Hallo, Wir haben vor einen haus zu kaufen.Haus kostet 100000 und wir nehmen aber einen kredit über 155000. Die frage ist,wie wird es im grundbuch eingetragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der notarielle Kaufpreis spielt nie eine Rolle sondern nur das grundpfandrechtlich gesicherte Darlehen. 

Dieses wird in Abteilung III im Grundbuch eingetragen. 

Ist im Zuge von dem Kauf von dem Verkäufer bereits ein Recht eingetragen dann wird dies nach dem Verkauf an Sie gelöscht.
Im Zuge vom Kauf wird das Recht jedoch im Range dann im Vorrang bleiben.
Im Kaufvertrag steht dann drin dass das alte Recht vom Verkäufer im Zuge vom Verkauf aus dem Kaufpreis gelöscht wird.

PS: Früher gab es Hypotheken, diese gibt es heute als Sicherungsinstrument nicht mehr.
Hypotheken gibt es heute nur noch als beispielsweise Sicherungshypothek im Bereich von Kunden die Zahlungsprobleme haben.

Doch Ihre EUR 155.000 werden dann so im Grundbuch als Grundschuld stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Hypothek in Abteilung 3.
Frag im Grundbuch nach was sie genau benötigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Darlehen wird natürlich mit einer Grundschuld dinglich im Grundbuch abgesichert. Der Eintragungsinhalt dieser Grundschuld variiert von Bank zu Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?