Halluziniert man bei einem Gehirntumor?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn der Tumor auf betreffene Hirnregionen drückt ja. Es können auch Psychische Krankheiten auftreten die man vorher noch nicht hatte. Aggressionen, Lähmungen oder Wesensveränderungen ebenso. Das ist eine sehr schlimme Sache.

Ja und auch Sehprobleme oder Kopfschmerzen können Symptome sein, aber ohne eine richtige Untersuchung kann das keiner sagen!

Kommt auf die Region des Tumors an. Je nach Sitz kann ein solcher fast alle Symptome auslösen - oder gar keine.

Kann sei, muss nicht.

Aber es gibt unzählige Gründe für "Hallus" oder "Verwirrtheit": Ein Hirntumor ist schlicht wenig wahrscheinlich, intenistisch wahrscheinlicher sind sogar Schilddrüsen- oder Leberprobleme.

Am wahrsch sind Intoxikationen (Drogen) oder psychiatrische Felder

ja man kann tatsächlich verrückt werden , kommt aber auch darauf an auf welche hirnregion der tumor drückt ...

Kommt darauf an, in welcher Hirnregion sich der Tumor befindet, aber ja das ist möglich.

es hängt davon ab, welche partien im gehirn betroffen sind

Du hast keinen Tumor,sondern leidest an der Trennung!

nicht unbedingt.hängt von der region ab

Was möchtest Du wissen?