Halluzinationen beim aufwachen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie ich in einem Kommentar schon geschrieben habe: Das wird ein ähnliches Phänomen sein, wie die Schlafparalyse. Eine Schlafparalyse entsteht, wenn dein Bewusstsein wach wird, aber andere Teile in deinem Gehirn davon noch nichts mitgekriegt haben. Dann liegst du in deinem Bett und kannst dich nicht bewegen. Wenn du versuchst zu schreien, kommt bestenfalls ein leichter Hauch raus. Meistens wird das auch von irgendwelchen Halluzinationen begleitet (bei mir in der Regel, dass ich Geräusche hinter mir höre und das Gefühl hab, jemand würde mir in den Nacken hauchen).

Bei dir wird das was recht ähnliches gewesen sein. Du bist aufgewacht, aber ein Teil deines Gehirns hat das nicht gemerkt und quasi weitergeträumt. Als du dann das Licht angeschaltet hast, hat auch der letzte Teil deines Gehirns gemerkt, dass du wach bist. Das ist die ersten paar Male sehr gruselig. Wenn du aber weißt, wie es dazu kommt kannst du dich entspannen und dich dafür begeistern, wie detailliert dein Gehirn dir was vorspielen kann. Bei deiner Halluzination hat zwar das Gesicht gefehlt, aber der Schlafanzug hat anscheinend sehr real ausgesehen.

Wenn das nochmal passiert, kannst du mal versuchen es mit Klartraumtechniken zu verbinden. Also die Halluzination per Gedanken zu dir herzuziehen, die Farben vom Schlafanzug zu ändern, Gesichter einzufügen etc.

Wichtig bei dem ganzen ist, dass du lernst, keine Angst davor zu haben. Die Halluzination kann dir nichts antun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Materianer
19.12.2015, 09:32

Top Antwort↑

0

Du hast ganz einfach einen verwirrten Alptraum gehabt und da träumt man manchmal alles durcheinander und so real, dass man denkt, es sei tatsächlich passiert.

Vielleicht hast du deinen Bruder vor einiger Zeit in dem Schlafanzug gesehen und dein Gehirn verarbeitet alles nachst, was du erlebst und auch in Träumen kann es manchmal mehrmals geschehen.

Manchmal träumen wir nachts und auf einmal wachen wir auf, wie wenn jemand an einer Strippe zieht, sitzen glockenhell wach im Bett. Das passiert sicher vielen Menschen.

Dein Bruder ist ganz sicher nicht real da gesessen. Du bist ganz sicher auch nicht heute um ungefähr 20.30 Uhr schlafen gegangen, sondern gestern.

Mach dir keine Gedanken, in ein paar Tagen hast du deinen Traum vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Deutung "Luzider Traum" (aus dem Traum heraus) bzw. "Out-of-Body-Experience" (bewusstes Einleiten vor dem Schlaf).

Da gibt es genug Lesestoff im Internet zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das was du erlebt hast ist meiner meinung nach nix schlimmes.
Unser Gehirn spielt uns öfters mal einen streich. Ebenso geschieht dies im Traum.
Es kann sein das das alles ein Traum war oder dir wie Realität vorkam.
Oder du warst wirklich wach und hast sozusagen geträumt.
Du hast eben erwähnt das du öfters mal nachts aufwachst und unruhig schläfst. Das Gehirn versucht dann dem Körper vorzumachen das er schläft und du träumst in dem Momemt wo du eigentlich wach bist. Das heisst du träumst etwas aber bist die ganze zeit anwesend.
Wie ein lebendiger tagtraum.

Mach dir keinen kopf das ist nichts schlimmes :)
Ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt mir seeeehr bekannt vor.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlafparalyse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daCypher
18.12.2015, 09:55

Könnte was ähnliches sein. Bei den Schlafparalysen, die ich bisher hatte waren die Haluzinationen aber weg sobald ich mich wieder bewegen konnte. In der Frage konnte sie sich aber nach dem aufwachen sofort bewegen und nach dem Handy suchen.

1
Kommentar von mxxnlxght
18.12.2015, 10:09

hätte ich auch gesagt...

0

Ein Traum im Traum vielleicht?
Ansonsten hab ich echt Gänsehaut bekommen oO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?