Halluzinationen deutbar?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wer soll dir das jetzt beantworten können - du selbst müsstest es am besten wissen und weisst es auch schon nicht.

wie alt warst du damals? je kleiner kinder sind, desto weniger denken sie wie erwachsene. wenn du also sehr klein warst (unter 10 jahre), ist es mehr als unwahrscheinlich, nach so langer zeit noch einen sinn hineinmontiert zu kriegen.

ich vermute, dass dir irgendeine geschichte z.b. aus der glotze angst gemacht hat.

unglücklich und unzufrieden ist übrigens keine depression. obwohl es sicher nicht gut ist, wenn ein kind anderthalb jahre lang unglücklich und unzufrieden ist.

Ich war schon jung, also unter 10 dürfte es gewesen sein. Kann gut sein, dass es überhaupt keine Bedeutung hatte. Dass ihr jetzt nicht erraten könnt, was es für mich bedeutet hat ist mir klar, ich hab mich nur gefragt ob die andauernde Wiederholung generell ne Bedeutung haben könnte.

Und das mit der Depression ist nicht nur deswegen. Bin auch essgestört und war/bin in Therapie bzw versuche zu wechseln, aber das ist jetzt nicht zwingend relevant, ich hab mich nur gefragt ob diese Panik in der Nacht (bzw immer dieser Gedanke "Ich muss zahlen und kann nicht" nicht eventuell irgendwie der Anfang war, aber wer weiß das schon)

0
@Nentusia

der anfang deiner jetzigen probleme? eher nicht. für psychische erkrankungen kann man eigentlich keinen auslöser festmachen. es sind immer mehrere dinge, die ungünstig zusammenkommen.

0

hallo;) ich hatte sowas als kind auch, also nicht wie du beschreibst mit monstern etc. :) aber ich hatte immer das gefühl das ich oder irgendwas größer und größer wurde, war ein unangenehmes gefühl das weiß ich noch und ich bin auch oft wach geworden und mußte getröstet werden! irgendwann ist meine mutter mit mir zum kinderarzt und der meinte das es mit dem wachstum zutun hat! ;)

Ah, mit dem Wachstum? Das klingt logisch :)

Ist gut möglich, dass es bei mir was ähnliches war. Danke dafür! :)

0

Klingt eher nach Albtraum; bei Halluzination müsstest du ja voll wach gewesen sein und die pixel-Monster müssten sich vor dem tatsächlichen Hintergrund bewegt haben.

Ich bin mir nach all der Zeit nicht mehr sicher.. Aber wenn ich mich recht erinnere, verlief es so, dass ich meine Augen gar nicht zugemacht habe, sondern mit der Zeit meine komplette Umgebung so "unscharf" geworden ist und dann die Monster kamen.

Aber kann natürlich sein, dass das alles trotzdem eher ein Albtraum war ^^

0
@Nentusia

Alles klar. In der Übergangsphase zwischen Wachen und Schlafen ist die Kreativität am Größten und die Kontrolle ziemlich gering. Deine Gedanken sind abgedriftet, hast geträumt, aber das nicht mitgekriegt.

Die ewige Wiederholung deutet auf einen kleinen Schock oder eine Sorge hin und das kann sehr kindisches Zeug gewesen sein. Vielleicht hast du dich vorm Pacman im Videospiel gefürchtet. Das Gehirn hat versucht, einen Eindruck zu verarbeiten, den es nicht einsortieren konnte, und deshalb wieder und wieder. Das hat mit späteren Zuständen nichts zu tun. Es hat doch bestimmt auch nicht jeden Abend stattgefunden in den anderthalb Jahren, oder?

Es könnte allerdings sein, dass du die Erinnerung gefälscht hast und eine Verdrängungsreaktion dahinter steckt. Die Zahlungsaufforderungen sind schon etwas komisch. Vielleicht symbolisieren die Monster reale Personen? Also DAS können WIR hier nicht rausfinden. Auf jeden Fall hat das nichts mit Niedergeschlagenheit, Depressionen etc. zu tun. Wenn du vorher ängstlich warst, bist du etwas eingeschüchtert worden, mehr nicht.

0

Wollten deine Eltern dass du super gut in der Schule bist, oder ein Sport- oder Musikgenie wirst?

Ein Fall für Gallieleo Mystery

Geh mal zu nem Psychologen der wird dir das wohl sagen können

0

Was möchtest Du wissen?