ganz still einfach nur meine Füße oder meinen Kopf gehalten, um anscheinend das zu tun. Ich würde eigentlich auch gerne wieder hingehen, (weil ich das Gefühl hatte, dass sie eine Ursache gefunden hat) aber ich bin Studentin und kann nicht 80 Euro dafür bezahlen. (Nur drei mal werden die Hälfte der Kosten von der Krankenkasse erstattet). Deshalb habe ich keinen praktischen Lösungsvorschlag, und ich weiß nicht, was ich tun soll.
Ich bin am Ende meiner Nerven, darf aber nicht aufhören nach einer Lösung zu suchen, weil ich jung bin und es im Alter noch schlimmer wird. Kann mir irgendwer helfen? Ich bin wirklich sehr verzweifelt. Ich danke im Voraus.

...zur Frage

Starke Verspannungen im Nacken und Rücken

Mein Nacken, meine Schultern und mein Rücken sind eigentlich immer verspannt. Aber manchmal, wenn ich morgens aufwache, ziehen die Schmerzen vom Nacken sogar vor zum Schlüsselbein.

Und wenn ich mein Kinn auf die Brust lege, zieht es vom Nacken die ganze Wirbelsäule runter. Was kann das sein?

...zur Frage

Extrem schmerzende Verspannungen in Schultern, Nacken und Rücken, die immer wieder kommen. Was tun?

Ich leide extrem unter sehr verspannten Schultern, Nacken und Rücken (der Stress kommt wahrscheinlich dadurch dass ich psychische probleme wie angstzustände habe und da verspannt man sich eben, aber auch allgemein durch schulstress). Jedenfalls verspannt sich alles schon wenige Stunde nach einer Massage wieder ?! Ich bin langsam total fertig, ich kann doch nicht dauernd Ibuprofen schlucken ? Kann ich da was machen ? Kann der Arzt da was verschreiben ? Kennt ihr Tipps und Tricks ? Und nein ! ich habe keine seltene schwere Krankheit - hier kriegt man ja immer geschrieben, dass man irgendwas achso schweres hat... -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?